"Ich hab da mal ne Frage"-Ecke

      Danke Kajci für deine Antwort.

      Das ist eine gute Idee mit dem Rinderhack, das werden wir mal ausprobieren. Kommt das Felini nur an rohes Fleisch, oder auch bei der angebratenen Variante hinzu?
      Hoffe das klappt auf diese Weise, unsere sind so extrem mäklig.
      Liebe Grüße, MorNeo!

      Hallo Kajci,

      wir haben Freitag Rinderhack leicht in der Pfanne gegart, ohne es richtig zu bräunen, haben es dann mit unter das NaFu gemischt und siehe da, beide haben ganz gut davon gefressen.
      Das werden wir jetzt erstmal 1- 2 Wochen durchziehen, oder was meinst du, in welchen Schritten wir die Garung verringern sollen!??

      Viele Grüße
      Liebe Grüße, MorNeo!

      Huhu Morneo,

      Das entscheiden deine Jungs wie schnell du vorgehen kannst.^^
      Das ist unterschiedlich wie die Katzen das akzeptieren,wenn du merkst das sie es nicht mehr akzeptieren nochmal nen Schritt zurück gehen und paar Tage später nochmal versuchen.

      Viel Erfolg weiterhin :)
      Viel Meinung und keine Ahnung ist die falsche Kombi....
      Ich krame den Thread hier mal aus :)
      ​Hab nur eine kleine Frage: ich füttere einmal pro Woche ein Päckchen Putengeschnetzeltes aus dem Supermarkt, weil sie das total lieben. (Anderes rohes Fleisch rühren sie nicht an.) Wenn ich samstags im Aldi oder Lidl einkaufe, bringe ich also meistens ein Päckchen von der Pute mit. Je nach Discounter sind das 400 oder 500 Gramm. Eigentlich sollten zwei Katzen davon doch locker für einen Tag satt werden, oder? Meine beiden schlingen das runter, bzw. ich teile es auf zwei Mahlzeiten auf, weil Julie sich mal so daran überfressen hat, dass ich das teure Zeug kurz nach dem Verfüttern auf dem Teppich wiedergefunden habe <X
      ​Wenn sie das also morgens und am frühen Abend kriegen, betteln sie kurz darauf schon wieder herum.
      Ist das normal, dass sie davon mehr brauchen als von einer hochwertigen Dose? Liegt es daran, dass Pute eher fettarm ist und dadurch weniger Satt macht?
      Hallo, wir haben auch nicht viel Ahnung von barfen, wir bekommen kein rohes Fleisch in unsere rein.

      Vielleicht essen deine soviel davon, weil es ihnen sehr gut schmeckt. Aber 400-500 Gramm reichen eigentlich, man müsste es wahrscheinlich nur noch supplementieren (Taurin/Calzium usw.), ich weiß leider nur nicht in welchen Mengen das hinzugefügt wird.

      Unsere fressen z.B. nur 3 kleine Schälchen am Tag, zusammen, beide Tiger. Seit einiger Zeit bieten wir ihnen zusätzlich Ein No Grain Aleinfuttermittel (Trockenfutter) an. Seit dem geht es mit ihrem gemäkel, und sie fressen ausreichend für ihre Größe.
      Ich bin nicht da! Ich bin mich suchen gegangen, falls ich wieder da bin, bevor ich zurückkomme, sagt mir bitte, ich soll auf mich warten! :D

      Website:
      Aaaaalsoooo vom direkten barfen hab ich keinen schimmer aaaaber unser milow hat fünf Wochen lang schonkost (barf) bekommen. Hab zum glück nen shop incl ernährungsberater ums eck.... der hat mir das folgendermaßen erklärt

      Eine tagesration ist 4% vom Gesamtgewicht
      davon
      80% fleisch und 20% gemüse

      Milow bekäme also jetzt bei 22,2kg
      888g futter am tag davon
      710g fleisch und 178g gemüse

      Das heißt bei zwei Mahlzeiten bekämer er jeweils 444g futter das müsstest du jetzt also auf deine süßen um rechnen mehr ahnung hab ich allerdings nicht vom barfen aber so wie es sich anhört wolktest du genau dass wissen
      nadine und ihre beiden coonie jungs ^^

      "ohne meine jungs wäre das leben oft einfacher, dafür aber wesentlich langweiliger und um einiges ärmer :heart: "
      Unser welpe wiegt 22,2 kg
      die katzen liegen bei 6,2kg

      Milow bekomnt 350 gramm am tag hochwertiges trofu aber beim barfen sind es andere mengen
      nadine und ihre beiden coonie jungs ^^

      "ohne meine jungs wäre das leben oft einfacher, dafür aber wesentlich langweiliger und um einiges ärmer :heart: "

      Kuscheltiger schrieb:

      Ich krame den Thread hier mal aus :)
      ​Hab nur eine kleine Frage: ich füttere einmal pro Woche ein Päckchen Putengeschnetzeltes aus dem Supermarkt, weil sie das total lieben. (Anderes rohes Fleisch rühren sie nicht an.) Wenn ich samstags im Aldi oder Lidl einkaufe, bringe ich also meistens ein Päckchen von der Pute mit. Je nach Discounter sind das 400 oder 500 Gramm. Eigentlich sollten zwei Katzen davon doch locker für einen Tag satt werden, oder? Meine beiden schlingen das runter, bzw. ich teile es auf zwei Mahlzeiten auf, weil Julie sich mal so daran überfressen hat, dass ich das teure Zeug kurz nach dem Verfüttern auf dem Teppich wiedergefunden habe <X
      ​Wenn sie das also morgens und am frühen Abend kriegen, betteln sie kurz darauf schon wieder herum.
      Ist das normal, dass sie davon mehr brauchen als von einer hochwertigen Dose? Liegt es daran, dass Pute eher fettarm ist und dadurch weniger Satt macht?


      ​Meine bekommen auch immer am Wochenende Rohfleisch ohne Supplimente .
      ​Sie bekommen es aber nur abends und ca 100 g pro Katze .

      ​In einem anderen Forum füttern sie für eine ca 5 kg Katze ca130 g proTag aber voll supplemiert un ich denke daran liegt es auch , das sie sonst so vieldavon fressen .

      Hier mal ein paar Rezepte .
      ​Das 1. ist natürlich supplemiert , das 2. und 3 sind fertig gemischte Supplimente die sich sehr gut einen erst mal die Akzeptanz zu prüfen .

      Natürliche Supplemente

      1 kg Fleisch (Muskel, Herz, Magen)
      40 g Leber
      5-6 g Eierschale ODER 5 g Calcium-Carbonat ODER 10 bis 11 g Calcium-Citrat
      2 g Taurin
      30 g Lachs (Wildlachs = Salmon salar)
      30 g Weizenkeimöl ODER 2 Tropfen Vitamin E (Allcura)
      2 g Salz
      11 g Fortain
      1,3 g Seealgenmehl
      2,5 g Bierhefe

      ca. 400 ml Wasser (je nachdem, ob katz soviel akzeptiert, kann es auch etwas weniger sein)
      ca. 50 g Ballaststoffe
      Fett nach Fettgehalt des Fleisches

      easyB.A.R.F.

      1 kg Fleisch (Muskel, Herz, Magen)
      10 g easyB.A.R.F.
      5 g Eierschale ODER 5 g Calcium-Carbonat ODER 10-11 g Calcium-Citrat
      2 g Taurin

      maximal 25 g Leber

      KEIN Salz

      ca. 400 ml Wasser (je nachdem, ob katz soviel akzeptiert, kann es auch etwas weniger sein)
      ca. 50 g Ballaststoffe
      Fett nach Fettgehalt des Fleisches

      Instinct TC

      900 g Fleisch (Muskel, Herz, Magen)
      60 g Instinct TC
      100 g Leber oder 12 g Leberpulver

      ca. 400 ml Wasser (je nachdem, ob katz soviel akzeptiert, kann es auch etwas weniger sein)
      KEINE Ballaststoffe
      KEIN Salz
      Fett nach Fettgehalt des Fleisches

      Es ist strittig, ob wirklich 100 g Leber zu 900 g Fleisch gegeben werden sollten.
      Nach meinen Informationen wird Instinct TC in den USA schon mehrere Jahre auf
      diese Weise verwendet und es sind keine Überdosierung von Vitamin A bekannt.
      Instinct TC wird seit einiger Zeit auch in Deutschland in Lizenz hergestellt und ist bei
      tatzenladen.de erhältlich.


      ​Ich hoffe ich konnte euch weiter helfen bei der Frage , habe selber da auch keine Erfahrung .
      Also so richtig barfen werde ich nicht anfangen - dazu koche ich einfach viel zu ungern :S
      ​Am Samstag haben sie auch wieder 400 Gramm Pute verputzt und abends noch ne 200g Dose Cachet. Sie hatten also echt noch Hunger, so gerne mögen sie das Cachet nämlich gar nicht. Wobei ich bei Mickey so langsam echt ein bisschen auf die Figur achten muss, der wird zu dick, obwohl es ja immer heißt, von gutem Nassfutter werden sie nicht zu dick ?(

      Kuscheltiger schrieb:

      Also so richtig barfen werde ich nicht anfangen - dazu koche ich einfach viel zu ungern :S
      ​Am Samstag haben sie auch wieder 400 Gramm Pute verputzt und abends noch ne 200g Dose Cachet. Sie hatten also echt noch Hunger, so gerne mögen sie das Cachet nämlich gar nicht. Wobei ich bei Mickey so langsam echt ein bisschen auf die Figur achten muss, der wird zu dick, obwohl es ja immer heißt, von gutem Nassfutter werden sie nicht zu dick ?(


      ​Dann versuche es doch mal mit den fertigsupplimente , die werden nur in Wasser verrührt und dann in das geschnittene Fleisch gemicht , das kann man nicht als kochen bezeichnen .
      Ich hab da sogar ne Dose zu Hause. Hab auch verschiedenes Rohfleisch ausprobiert, aber sie haben nix angerührt, außer eben der Pute. Und rohes Fleisch kann man ja auch nicht so lange stehen lassen... zumal es da noch Sommer war, als ich das getestet habe. Im Moment bin ich froh, dass es mit dem Nassfutter jetzt gut klappt, Julie war am Anfang echt schwierig mit dem Füttern und auch sehr dünn.
      Halli hallo!

      Meine Kollegen und ich “teilen“ uns ein Rind, von dem dann jeder im Herbst einen Anteil vom Fleisch bekommt. Für die Innereien interessiert sich keiner, die Frage also: kann man alle Organe verfüttern? Ich würde sie als Vorsichtsmassnahme nur gekocht verfüttern, oder besser anbraten? Sollte man etwas beimischen? Ich würde es nicht als Alleinfutter hernehmen, sondern als Ergänzung des Speiseplans ein Mal in der Woche- wie lange hält sich das eingefroren?

      Im Netz findet man viele verschiedene Angaben, daher frage ich hier.
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
      Hi also ich gehe mal davon aus an eurem Rind war vorher so oder so der Vet. dran.
      Also sollte es Seuchentechnisch unbedenklich sein insofern korekt weiterverarbeitet.
      Also konserviert durch einkochen etc. oder gleich nach dem abhängen auf 4-8°C gekühlt und dann daheim eingefroren.
      Ich Würde nicht umbedingt alle Organe verfüttern, die BSD, Galle etc. sind auch nicht umbedingt gesund.
      Ich denke Leber wird ein großer Renner und gekochte Lunge sicher auch.
      Mach doch einfach leberwurst draus, spielt doch für die Katzen kaum eine Rolle ob da mehr oder weniger Leber drin ist als bei der vom Metzger.
      Ich kenne mich aber nicht so gut mit Katzenernährung aus das ich dir sagen könnte wie oft und was davon in welcher Dareichungsform die Miezen haben dürfen.
      Fett pur ist wohl auch nicht wirklich gut, auch wenn es wohl viele lieben.
      Müsste mal gucken wie es mit dem Herz ausschaut, wenn Muskelfleisch ok ist dürfte das super ankommen.
      (Denke mal ne übergewichtige Miez sollte nicht ne Leberwurst pro Tag verspeisen und ne Miez mit Nieren problemen sollte lieber keinen Magen bekommen)