Blinde und taube Katze im gesetzten Alter

      Angi schrieb:

      Liebe Tarja

      Tarja schrieb:

      Liebe Angi,
      hast Du etwa eine Kopie meiner Katze?lach*Nein...Spass beiseite..ich wollte nicht alles reinkopieren,also mach ichs mal so:


      Wer weiß ... vielleicht sind sie über sieben Ecken verwandt? :D ;)
      Das wäre ja der burner..dat muss dann aus Russland kommen..gg*

      Meine Kleine ist auch noch ziemlich laut,wurde aber besser.Doch nicht wegen der Nachbarn hatte ich sorge.Ist dann halt so.Andre machen laut Mukke,und ich hab ne laute Katze..


      Ich muss dazu sagen, Freddi war die letzten Monate deutlich lauter - und da hat sich ja auch keiner beschwert, aber man will auch nicht wirklich, dass es überhaupt dazu kommt. Ob ne Katze maunzt oder nicht, es ist ein Lebewesen ... man kann ja Hunden auch nicht das bellen verbieten ;)

      Sehe ich auch so,klar nervt stundenlanges bellen,doch was willste machen.
      Nachts kannst Du eben hier eine Stecknadel fallen hören und meine Befürchtung war ja völlig für "die Katz", denn Pepsi ist deutlich leiser geworden und schläft auch nachts länger, also alles gut, was das angeht <3
      Sag ich doch..wird schon,ist doch nicht lange bei Dir,genau wie Mini bei mir ist.Heute der 15.te Tag..taaadaaa..
      Die ersten Nächte waren ne Katastrophe,die letzte auch wieder.Doch vielleicht war es auf der Pflegestelle anders.Doch auch da schmuste Mini.


      Weißt Du, was ich witzig finde? Ich hole ja immer Tiere, die so gar keiner haben mag und immer wird mir gesagt, dass sie Tiere beißen oder nicht gerne schmusen oder, oder, oder ... und nach einiger Zeit zeigen die Tiere ihr ganz eigenes, wahres Gesicht und beißen nicht mehr, werden zutraulich und schmusen (ok, bis sie keine Lust mehr haben :D ) - ich habe nicht einmal negative Erfahrungen gemacht, ganz im Gegenteil. Alles, was diese Tiere brauchen, ist Zeit und die bekommen sie bei mir/bei uns.
      Jeden Tag wird das Zusammenleben ein Stück schöner und ruhiger ... gerade liegt Pepsi auf meinen Füßen :rolleyes: :D
      Die haben auch nicht die Zeit,und geduld..k.A.
      Bei der Frau von Minis Pflegestelle,sehr nett muss ich sagen,haute das hin.Obwohl die Profile,nenn ichs mal so,alle ähnlich sind.Zufall?Doch egal..Bei Mini haut es hin.Doch fauchen kannse auch..beim Spielen..mit der Federangel,ist grau und vielleicht denktse,das es eine Maus ist.g*

      Jede Pflegestelle ist anders.Schau:Als wir die Kleine besichtigen kamen,war es total ungünstig,das war nicht vorhersehbar.Der Paketbote kam,klingel..und die hat auch so eine nervige Klingel wie ich,dann kam die nachbarin..bimmelte wieder.Wir sahen praktisch eine auf lauerstellunglaufende Katze und dann warse weg,hinter der Couch.Tja..adoptiert haben wir sie dennoch.Okay..sie meinte man könne,bevor sie woanders landet,sie bei Problemen zurück geben.Doch bis dato..und ich hoffe,es bleibt so,bei uns.Ich habe ganz andere Sorgen,das man sie vielleicht mal wieder haben will,weil sie in Russland ausbüxte..man weiss ja nicht wie es passierte.
      Nur das man sie im Winter fand.
      :( Doch man suchte den Halter,doch wie sie den ermittelten,oder der Versuch..k.A.
      Mache dir keine Sorgen,das gibt sich,denn unsere beiden müssen erstmal unseren Biorythmus kennenlernen.Und sie richten sich auch etwas danach.
      Deine Beiträge ähneln sich doch etwas.Nur das Mini soweit gesund ist.Also hört und sieht.
      Aber wie du siehst,ähnliche Charaktäre.Und taube Katzen hören sich halt net,wir hatten auch mal ein Täubchen.Dann war sie halt lauter.Kann man ihr nciht abgewöhnen.
      Jedenfalls freut es mich,das Du Pepsie aufgenommen hast
      <3
      LG


      Dankeschön ... es ist eine Umstellung, aber ich freue mich so sehr, dass sie hier ist und sich sichtlich wohl fühlt.
      Eben ... sie hört sich nicht und ist etwas lauter - und sie weiß mittlerweile, welchen laut sie machen muss, damit Mami-Dosenöffner gleich kommt und schmust oder nach ihr schaut, ob sie was braucht :D So langsam zeigt sie erste Divenzüge ... und ich mag es, dass sie Charakterzüge zeigt und sich so klasse entwickelt <3

      Das ist eben ihre kleine Persönlichkeit;-))Lass sie ankommen,und Du wirst noch viel an ihr finden,was dir gefällt oder was dich viell.auch mal stört..grins*
      Doch können wir ihnen lange böse sein?Nein.
      <3

      Tarja schrieb:



      Wer weiß ... vielleicht sind sie über sieben Ecken verwandt? :D ;)
      Das wäre ja der burner..dat muss dann aus Russland kommen..gg*


      Jaaaaaaaaneeeeiiiiiiin, denn Pepsi ist Hessin durch und durch - hat sie mir gestern zugemaunzt, aber mehr wollte sie auch nicht verraten :rolleyes: :D

      Sehe ich auch so,klar nervt stundenlanges bellen,doch was willste machen.


      Eben ... man nimmt die Dinge wie sie sind und bei Lebewesen sowieso!


      Sag ich doch..wird schon,ist doch nicht lange bei Dir,genau wie Mini bei mir ist.Heute der 15.te Tag..taaadaaa..


      Pepsi ist heute schon 10 ganze Tage bei uns ... die Zeit vergeht vielleicht schnell :D Ihr seid uns also 5 Tage im voraus ;)

      Die haben auch nicht die Zeit,und geduld..k.A.


      Ich glaube einfach, dass die Tiere im Tierheim oftmals gestresst sind und völlig anders reagieren und je länger sie da sind, umso "schlimmer" für so ein Tier (bitte nicht denken, dass die Menschen sich nicht kümmern - ganz im Gegenteil, aber die Tierheime laufen ja förmlich über und wo soll bei all den Tieren denn da genügend Zeit bleiben für jedes einzelne Tier) ... und wenn ich so drüber nachdenke, besser man bekommt es negativer dargestellt und das Tier entwickelt sich zunehmend friedlicher, als umgekehrt.

      Bei der Frau von Minis Pflegestelle,sehr nett muss ich sagen,haute das hin.Obwohl die Profile,nenn ichs mal so,alle ähnlich sind.Zufall?Doch egal..Bei Mini haut es hin.Doch fauchen kannse auch..beim Spielen..mit der Federangel,ist grau und vielleicht denktse,das es eine Maus ist.g*

      Jede Pflegestelle ist anders.Schau:Als wir die Kleine besichtigen kamen,war es total ungünstig,das war nicht vorhersehbar.Der Paketbote kam,klingel..und die hat auch so eine nervige Klingel wie ich,dann kam die nachbarin..bimmelte wieder.Wir sahen praktisch eine auf lauerstellunglaufende Katze und dann warse weg,hinter der Couch.Tja..adoptiert haben wir sie dennoch.Okay..sie meinte man könne,bevor sie woanders landet,sie bei Problemen zurück geben.Doch bis dato..und ich hoffe,es bleibt so,bei uns.Ich habe ganz andere Sorgen,das man sie vielleicht mal wieder haben will,weil sie in Russland ausbüxte..man weiss ja nicht wie es passierte.
      Nur das man sie im Winter fand.
      :( Doch man suchte den Halter,doch wie sie den ermittelten,oder der Versuch..k.A.


      Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass Mini bei Euch bleibt.
      Andere wären gegangen und hätten Mini nicht mitgenommen ... hihihihi ... wie bei Pepsi im Tierheim.
      Deswegen schrieb ich ja oben: Die Tiere sind oftmals unter Stress (wären wir doch auch oder?)
      Aber ich sehe immer mehr ... wir zwei ticken sehr ähnlich :D

      Das ist eben ihre kleine Persönlichkeit;-))Lass sie ankommen,und Du wirst noch viel an ihr finden,was dir gefällt oder was dich viell.auch mal stört..grins*
      Doch können wir ihnen lange böse sein?Nein.
      <3


      Oh ja, da wird noch einiges positives kommen, aber klar auch Dinge, die mich auch mal nerven ... bin ja auch nur ein Menschlein :saint: :D
      Ich bin wirklich erstaunt, wie schnell sich Pepsi hier einlebt - Freddi war schon schnell, aber Pepsi legt noch nen Zahn zu. Unfassbar, aber es macht mich auch unfassbar glücklich.
      Mittlerweile schmusen meine Tochter und Pepsi ... alles braucht eben seine Zeit :love:
      Liebe Grüße Angi & Pepsi :catherz:

      <3 Immer in unserem Herzen ... Penny und Freddi <3

      Angi schrieb:

      Tarja schrieb:



      Wer weiß ... vielleicht sind sie über sieben Ecken verwandt? :D ;)
      Das wäre ja der burner..dat muss dann aus Russland kommen..gg*


      Jaaaaaaaaneeeeiiiiiiin, denn Pepsi ist Hessin durch und durch - hat sie mir gestern zugemaunzt, aber mehr wollte sie auch nicht verraten :rolleyes: :D

      Sehe ich auch so,klar nervt stundenlanges bellen,doch was willste machen.


      Eben ... man nimmt die Dinge wie sie sind und bei Lebewesen sowieso!


      Sag ich doch..wird schon,ist doch nicht lange bei Dir,genau wie Mini bei mir ist.Heute der 15.te Tag..taaadaaa..


      Pepsi ist heute schon 10 ganze Tage bei uns ... die Zeit vergeht vielleicht schnell :D Ihr seid uns also 5 Tage im voraus ;)

      Die haben auch nicht die Zeit,und geduld..k.A.


      Ich glaube einfach, dass die Tiere im Tierheim oftmals gestresst sind und völlig anders reagieren und je länger sie da sind, umso "schlimmer" für so ein Tier (bitte nicht denken, dass die Menschen sich nicht kümmern - ganz im Gegenteil, aber die Tierheime laufen ja förmlich über und wo soll bei all den Tieren denn da genügend Zeit bleiben für jedes einzelne Tier) ... und wenn ich so drüber nachdenke, besser man bekommt es negativer dargestellt und das Tier entwickelt sich zunehmend friedlicher, als umgekehrt.

      Bei der Frau von Minis Pflegestelle,sehr nett muss ich sagen,haute das hin.Obwohl die Profile,nenn ichs mal so,alle ähnlich sind.Zufall?Doch egal..Bei Mini haut es hin.Doch fauchen kannse auch..beim Spielen..mit der Federangel,ist grau und vielleicht denktse,das es eine Maus ist.g*

      Jede Pflegestelle ist anders.Schau:Als wir die Kleine besichtigen kamen,war es total ungünstig,das war nicht vorhersehbar.Der Paketbote kam,klingel..und die hat auch so eine nervige Klingel wie ich,dann kam die nachbarin..bimmelte wieder.Wir sahen praktisch eine auf lauerstellunglaufende Katze und dann warse weg,hinter der Couch.Tja..adoptiert haben wir sie dennoch.Okay..sie meinte man könne,bevor sie woanders landet,sie bei Problemen zurück geben.Doch bis dato..und ich hoffe,es bleibt so,bei uns.Ich habe ganz andere Sorgen,das man sie vielleicht mal wieder haben will,weil sie in Russland ausbüxte..man weiss ja nicht wie es passierte.
      Nur das man sie im Winter fand.
      :( Doch man suchte den Halter,doch wie sie den ermittelten,oder der Versuch..k.A.


      Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass Mini bei Euch bleibt.
      Andere wären gegangen und hätten Mini nicht mitgenommen ... hihihihi ... wie bei Pepsi im Tierheim.
      Deswegen schrieb ich ja oben: Die Tiere sind oftmals unter Stress (wären wir doch auch oder?)
      Aber ich sehe immer mehr ... wir zwei ticken sehr ähnlich :D
      Ich glaube auch;-)Doch jetzt..isse krank..wegen dem Müllfutter.Kannst Du geren nachlesen.Wie bei Kary,Magen Darm.
      Heute TA angesagt.Mini bleibt,einer musse doch pflegen.

      Das ist eben ihre kleine Persönlichkeit;-))Lass sie ankommen,und Du wirst noch viel an ihr finden,was dir gefällt oder was dich viell.auch mal stört..grins*
      Doch können wir ihnen lange böse sein?Nein.
      <3


      Oh ja, da wird noch einiges positives kommen, aber klar auch Dinge, die mich auch mal nerven ... bin ja auch nur ein Menschlein :saint: :D
      Ich bin wirklich erstaunt, wie schnell sich Pepsi hier einlebt - Freddi war schon schnell, aber Pepsi legt noch nen Zahn zu. Unfassbar, aber es macht mich auch unfassbar glücklich.
      Mittlerweile schmusen meine Tochter und Pepsi ... alles braucht eben seine Zeit :love:


      Mini gab schon gleich am ersten Tag alles,und nun isse ruhiger.Hoffe,das liegt darn das sie sich nicht fühlt.Ist ja auch eine Futterumstellung.Jetzt bekommt sie Premiumfutter,und achmensch..sie sieht so traurig aus. :(
      Irgendwie ist das wie ein Dejavue.

      Hallo ihr Lieben :catfreu:

      ​Erstmal sorry, dass ich so lange nicht online war. Das hat viele Gründe, denn hier war einiges los. Pepsi fing plötzlich an, im Wohnzimmer zu urinieren und auch Kot abzusetzen. Für meine Tochter und mich ein großer Schock, weil Katzen das doch eigentlich tun, wenn ihnen was nicht passt oder sie krank sind (das kannte ich von Freddi, der ja Nierenkrank war). Also haben wir erstmal geschaut, was sie stören könnte. Festgestellt haben wir, dass sie die Kratztonne aus dem Tierheim gar nicht benutzt, bzw einen Bogen darum macht - genau wie der Transportkorb des Tierheimes. Also haben wir gedacht, vielleicht erinnert sie der Geruch an das Tierheim und haben die beiden Sachen zurück gebracht. Dann haben wir den Läufer entfernt, auf den sie immer wieder uriniert hat. Wir hatten auch überlegt, ob es am Katzenklo aus dem Tierheim liegt und das ausgetauscht. Keine Besserung! Gleichzeitig haben wir einen Termin bei unserer Tierärztin gemacht ... da Pepsi sich ja doch schwer getan hat, sich dauerhaft streicheln oder anfassen zu lassen (also der "Damm ist erst nach dem Tierarztbesuch gebrochen), war das schon ein Akt der Überrumpelung, sie in den Transportkorb zu bekommen. Ich habe sie leider aus dem Schlaf geholt und direkt in den Transportkorb gehoben. Ehrlich ... ich hatte echt Angst, dass sie mir das nachträgt (ich wäre stinksauer gewesen, wenn das einer mit mir gemacht hätte). Aufgrund ihrer scheuen Art und das sie doch schnell zubeißt, haben wir sie beim TA in Kurzzeitnarkose gelegt (ich hatte so einige Kratzer vom festhalten :whistling: ) ... dann hieß es warten. Da gehen einem dann alle blöden Gedanken durch den Kopf. Nach zwanzig Minuten durften wir wieder rein ... Ergebnis: Pepsi ist für ihr Alter gut in Form. Zähne sind super, Krallen wurden geschnitten, die Hautschuppen kommen von der trockenen Haut (also keine Milben oder sonst was) und die Blutwerte sind soweit in Ordnung bis auf eines: Pepsi hat eine beginnende Nierenfunktionsstörung!
      Und meine TA meinte: Na, da kennen Sie sich ja nun aus! Und lachte.
      ​OK, so ganz zum lachen fand ich das nicht ... ich weiß zu gut, was das bedeutet ... aber ... auf die Nachfrage der TA, ob wir Pepsi denn wirklich behalten wollen: Alt, blind, taub und Nierenkrank wäre ja doch viel ... habe ich ganz ruhig geantwortet:
      ​Ich wusste, dass sie alt, blind und taub ist und das sie krank werden kann ... ich hole kein Tier aus dem Tierheim, um beim kleinsten Problemchen das Tier abzugeben. Ich habe die Herausforderung angenommen, also wird das auch durchgestanden!
      ​Nun bekommt Pepsi Tropfen und ich stelle auf Nierenfutter um (da ich ja erst einkaufen war, bekommt sie noch Abwechselnd normales Futter und Nierenfutter - ich kann es mir nicht leisten, alles zu verschenken oder gar wegzuschmeißen!).
      ​Pepsi war ja noch ein bisschen zugedröhnt von der Narkose und was soll ich Euch sagen? Ich habe sie auf dem Arm gehabt und geschmust und geschmust und geschmust ... ach war das schön <3
      ​Seitdem lässt sie sich aber viel länger streicheln und schmust mit mir, in dem sie sich vor mich setzt und das Köpfchen hebt ... ich darf sie dann auf den Kopf küssen und Kopf an Kopf schmusen. Beißen tut sie nur noch sehr selten - also meistens dann, wenn sie keine Lust mehr hat - da muss man dann einfach schneller sein als sie und ich werde immer schneller :D

      ​Pepsi uriniert immer noch hin und wieder ins Wohnzimmer, aber es ist besser geworden - nun weiß ich aber, woran es liegt und renne eben gleich los, wenn ich es mitbekomme. Gut, wenn ich arbeiten bin und meine Tochter in der Schule, müssen wir nach dem nach Hause kommen immer schauen, ob ein Pfützchen zu sehen ist.

      ​Und ich sitze oft bei ihr auf dem Boden und schiebe sie in meine Arme ... anfangs mit Bissen und Kratzern ... aber sie scheint zu verstehen, dass ich ihr nichts böses will und so kann ich tatsächlich immer öfter mit ihr schmusen ... und spielen mit ihrem Baldrianherz. Es dauert einfach viel länger, als gedacht, aber egal, wie genervt ich auch manchmal war oder bin (gerade, wenn sie Nachts laut schreit) ... ich bereue es absolut nicht. Ihr Fell wird immer besser und sie wird deutlich zutraulicher. Ob ich jemals ihr volles Vertrauen haben werde, weiß ich nicht, aber ich freue mich über jeden kleinen Fortschritt.

      ​Ich stelle noch Fotos in die Galerie ein ;)

      ​Mir persönlich ging es zeitweise auch nicht gut, was eben auch dazu führte, dass ich nicht ins Internet gegangen bin.

      Euch allen noch einen schönen Sonntag :catherz:
      Liebe Grüße Angi & Pepsi :catherz:

      <3 Immer in unserem Herzen ... Penny und Freddi <3
      Ohje von uns jedenfalls gute Besserung für euch beide. Schön das du bedingungslos zu ihr stehst. Klar nervt es (hab hier auch gerade was ähnliches sitzen) aber man bereut doch meist im gleichen Atemzug das man genervt war. Sie können ja nichts dafür.
      Wenn sie nun behandelt wird besteht dann die Möglichkeit das sie wieder sauber wird?
      Da ist ja einiges bei euch los gewesen. Du verdienst viel Respekt dafür, dass du die Kleine trotz des ungeahnten zusätzlichen Kostenfaktors behalten hast. Das hätte sicher nicht jeder gemacht. Ich drücke die Daumen, dass es bald ruhiger wird und Pepsi die reinste Schmusebacke! Obwohl auch das manchmal nerven kann, ich kann nie auf der Couch sitzen ohne mindestens einen bis zwei Kater auf mir und um mich herum zu haben :D
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

      Kassandra schrieb:

      Ohje von uns jedenfalls gute Besserung für euch beide. Schön das du bedingungslos zu ihr stehst. Klar nervt es (hab hier auch gerade was ähnliches sitzen) aber man bereut doch meist im gleichen Atemzug das man genervt war. Sie können ja nichts dafür.
      Wenn sie nun behandelt wird besteht dann die Möglichkeit das sie wieder sauber wird?


      ​Nein, es wird eingedämmt, aber dass sie ganz sauber wird, wird nicht passieren.
      ​Bei Freddi war die Nierenerkrankung schon heftig und er brauchte einiges an Medikamenten und war trotzdem nicht "sauber" ... als dann noch die Demenz dazu kam, sind wir nur noch hinter ihm hergerannt.

      ​Pepsi ist noch ganz am Anfang ihrer Nierenerkrankung und wir versuchen mit den Tropfen, die Nierenwerte "auf ein normales Maß" zu bekommen. In zwei Monaten wird nochmal kontrolliert. Sie hat aber noch hoffentlich viel Zeit, bis es schlimmer wird (ist eben von Tier zu Tier unterschiedlich - wie bei uns Menschen auch).

      ​Und ja, in dem Moment, wo man genervt ist, hat man gleich wieder ein schlechtes Gewissen, weil sie ja nun wirklich nichts für ihre Lautstärke kann. Aber ich liebe mein kleines Monsterchen <3
      ​Irgendwie passen wir auch gut zusammen ... ich mit meinen beginnenden Wechseljahren und den damit verbundenen Unannehmlichkeiten :rolleyes: ​ und mein olles Monsterchen, die eben auch ihre Unannehmlichkeiten hat :D ... und Tochter passt auch gut dazu, weil in der Pupsität :D
      Liebe Grüße Angi & Pepsi :catherz:

      <3 Immer in unserem Herzen ... Penny und Freddi <3
      @ Emy ... danke :*

      ​@ NinK ... das Tiere Geld kosten, dessen sollte man sich bewusst sein, bevor man sie sich zulegt. Und je älter, desto wahrscheinlicher, dass sie krank werden ... ich sagte ja schon, ich glaube, die riechen das : Bei mir sammelt sich irgendwie immer das an, was keiner will, alt und krank ist :D
      ​Für mich ist das also völlig normal und gar nicht so was besonderes.

      Ich glaube, so ein Babykätzchen würde mich völlig überfordern :saint: :D

      ​Anfangs hatten wir ja wirklich darüber nachgedacht, für Pepsi eine gleichaltrige Katze/Kater dazu zu nehmen, da ich oft lese, dass eben blinde/taube Katzen sich gerne an einer zweiten Katze orientieren ... mittlerweile glaube ich, mein Monsterchen genießt die Diva-Position hier sehr.
      ​Ich nenne sie Monsterchen, weil Pepsi eigentlich gar nicht zu ihr passt ... sie sieht so niedlich aus, hat es aber Faustdick hinter den Ohren und sie weiß ganz genau, wie sie mich um die Pfötchen wickelt.
      Liebe Grüße Angi & Pepsi :catherz:

      <3 Immer in unserem Herzen ... Penny und Freddi <3
      Finde ich wirklich top,was Du leistest. :thumbsup:
      Wir dachten ja auch,endlich mal ein gesundes Katzerl..doch ausm TS hat man wohl immer so ein Ü-Ei..gg*
      Naja...Mini macht es immer wieder wett,und sie ist sooo dankbar. <3
      Pepsie merkt genau,wie sehr ihr sie liebt. :) Und dat Thema Wechseljahre..dat lassen wa mal lieber..lach* :rolleyes: