Blinde und taube Katze im gesetzten Alter

      Blinde und taube Katze im gesetzten Alter

      Hallo ihr lieben,

      bei meiner Vorstellung habe ich es ja bereits erwähnt, haben meine Tochter und ich uns entschieden, nach dem Tod unseres Katers Freddi eine "neue" Katze aus dem Tierheim zu holen. Wir haben uns auch schon entschieden (oder sagen wir es so ... Pepsi hat sich für uns schmusend, maunzend und beißend entschieden). Mitte Juni wird sie bei uns einziehen, da ich ihr den Stress nicht antun will, gerade bei uns einzuziehen und dann wird der Flur renoviert (also streichen, Boden raus und Laminat rein).
      Nun ist Pepsi eine ganz süße, aber schon alte (mindestens 12, eher mehr Jahre alt), blind und taub.

      Was ich bisher "weiß" und gelesen habe ist, dass man sie erstmal an ein Zimmer gewöhnt (in dem Fall tendiere ich zum Wohnzimmer, da wir uns da auch am meistens aufhalten) und dann nach und nach die Räume öffnet. Dazu meine erste Frage:
      Wie lange muss ich denn die Tür immer zu lassen? Eigentlich haben wir immer alle Türen offen und auch Türstopper drin, damit nicht mal aus versehen eine zuknallt (Erbe von Freddi).
      Wie ist das, wenn wir mal kurz in die Küche oder ins Bad gehen ... auch gleich wieder schließen?

      Wenn man dann die Tür öffnet ... besser Raum für Raum oder alle Türen? Sie hat ja viel Ruhe bei uns und kann sich so gerne an die Räume herantasten.

      Dadurch dass sie blind und taub ist, erschreckt sie sich oft vor sich selber und beißt ... was sie ja auch gleich beim ersten Besuch getan hat - da ich das von meiner zweiten Katze kenne, die schwer misshandelt war und mir nach der dritten Woche fünfmal in die Hand gebissen hat, bis sie wohl verstanden hat, dass ich ihr nichts tue - ich bin nämlich ruhig geblieben - und von da an die verschmuste Katze war, die ich bis heute jemals hatte - bin ich also auch bei Pepsi ruhig geblieben ... und als wir das zweite Mal rein sind zu Pepsi, hat sie mir nur noch die Hand abgeleckt und sich um meine Beine geschmiegt und gar nicht gebissen. Kann es also sein, dass das beißen etwas weniger wird, wenn Sie sich eingewöhnt hat? Ich denke, sie wird immer wieder mal beißen, wenn sie sich erschrickt, aber ich denke, wenn sie Vertrauen aufgebaut hat und ihr Revier richtig kennt, dass das nach ein paar Monaten besser werden k ö n n t e ... was meint ihr dazu?

      Auf was muss ich denn besonders achten bei einer blinden und tauben Katze? Womit kann ich es ihr besonders schön machen?
      Von der Pflegerin weiß ich, dass sie durchaus noch gerne spielt, wenn man Baldrian an ein Spielzeug sprüht. Was könnte ich da noch tun? Oder welche Möglichkeiten gibt es noch, sie vielleicht zum spielen zu animieren?

      Ich hoffe, ihr könnt mir mit Rat und Tipps weiter helfen und ich hoffe, ich habe das Thema in der richtigen Rubrik eingestellt.

      Liebe Grüße
      Angi :catfreu:
      Liebe Grüße Angi & Pepsi :catherz:

      <3 Immer in unserem Herzen ... Penny und Freddi <3
      Hi;-)
      Also da hats ej agleich die doppelte Portion adoptiert..gg*
      Wir hatten eine taube Katze,mit Ataxie.(etwas)Naja..die sind eben sehr laut..auch nachts..hihi*
      Aber unsere war sooo kuschlig.Das mit dem lautmauzen lässt nach,und erschrecken ist bei einer tauben Katze eher nicht so dolle,hört ja nix.Ich konnte sie absaugen,das haben die auf der Pflegstelle schon gemacht,mit kleiner Düse,und sie fands herrlich.Sie konnte auch nicht riechen,daher kein Betteln.Sehen konnte Kary.(also Kary 1)istne komplexe Geschichte.(ich liebre dieses Tier und mein Mann auchdoch ich war allergisch gegen sie,Kurzhaar und dunkel;-((Man was flosen da wieder die Tränen.Die von der Pflegestelle waren aber echt nett,sahen ja wie ich aussah.. :(
      Bei Blinheit,kann ich nur raten,alles immer wie gewohnt zu lassen,die Türen offen.Doch sie hat ja ihre Schnurrhaare und steuert auch darüber viel.
      Du brauchst nicht tapsig ankommen,da sie dich eh nciht hört..leider.
      Ich glaube auch nicht,das es etwas bringt,wenn du sie ins Katzenklo setzt,denn sie findet den Weg nicht dorthin.Das alles muss sie alleine finden.Du darfst aber nicht gleich alle Türen aufmachen.Da sie sich ersteinmal peu a'peu orientieren muss in der Wohnung,weiss nicht wie gross sie ist.Wenn ich ein Kitten habe,lasse ich auch ersteinmal die 3 Türe des andren Zimmer zu,da es das Kleine überfordert.
      Immoment fällt mir dazu nicht mehr ein.
      LG




      Guten Abend!

      Wie lange du die anderen Türen geschlossen halten solltest, kann ich nicht sagen. Jedes Tier ist anders und reagiert anders, vielleicht macht es das Tier nervös, wenn es verschlossene und damit unerreichbare Räume gibt, in die es euch nicht folgen kann. Vielleicht fragst du einfach mal deine TA, was sie/er raten würde? Das mit dem Beißen wird ganz bestimmt besser, wenn sie sich sicher fühlt. Auch, wenn sie die Umgebung im Tierheim mittlerweile gut kennt, ändert sich ständig etwas- bekannte Tiere gehen, fremde kommen dazu, fremde Menschen fassen sie an... das wird bei euch dann ja nicht mehr so sein. Ich würde alles auf mich zukommen lassen, aber lasse dich ruhig beraten, welche Sicherheitsvorkehrungen du treffen solltest (Steckdosen, Vasen auf dem Boden, Treppen...)
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
      Ich finde es super das du so einem Tier ein gutes Zuhause geben möchtest.
      Ich weis aus verschiedenen Studien zur Verhaltensforschung das sich zb. Nager, wenn blind und taub, am Untergrund orientieren lernen.
      Vieleicht hilft es auf dauer wenn du stucktur tepich verlegst auf den Laufwegen die sie so benötigt oder auch bestimmte Wand/Eckbereiche mit etwas (keine Ahnung) "Kratzbrettartigem"O_? versiehst das sie als Orientierungs Hilfe verwenden kann. Würde denken das nur als Bsp. es vieleicht hilft vom Schlafplatz aus verschiedene Struckturtepiche (Können ja Reste/Streifen von 30-40 cm Breite sein wenn du genug von der jew. Sorte bekommst) zu den nötigsten "Hotspots" wie Klo, Futter und Trinkbrunnen zu verlegen.
      Wer weis vieleicht merkt sie nach wein paar Wochen/Monaten durch die feinen Samtpfoten welcher Tepich wo hin führt und "fertig Katzenautobahn".

      Viel Glück und alles gute für die Tieger
      Hallo ich war mir gestern nicht sicher ob ich alle Zusammenhänge richtig interpretiert habe...
      Bitte noch mal für den dummen Homo sapiens:"Kann die taub/blinde Katze riechen und schmecken?

      Das wäre sehr wichtig zu wissen denn über Geruch und Geschmack kann sich die Fellwurst auch orientieren und das wesentlich besser als wir Zweibeiner.

      Sollte der Geruchssinn ok sein würde ich versuchen verschiedene "pheromonartige" Naturstoffe zu verwenden um wegen oder Orte damit in Verbindung zu bringen z.B. Kräuter oder Holzharze die nachgewiesenermaßen unschädlich für die Katze sind.
      Ich persönlich verzichte vollständig auf Katzenminze, gerade da unsere Jungs noch so leicht zu manipulieren oder fehl zu prägen sind mit 12 Monaten.
      Meine (nur die persönliche) Meinung ist das besonders Katzen die für Katzenminze empfänglich sind (also drauf abgehen wie Schmitz Katze) in Jungen Jahren dazu neigen eine gewisse ich nenne es mal "Sucht" nach dem Zeug zu entwickeln.
      Wenn ich will das meine Katzen sich berauschen kann ich ihnen auch Hanfsäckchen geben, davon würden sie dann wenigstens ruhiger und nicht so Aufgedreht wie die Miezen die auf Katzenminze abfahren.

      Soll aber bitte jeder machen wie er mag.
      Der Mensch wird schon merken wenn er von seinen Katzenminze Junkies vor lauter Suchtdruck blutig gekratzt wird.

      lg
      Para
      Hallo an alle,

      danke für Eure Antworten.
      ​@ Tarja ... wir haben eine drei Zimmer Wohnung und wie schon erwähnt, eigentlich immer alle Türe offen. Aber ich denke, ich werde Pepsi einfach beobachten und mein Bauchgefühl entscheiden lassen - und Pepsi ;)
      ​Ich glaube Dir auf`s Wort, dass Du traurig warst ... man liest ja förmlich, wie sehr Du Kary 1 geliebt hast ... fühl Dich mal spontan einfach gedrückt (sorry, ich bin so).

      ​@ NinK
      Da ich ja nur Tiere hatte, die in irgendeiner Weise "geschädigt", krank und vor allem alt waren, glaube ich schon, dass Pepsi`s beißen sich legen wird, wenn sie Vertrauen gefasst hat und weiß, dass bei uns ihr neues Reich ist.
      Keines meiner Tiere waren super kuscheler - anfangs - und bei zweien wurde ich sogar gewarnt, es wären richtige Beißer ... wie schon geschrieben, hat sich das bei Penny nach dem 5.mal beißen gelegt, bei Ben (Hund) war nicht mal der Ansatz zum beißen. Und irgendwann bricht der Bann und sie geben so viel Liebe zurück und fangen an zu genießen, das sie Liebe bekommen.
      Das kann man mit nichts aufwiegen <3
      ​Vasen stehen bei uns nicht auf dem Boden und nur eine Pflanze im Wohnzimmer steht auf einem Rollbrett (weil dieser Gummibaum einfach so schwer ist und nicht aufhört, zu wachsen!). Alle Pflanzen stehen auf den Fensterbänken.
      Danke für den Tipp, mich bezüglich Steckdosen usw. beraten zu lassen ... das werde ich tun.

      @ Paramecium
      Danke für den Tipp mit den Teppichen :thumbsup:
      ​Pepsi kann sehr gut riechen ... momentan brenne ich meine ganzen Duftkerzen nieder, damit sie dadurch nicht in der Orientierung gestört wird (eigentlich habe ich die nur im Winter, aber dann kaufe ich einfach Geruchsneutrale - jetzt müssen die eben weg!).

      ​Zur Katzenminze kann ich nur folgendes sagen: Ich habe es einmal gekauft, weil ganz viele gesagt haben, dass das gut für Katzen wäre - und Freddi hat es links liegen lassen und ist weiterhin nur an sein Katzengras gegangen. Ergo landete die Katzenminze im Biomüll ... für mich war klar: Scheint ja doch nicht so der "Renner" zu sein ;)

      ​Vom Tierheim wurde uns gesagt, dass sie sehr gerne spielt, wenn man ihr Mäuschen mit Baldrianspray einsprüht - da will ich aber nochmal nachfragen, welches gut ist (mann, gibt es viele und die Inhaltsstoffe gehen deutlich auseinander).


      Lieben Dank an Euch alle und einen schönen Tag noch ... :)
      Liebe Grüße Angi & Pepsi :catherz:

      <3 Immer in unserem Herzen ... Penny und Freddi <3
      Hallo,
      versuche es mit Biobaldrianöl (also zum Verzehr geeigneter kalt gepresster Extrakt) aus dem Reformhaus oder der Apotheke.
      Mal sehen wie sich das ganze entwickelt, ich werde es weiter verfolgen und mich noch mal in das Thema taub/blinde Tiere einlesen, vielleicht finde ich ja noch ein paar gute Ideen die ihr helfen könnten.

      Soweit scheint sie es aber mit dir schon "purrfekt" getroffen zu haben!
      Hallo Paramecium,
      danke für den Tipp.
      ​Das ist lieb ... ich lese hier auch abends ganz viel, aber ehrlich ... (wie so oft) muss man im Internet wirklich suchen.

      ​Danke für das Kompliment ... momentan vermischt sich die Trauer um Freddi mit der Freude auf Pepsi und so geht es uns jeden Tag ein Stück besser. Aber am schlimmsten ist es, nach Hause zu kommen und morgens aufstehen.
      ​Meine Tochter und ich lachen aber auch, wenn wir alltägliche Dinge tun und überlegen, was wir noch machen müssen ... und wir jetzt dreimal gleichzeitig gesagt haben: "Das Katzenklo muss noch gemacht werden" ... beim ersten Mal haben wir noch geweint, jetzt lachen wir.

      Ich hoffe sehr, dass sich Pepsi hier wohl fühlen wird ... mein Herz sagt, dass das irgendwann so sein wird <3
      Liebe Grüße Angi & Pepsi :catherz:

      <3 Immer in unserem Herzen ... Penny und Freddi <3
      Hallo Paramecium,
      ​das Tierheim gibt uns ihr Katzenklo mit (es ist auch ein niedriges, mit Rand) - ich habe ja noch das von Freddi, das war auch ein niedriges und offenes, denn er mochte kein Katzenklo mit Deckel.

      ​Da ich Freddi`s Katzenklo gründlich gereinigt und desinfiziert habe, werde ich es dann auch ins Bad stellen ... so hat Pepsi zwei Katzenklo`s :D - irgendwann wird sie es schon finden ;) Ihr Katzenklo kommt ins Wohnzimmer - da wir uns da am meisten aufhalten, war das der Rat vom Tierheim.
      Liebe Grüße Angi & Pepsi :catherz:

      <3 Immer in unserem Herzen ... Penny und Freddi <3

      Angi schrieb:

      Hallo an alle,

      danke für Eure Antworten.
      ​@ Tarja ... wir haben eine drei Zimmer Wohnung und wie schon erwähnt, eigentlich immer alle Türe offen. Aber ich denke, ich werde Pepsi einfach beobachten und mein Bauchgefühl entscheiden lassen - und Pepsi ;)

      Mache das,ist bei uns auch so,Türen sind alle auf.Ausser tagsüber,da ist die Schlafzimmer türe zu.Doch nachts soll ja das Kleine oder grosse..bei uns schlafen.
      ​Ich glaube Dir auf`s Wort, dass Du traurig warst ... man liest ja förmlich, wie sehr Du Kary 1 geliebt hast ... fühl Dich mal spontan einfach gedrückt (sorry, ich bin so).
      Danke,das ist echt süss;-)(Ehrlich) :) Kary 1,wäre die kleine Ataxiekatze,und Kary 2 unsere..Sternenkatze.Ich habe auch di erste Kary geliebt,die Fotos sprechen Bände. <3 Doch ging ja leider nicht..wegen mir..long story.

      Drückerle von mir und danke für Deine lieben Worte
      <3
      ​@ NinK
      Da ich ja nur Tiere hatte, die in irgendeiner Weise "geschädigt", krank und vor allem alt waren, glaube ich schon, dass Pepsi`s beißen sich legen wird, wenn sie Vertrauen gefasst hat und weiß, dass bei uns ihr neues Reich ist.
      Keines meiner Tiere waren super kuscheler - anfangs - und bei zweien wurde ich sogar gewarnt, es wären richtige Beißer ... wie schon geschrieben, hat sich das bei Penny nach dem 5.mal beißen gelegt, bei Ben (Hund) war nicht mal der Ansatz zum beißen. Und irgendwann bricht der Bann und sie geben so viel Liebe zurück und fangen an zu genießen, das sie Liebe bekommen.
      Das kann man mit nichts aufwiegen <3
      ​Vasen stehen bei uns nicht auf dem Boden und nur eine Pflanze im Wohnzimmer steht auf einem Rollbrett (weil dieser Gummibaum einfach so schwer ist und nicht aufhört, zu wachsen!). Alle Pflanzen stehen auf den Fensterbänken.
      Danke für den Tipp, mich bezüglich Steckdosen usw. beraten zu lassen ... das werde ich tun.

      @ Paramecium
      Danke für den Tipp mit den Teppichen :thumbsup:
      ​Pepsi kann sehr gut riechen ... momentan brenne ich meine ganzen Duftkerzen nieder, damit sie dadurch nicht in der Orientierung gestört wird (eigentlich habe ich die nur im Winter, aber dann kaufe ich einfach Geruchsneutrale - jetzt müssen die eben weg!).

      ​Zur Katzenminze kann ich nur folgendes sagen: Ich habe es einmal gekauft, weil ganz viele gesagt haben, dass das gut für Katzen wäre - und Freddi hat es links liegen lassen und ist weiterhin nur an sein Katzengras gegangen. Ergo landete die Katzenminze im Biomüll ... für mich war klar: Scheint ja doch nicht so der "Renner" zu sein ;)

      ​Vom Tierheim wurde uns gesagt, dass sie sehr gerne spielt, wenn man ihr Mäuschen mit Baldrianspray einsprüht - da will ich aber nochmal nachfragen, welches gut ist (mann, gibt es viele und die Inhaltsstoffe gehen deutlich auseinander).


      Lieben Dank an Euch alle und einen schönen Tag noch ... :)




      Guten Morgen an alle :catfreu:

      ​Die Galerie muss ich mir mal in Ruhe anschauen ... bin ja auch gespannt auf Eure Bilder.
      ​Jetzt habe ich nochmal eine Frage, da ich mich ja durchs Internet lese und so viel wie möglich Informationen aufsauge:
      ​Pepsi ist ja doch schon alt und sie bekommt Seniorenfutter (am liebsten mag sie wohl das von Bosch "Sanabelle" - sowohl das Trockenfutter, als auch das Nassfutter.
      Weil sie es kennt und mag, werde ich das auch erstmal kaufen - da ich mich kenne, werde ich auch andere Sorten ausprobieren :saint: :D
      ​Jetzt habe ich aber gelesen, dass alte Katzen mehr Taurin brauchen (Freddi bekam ja eh spezielles Nierenfutter, daher kenne ich mich mit "Seniorenfutter" nicht aus) und in den meisten Futterschälchen/Futterdosen die Mengen an Taurin gar nicht ausreichen. Am Besten würde man es über frisches Fleisch, bzw. Fisch geben können.
      ​Stimmt das? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Und was an frischem Fleisch/Fisch würdet ihr empfehlen? Oder habt ihr Ratschläge wegen dem Futter, mit dem ihr gute Erfahrungen gemacht habt?

      Ganz lieben Dank schon mal im voraus und Euch allen einen schönen und hoffentlich sonnigen :saturday:

      ​Angi
      Liebe Grüße Angi & Pepsi :catherz:

      <3 Immer in unserem Herzen ... Penny und Freddi <3
      Hallo Angi,
      wir schlagen uns auch gerade mit der Frage rum ob wir nach 2-3 Monaten auf Barf umstellen.
      In den 90`ern schieden sich da wohl noch die Geister beim Baren von Katzen, scheint aber so als ob es heute als die optimalste Ernährung für die Katzen gesehen wird.
      (Macht ja auch Sinn, die wilde EKH wird wohl kaum vor Fressnapf betteln bis das sie das Futter für die nächsten 4 Wochen im Wald zusammen hat:)
      Wir sind uns aber auch noch nicht sicher, ich halte dich auf dem Laufenden wie wir uns entschieden haben und warum.

      lg
      Para
      Hallo Para

      Paramecium schrieb:

      Hallo Angi,
      wir schlagen uns auch gerade mit der Frage rum ob wir nach 2-3 Monaten auf Barf umstellen.
      In den 90`ern schieden sich da wohl noch die Geister beim Baren von Katzen, scheint aber so als ob es heute als die optimalste Ernährung für die Katzen gesehen wird.
      (Macht ja auch Sinn, die wilde EKH wird wohl kaum vor Fressnapf betteln bis das sie das Futter für die nächsten 4 Wochen im Wald zusammen hat:)
      Wir sind uns aber auch noch nicht sicher, ich halte dich auf dem Laufenden wie wir uns entschieden haben und warum.

      lg
      Para


      ​Das erinnert mich an eine Unterhaltung mit meiner Freundin. Áls Freddi ganz neu bei uns eingezogen ist, fragte sie mich, was ich ihm als Futter gebe, da sie mal eine Nierenkranke Katze hatte und diese sehr gut Hähnchen vertragen hatte.
      Daraufhin fragte ich sie, ob sie es vorher kocht oder roh gibt und sie antwortete:
      ​"Natürlich roh, oder hast Du schon mal Katzen gesehen, die Mäuse oder Vögel vor dem Verzehr grillen?"

      ​Immer wenn ich daran denke, bekomme ich das Bild von einer grillenden Katze nicht mehr aus dem Kopf :D

      ​Ich bin gespannt, wie ihr Euch entscheidet.

      Liebe Grüße
      Angi
      Liebe Grüße Angi & Pepsi :catherz:

      <3 Immer in unserem Herzen ... Penny und Freddi <3
      Hähnchen und Geflügel bitte bitte niemals roh verfüttern!!!! Davon können (muss nicht sein, aber wenn ist es echt gefährlich) die Katzen Toxoplasmose bekommen! Stinki kann da ein Lied von singen, er ist jetzt auf einem Auge blind. Sicher muss nicht unbedingt was passieren und Freigänger essen ihre Beute auch roh, aber ich will das Risiko nicht vergrößern...
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
      Hallo ihr lieben,

      ​ich wollte Euch ja auf dem Laufenden halten.
      ​Letzten Samstag haben wir (meine Tochter und ich) Pepsi im Tierheim besucht. Was soll ich Euch sagen? Wir waren zwei Stunden bei ihr und sie war sooooooooooooooooo verschmust und anhänglich. Ich durfte ihr nicht nur Leckerlis geben, sondern auch Katzenmilch.
      ​Am liebsten hätte ich sie sofort mitgenommen. Ich hatte ein ganz schlechtes Gewissen, als wir gehen und die süße Pepsi zurück lassen mussten.
      ​Ich musste so weinen.
      ​Wir haben Fotos und Videos gemacht - es ist unglaublich, wie schmusig sie ist.
      Meine Tochter hat etwas ganz schönes gesagt:
      ​"Weißt Du Mama, letzte Woche war das alles noch so schlimm mit Freddis Tod und ich hatte Angst, er könnte denken, wir ersetzen ihn.
      ​Aber heute hat sich Pepsi in mein Herz geschmust und ich weiß, Freddi sitzt da oben und lächelt uns zu."

      Ich gebe zu, da musste ich gleich wieder weinen und wir haben uns ganz lange umarmt und zusammen geweint.
      Mann, wir sind echte Heulsusen, aber es tut uns gut und wir schämen uns deswegen auch nicht.

      ​Heute also war ich schon mal fleißig und habe meinen Flur ausgeräumt, damit ich ihn am WE streichen kann. Und meinen Helfern habe ich geschrieben, ob wir nicht schon nächste Woche Freitag mit dem Laminat legen loslegen können, damit Pepsi vielleicht früher bei uns einziehen kann/darf - sie waren Einverstanden (was echt nett ist, sie kommen ja erst am Donnerstag aus dem Urlaub).
      ​Wisst ihr ... die Freude, dass Pepsi bald bei uns einzieht, steigt zunehmend - auch die Aufregung, wie es ihr hier gefällt, ob sie sich hier wohl fühlen wird und wie sie sich entwickelt.

      ​Das war es erstmal ... ich hoffe, ich kann Euch ganz bald schon schreiben, wie ihr Einzug bei uns verlaufen ist <3

      Liebe Grüße
      Angi
      Liebe Grüße Angi & Pepsi :catherz:

      <3 Immer in unserem Herzen ... Penny und Freddi <3
      Hallo NinK

      NinK schrieb:

      Hähnchen und Geflügel bitte bitte niemals roh verfüttern!!!! Davon können (muss nicht sein, aber wenn ist es echt gefährlich) die Katzen Toxoplasmose bekommen! Stinki kann da ein Lied von singen, er ist jetzt auf einem Auge blind. Sicher muss nicht unbedingt was passieren und Freigänger essen ihre Beute auch roh, aber ich will das Risiko nicht vergrößern...


      ​Danke für die Info, das wusste ich nicht. Das werde ich mir aber merken und auch gerne weitergeben!
      Liebe Grüße Angi & Pepsi :catherz:

      <3 Immer in unserem Herzen ... Penny und Freddi <3
      Das klingt doch super! Ich drücke die Daumen, das Pepsi ganz bald bei euch einziehen kann!

      Mephisto ist jetzt seit dem 2. Januar schon tot und ich weine auch ständig wie ein Schlosshund- immer noch. Ich habe mich anfangs dafür geschämt, aber niemand kann nachempfinden wie es euch geht und wie schwer der Verlust gewesen ist.
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.