Dürfen eure Katzen mit ins Bett?

      meine beiden Rabauken dürfen auch ins bett, wir haben jede tür auf. der lütter liegt bei mir an den beiden und der dicke zwischen oder auf uns drauf.. klar toben die auch nachts aber das bekomm ich nicht mit.und morgens sind die auch toll, wenn ich mal mein wecker aus mache und vergesse aufzustehen, wecken mich die beiden mit großen gemauze...

      Querungshilfe schrieb:

      Hallo Leute,

      seit ein paar Tagen habe ich brennende Augen abends im Bett und hoffe, dass es keine Katzenallergie ist. Das könnte ich Semmel wohl kaum verständlich machen, falls er nicht mehr ins Bett dürfte.

      Astrid

      dann sollste du sie nicht ins bett lassen.ich habe das brennen auch,sobald ich katzenhaare im gesicht habe.da meine aber am nur am gussende schlafen geht es zum glück.eine richtige allergie entsteht dann,wenn du tränende augen und niesen bekommst,wie bei heuschnupfen.
      eure hh_hexe lässt grüssen

      hh_hexe schrieb:

      Querungshilfe schrieb:

      Hallo Leute,

      seit ein paar Tagen habe ich brennende Augen abends im Bett und hoffe, dass es keine Katzenallergie ist. Das könnte ich Semmel wohl kaum verständlich machen, falls er nicht mehr ins Bett dürfte.

      Astrid

      dann sollste du sie nicht ins bett lassen.ich habe das brennen auch,sobald ich katzenhaare im gesicht habe.da meine aber am nur am fussende schlafen geht es zum glück.eine richtige allergie entsteht dann,wenn du tränende augen und niesen bekommst,wie bei heuschnupfen.
      eure hh_hexe lässt grüssen
      Ich hab eine Hausstaubmilbenallergie und meine Katzen schlafen trotzdem mit im Bett.

      Ich hab mir irgendwann mal vorgenommen, das zu ändern..aber was solls, hat nicht geklappt. ;)

      Du könntest auch einfach trockene Augen haben, durch eine ganz andere Überreizung. Versuch dochmal Euphasia Augentrosttropfen, oder Salbe und wenn die nix nützt dann würde ich mal den Augenarzt aufsuchen.

      Gegen trockene Augen gibt es ja genügend Möglichkeiten zur Behandlung und dann kannst Du auch gleich abklären lassen, obs die Katzenhaare sind die das Brennen verursachen.


      Liebe Grüße und gute Besserung Ute

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gelöschter User 20“ ()

      Katzenallergie

      Hallo Ute,

      danke für den Tipp! Merkwürdigerweise haben Nasentropfen ein wenig geholfen (Meersalz). Außerdem schläft Semmel im Moment bei meinem Mann am Fußende und nicht wie vorher wie eine Pelzmütze um meinen Kopf gewickelt. Ich nehme an, dass er ein paarmal Nachts einen unbewussten Schlag abbekommen hat.

      Ich bin echt froh, dass das Augenbrennen gerade weg ist! Falls es wieder kommt, denke ich mal an die Augentropfen. Möglicherweise hatte ich einfach mehrmals Katzenhaare im Auge. Da helfen die Augentropfen bestimmt, dass sich das Auge beruhigt. Wenn Semmel so nah am Kopf liegt, dann kann man schon einige Härchen in der Luft fliegen sehen.

      Aber ich hoffe, jetzt nicht mehr von einer Allergie ausgehen zu müssen. Er ist ja noch im Zimmer und die Beschwerden sind weg.

      Alles Liebe Astrid
      Meine Katzen dürfen nicht ins Bett. Sie dürfen auch nicht ins Schlafzimmer. Sie schlafen im Wohnzimmer. Wenn ich bei meinen Katzen schlafen will, eben auf dem Sofa. Ich hatte das bereits so entschieden, bevor sie kamen. Mein Nachtschlaf gehört mir. Die beiden spielen gern morgens so gegen drei Uhr. Ich denke sie würden mich, hin und wieder, damit wecken. Ich finde es schöner, eine Wahl zu haben. Wenn ich ruhig durch schlafen will, geh ich in mein Bett. Alles super. Ruhe und gut ist. Ich finde es schön, wenn jemand seine Katzen bei sich im Bett schlafen lässt, für mich selber ist das nichts. Falls ich mich da mal umentscheiden würde, könnte ich den Raum frei geben. Andersrum wäre es vermutlich schwieriger geworden. Hab gehört Katzen nerven rum, wenn man ihnen Räume wieder weg nimmt. Ich wollte das nicht selber testen.
      Als ich Kind war hat mein 1. Kater quer über meinem Hals geschlafen.
      Das mochte meine Mutter gar nicht, sie hatte Angst um mich.

      Meine 2. Katze schlief wie eine ganz normale Katze ganz normal im Bett.

      Meine späteren Katzen schliefen auch im Bett.

      Seit ich 3-Schicht arbeite, schlafen die Katzen nicht mehr im Schlafzimmer.
      Ich kann mir einfach noch mehr Schlafverlust nicht leisten.
      Da würde ein Drübersteigen über mich schon reichen.
      Ganz zu schweigen, wenn Katze mit Körperkontakt sich putzt.
      Oder ich schnupper mal bei Mami im Gesicht und kitzele sie dabei mit meinen vorgestellten Schnurrhaaren.

      Nachträgliches Aussperren war bei mir kein Problem, weil von Anfang an wurde gelernt,
      durch ein offene Türe kann man durch,
      durch eine geschlossenen Türe kann man nicht durch.
      Mal steht eine Tür offen,
      mal ist eine Tür zu.
      Maunzen hat bei mir keinen Einfluß auf die Türklinke,
      das lernen die kleinen Fellkugel schon.

      8)
      Greets
      Blaubande :catfreu: :catfreu: :catengel: mit mir
      __________________________________________
      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen :S ,
      müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken :huh: .
      Kary durfte von Anfang an ins Bett,wie meine anderen Katzen auch.Ob Arbeit oder nicht,doch ich gebe zu,ich selbst mag nachts keine geschlossenen Türen.Ich händele das schon seit ich Katzen habe.Und selbst meine Asta (Schäferhündin) lag vor vielen Jahren beschützend vor meinem Bett. <3
      Ich hatte es auch mal versucht mit dem Aussperren,doch das Mauzen,das tat mir halt so leid.
      Doch ich finde,das muss auch jeder für sich entscheiden,da jeder Mensch ein anderes Schlafmuster hat.
      Und bei mehreren Katzen (ich weiss,wovon ich spreche,kann ichs nachvollziehen.Hatte damals echt Glück mit meinen beiden..g')




      Schlafen ohne meine Katzen =O für mich ein schrecklicher Gedanke, solange ich existiere schlafen meine Katzen immer mit im Bett, und sie stören mich auch nicht, und wenn sie mal spielen oder futtern gehen dann merke ich das gar nicht, und kommen wieder zurück, mein Balu ist nur Wochenends nächtlich aktiver da ich ausschlafen kann, sie wissen das auch irgendwie :D

      Für Balu auch unvorstellbar nicht im Bett zu schlafen :catnacht:
      Balu im Bett.jpg

      Viele glauben es auch nicht, aber Balu möchte auch gerne zugedeckt werden ;)
      Liebe Grüße Klaus Balu & Nelly




      hallo Klaus :) ,

      Katzen wie Balu gehören eindeutig und unabdingbar ins Bett (cooles Bild).

      Wie man hier im TRead sieht, gibt es nicht nur unterschiedliche Katzen,
      sondern auch unterschiedliche Menschen mit menschlichen Bedürfnissen.

      Meine frühere Felina hats kapiert, daß Mami KEINE Störung verträgt.
      Gut, daß es auch Menschenschlaf verträgliche Katzen gibt (gab).
      Die durfte auch bis in meine Dreischicht zeit im Bett schlafen.
      Dateien
      Greets
      Blaubande :catfreu: :catfreu: :catengel: mit mir
      __________________________________________
      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen :S ,
      müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken :huh: .

      Katzenfische schrieb:

      hallo Klaus ,

      Katzen wie Balu gehören eindeutig und unabdingbar ins Bett (cooles Bild).


      Danke :)

      Balu ist schon aussergewöhnlich, und ich würde ihn vermissen (Die Macht der Gewohnheit)
      Nelly schläft zwar auch im Bett, danach geht sie wieder und schläft irgendwo anders weiter.

      Nein gestört haben sie mich eigentlich nie, aber Katzen sind wie wir Menschen sehr unterschiedlich wie du schon sagst.
      Das sanfte schnurren vom Balu ist für mich Balsam für die Ohren und sehr beruhigend :catsing:
      Liebe Grüße Klaus Balu & Nelly