MASK (w, 04/14) - weiße Schönheit mit schwarzer Maske, Pflegestelle PLZ 575* WISSEN

      MASK (w, 04/14) - weiße Schönheit mit schwarzer Maske, Pflegestelle PLZ 575* WISSEN

      Es wurde nun auch ein Flyer von MASK gebastelt, welchen ihr bitte an euren Arbeitsplätzen, Universitäten, Supermärkten, Tierarztpraxen, Fressnapf & Co. usw. fleißig aushängen könnt.

      Den Flyer findet ihr hier im Anhang als PDF-Datei.

      VIELEN DANK :)








      Name: MASK
      Geschlecht: weiblich
      Geb.-Datum: 04/2014


      Kastriert: ja
      Rasse: EKH-Mix
      Farbe: weiß mit einer schwarzen Maske
      Krankheiten/Gesundheitszustand: gesund

      Herkunft: Zakynthos
      Aufenthalt: Pflegestelle in PLZ 575** Wissen
      Status: Endstelle gesucht

      Impfstatus: geimpft: Katzenschnupfen, -seuche, Tollwut
      Getestet auf FIV / FeLV: ja, beides negativ

      Verträglichkeit:

      -mit Kindern: ja
      -mit Katzen: ja
      -mit Hunden: unbekannt
      Wohnungshaltung und Freigang: Freigang, gesicherter Freigang
      Einzelhaltung möglich: nein

      Beschreibung:

      Die Mutter von Mask, ihren Schwestern Missy und Sissy und ihrem Bruder Sonny wurde hochtragend ausgesetzt, fand aber Unterschlupf bei unserer Marilyn. So kam es, dass die vier kleinen Kätzchen in Marilyns Obhut geboren wurden und in Sicherheit aufwachsen durften. Das Einzige, was zu ihrem Glück jedoch immer noch fehlt, ist ein eigenes Zuhause. Lediglich Sonny hat sein Zuhause gefunden. Die Katzenmädchen hingegen warten nun schon seit zwei Jahren auf ihre Chance.

      Mask, die ihren Namen natürlich ihrer wunderschönen Gesichtszeichnung verdankt, ist eine unglaublich charismatische Katze, mit Augen, in denen man Stunden lang versinken könnte. Sie braucht etwas Zeit, bis sie einem Menschen vertrauen kann und schaut sich die erste Zeit der Eingewöhnung lieber erst einmal alles aus sicherer Entfernung an. Dann aber, wenn sie beschließt, sich zu trauen, dann ist sie eine schmusige Kuschlerin, die Ohrenkraulen über alles liebt und schnurren kann wie ein Traktor. In ihrem zukünftigen Zuhause wird sie bestimmt mit größter Zufriedenheit das Herz ihrer Menschen und definitiv auch das Sofa erobern.

      30.12.2016 Update aus der Pflegestelle:

      Mask lebt nun seit einigen Wochen mit in unserer großen Katzengruppe.
      Hier zeigt sie sich absolut gruppenkompatibel.
      Von den Sausäckchen lässt sie sich nicht ins Bockshorn jagen, versucht ab und zu sogar schon, einige der anderen zu einfachen Fangspielen zu animieren.

      Leider gelingt ihr das nur bedingt, da die Altkatzen ihr gegenüber noch etwas zurückhaltend sind. Häufig streift sie deshalb allein durch den Garten oder sitzt katzenstatuenhaft auf der Terrasse und überblickt ihr Reich.

      Schlafen tut sie grundsätzlich allein in ihrem Lieblingsbettchen. Mit anderen Katzen kuscheln ist also eher nicht so ihr Ding. Auch von wilden Katerraufereien scheint sie nicht sehr angetan zu sein.

      Wenn eine der anderen Katzen ihre Grenzen überschreitet, kann Mask auch schon mal locker flockig ein paar Ohrfeigen verteilen. Meist ist sie aber recht gelassen und zeigt sich eher von ihrer geduldigen Seite. Lediglich Feli, die auch noch ihr Zuhause sucht, kann sie nicht besonders gut leiden und jagt sie ab und zu. In den ersten Tagen geschah dies noch recht hartnäckig und in unschöner Absicht.

      Mittlerweile macht sie das deutlich seltener und manchmal scheinbar aus Spaß. Sie hüpft dann Feli ab und zu hinterher wie Kater Sylvester, wenn er dem lieblichen Skunk folgt.

      Der Mimosenkater der Gruppe, der sich von den Sausäckchen schnell jagen lässt, kann sie wiederum sehr gut leiden, da sie ihm sehr freundlich begegnet. Sie hat also definitiv keinen Hang, Opferkatzen zu mobben.

      Der neurologisch beeinträchtige Kater in der Gruppe ist ihr nach wie vor suspekt. Ihm geht sie lieber aus dem Weg, da sie seinen Torkelgang und seine spontan-überraschenden Bocksprünge noch nicht einschätzen kann.

      Uns Menschen gegenüber zeigt sich Mask aufgeschlossen. Gerne lässt sie sich kraulen, am allerliebsten hinter den Ohren und an der Schwanzwurzel. In einer kleineren Gruppe, bei Menschen, die mehr Zeit für jede einzelne Katze haben, wird sie bestimmt eine richtige Schmusekatze werden. Hier bei uns bietet sich ihr dafür leider keine Gelegenheit. Ab und zu, wenn das Kraulen gar zu aufregend schön wird, neigt sie zu leichten Liebesbissen. Wobei sie sich dann vor sich selbst mehr erschreckt, als Mensch das in dem Augenblick tut.

      Alles in allem ist sie eine liebe und absolut unkomplizierte Katze. Sie würde in einem Zuhause mit großer Gruppe ihre Nische finden, aber auch in einer kleineren Gruppe, mit nur ein bis zwei Gefährtinnen glücklich werden. Solange diese Interesse an Bällchen- und Fangspielen haben und gleichzeitig keinen großen Wert auf gemeinsames Kuscheln oder Raufspiele legen.

      Was wir uns für ihr zukünftiges Zuhause wünschen:

      Gesicherter oder ungesicherter Freigang in sicherer Umgebung: Mask wirkt vorsichtig und umsichtig genug, den ungesicherten Freigang zu bewältigen.

      Kinder: Ältere und ruhigere Kinder sollten kein Problem sein. Bei jüngeren und sehr unruhigen Kindern könnte Mask mit starker Unsicherheit reagieren und sich zurückziehen.

      Erwachsene: Menschen, bei denen sie endlich die Aufmerksamkeit bekommt, die verdient, und die genügend Zeit für ausgiebiges Kuscheln haben.

      Wenn die hübsche weiße Katze mit der schwarzen Maske ihr Leben bereichern soll, füllen Sie bitte unser Anfrageformular aus. Alle Informationen zum Adoptionsablauf finden Sie auf unserer Homepage.

      Zur Vermittlungsseite von Mask:

      katzenhilfe-zakynthos.de/pet/4008-2/


















      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Katzenhilfe Zakynthos“ ()

      Neues von der Pflegestelle:

      Mask hat uns heute beide überrascht.
      Beim Trofu naschen überlegte ich noch, ob ich es wohl wagen dürfte, sie gaaanz vorsichtig einmal zu streicheln, als mein Arm sich auch selbstständig machte. :D
      Und wie reagierte die schnuckelige Mask?

      Statt Rückzug ging ihr Poppes prompt in die Höh' und der Schnurrmotor sprang an.:-)

      So eine tolle Katze! Eine schnurrende Kuschelköpfelkatze! :)

      Aber seht selbst ... einfach ohne Worte ... <3




















      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Katzenhilfe Zakynthos“ ()

      Morgens um 5 in einer Pflegestelle:

      4 von 11 Katzen begrüßen Mensch freudig erregt im Flur. In den übrigen Zimmern plumpst es als würden lauter besonders große Äpfel von (Kratz)Bäumen fallen.

      Der Rest der Truppe naht. Mensch schlurft langsam gen Terrassentür. Rollo hoch. Die Meute ist mittlerweile auf 10 Katzen angewachsen. Marcelo mag sich nicht von seinem Snugglesafe trennen.

      Feli erklimmt ein Küchenregal, um sich das Treiben aus sicherer Distanz zu begucken. 9 von 11 Katzen strömen nach draußen. 6 bleiben abrupt stehen. Es schneit.

      3 Katzen stürmen los. Mask startet galoppierend eine große Runde durch den Garten. Manni slidet quietschend über die Terrasse. Freddi versucht Schneeflocken zu fangen.❄

      Ist das der erste Schnee, den sie erleben?
      ⛄ Keine Ahnung. Mensch fühlt sich alt.

      Nepomuk sprintet abrupt los. In einer hinteren Gartenecke ertönt kurz drauf ein lautes Quietschen. Mensch sieht Nepomuksilouette, die desinteressiert zu Boden schaut.

      Mist! Definitiv Spitzmaus. Mensch braucht erst mal Kaffee.
      Während die Kaffeemaschine bestückt wird, kommt Freddi knurrend herein. Aus seiner Schnute baumelt die Beute heraus. Jup, is ne Spitzmaus. Vorsichtige Annäherungsversuche schlagen fehl. Freddi verschwindet mitsamt Beute laut knurrend im Keller. Gnarf.

      Also Futtermachen, zur Ablenkung.

      Währenddessen kommt Freddi wieder hoch und versucht laut und deutlich, die Spitzmaus um einen Kratzbaum zu wickeln. Mensch legt beim Futtermachen einen deutlichen Zahn zu.

      Plan geht auf. Freddi lässt Maus Maus sein und widmet sich wie der Rest unter lautem Geschmatze seinem Napf. Vor lauter Aufregung immer noch laut knurrend.

      Mensch inspiziert Kratzbaum und Maus. Maus ist noch intakt. Sehr gut. Hurtig einsammeln und entsorgen. Währenddessen hat die Meute ihr Frühstück beendet.

      Jetzt endlich Kaffee!☕

      Neues von der Pflegestelle:


      Mask hat gestern mit Mucki im Garten getobt und heute Manni im Vorbeigehen über die Ohren geschleckt. :D

      Ein Mal links, ein Mal rechts.

      Ansonsten mutiert sie mittlerweile zur Geschichtenerzählerin, die abwechselnd Futter oder Streicheleinheiten haben will. :pink-heart:

      Ein paar Bilder:


      Frische Luft schnappen....



      Spekulieren, was in Nachbars Garten so los ist....



      Anschließend ein bisschen kraulen lassen....



      Anekdote aus der PS:

      Mask, die Regulatorin:

      Altkater Erik übertrieb heute ein wenig beim Spielraufen und brachte zwei Mal Freddi zum lauten Quietschen. 8o
      Freddi versuchte zu flüchten. Erik hinterher.

      Und was machte Mask?

      Sprang todesmutig zwischen die beiden und versperrte Erik aufgepuschelt den Weg. Mehr passierte nicht. :thumbup:

      Sie stand einfach so da und ließ ihn nicht durch.
      Total klasse! <3

      Mask schmust im Garten mit Pflege-Mama und Manni schaut kurz vorbei :saint:


      Neues von der Pflegestelle:


      Wir wunderten uns in den letzten Tagen etwas, dass Mask häufig dreckig am Hals war.



      Jetzt wissen wir warum... ;)





      Irgendwas riecht wohl ganz toll an dieser Stelle.
      Damit muss sich selbst eine Dame ganz intensiv parfümieren.

      Das lockt natürlich Zuschauer... :D



      Denen der Zutritt zu der Stelle ganz dringend verwehrt werden muss...



      Echte Kerle nehmen solch Gebahren aber nicht sonderlich ernst und werden denn auch akzeptiert...:cool:







      Fazit: Ist die Katz dreckig, gibt es irgendwo eine verführerische Parfümstelle.
      (Vermutlich hat da dann eine Maus hingepinkelt oder so.) :D
      Neues von der Pflegestelle:

      Mask wartet diesen Monat nun schon seit drei Jahren auf ihr Zuhause. :(

      Als Kühchen werden ihre Chancen wohl weiterhin schlecht stehen.
      Heute hat sie einen schon fast verzweifelten Versuch gestartet... :whistling:

      Sie hat versucht sich zu tarnen.
      Noch ein bisschen und sie könnte haarscharf als Snowshoe durchgehen. :saint: <3 :thumbup:

      Mask vorher:



      Mask nachher: