breiiger Stuhl

      Leider funktioniert das bei dem Sturkopf nicht, der kann das Schlucken ewig verzögern! Jemand hat mir Leerkapseln empfohlen, die man in der Apotheke bekommt. Für die beiden Kleinen kann ich Zuckerguss über die Tabletten machen. Stinki darf ja kein Zucker. Im Netz steht wohl, dass man den Wirkstoff nicht zerkleinern darf, sonst hätte ich es als Pulver in Suppe aufgelöst.
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
      Das hatte ich auch versucht- bis auf das mit dem Pusten. Versuche ich auch wenn sonst nichts klappt.

      Das mit den Herztabletten klappte mit der Leckerchenstange von Rossmann bisher super. Hoffentlich lehnt er die jetzt nicht ganz ab oO
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
      In einem anderen Forum habe ich folgende Anleitung bekommen (echt zu geil!):

      1. Hebe die Katze hoch und leg sie wie ein Baby in deinen Arm. Lege Daumen und Zeigefinger der rechten Hand auf beide Seiten ihres Mauls und drück sie sanft auf ihre Wangen, während du die Tablette in der rechten Hand hältst. Wenn sie das Maul öffnet, lass die Tablette hineinfallen. Lass sie das Maul schließen und die Tablette schlucken.

      2. Sammle die Tablette vom Boden und die Katze hinter dem Sofa wieder ein. Lege die Katze in deinen linken Arm und wiederhole Schritt 1.

      3. Hole die Katze aus dem Schlafzimmer und wirf die matschige Tablette weg.

      4. Nimm eine frische Tablette aus der Schachtel. Lege die Katze in deinen linken Arm und halte ihre Hinterpfoten mit der linken Hand fest. Stemme ihren Kiefer auf und schiebe die Tablette mit dem rechten Zeigefinger so weit wie möglich in ihren Rachen. Halte ihr das Maul zu und zähle langsam bis zehn.

      5. Hole die Tablette aus dem Goldfischglas und die Katze vom Kasten herunter. Ruf deinen Partner.

      6. Knie dich auf den Boden wobei du die Katze fest zwischen deinen Knien einklemmst. Halte ihre Vorder- und Hinterpfoten fest. Ignoriere das dumpfe Knurren der Katze. Bitte deinen Partner, den Kopf mit einer Hand festzuhalten, und der Katze ein Holzlineal ins Maul zu schieben. Lass die Tablette das Lineal hinunterrutschen und massiere den Hals der Katze um einen Schluckreflex auszulösen.

      7. Hole die Katze von der Gardinenstange und eine neue Tablette aus der Verpackung. Notiere dir, bei Gelegenheit ein neues Lineal zu kaufen und die Vorhänge zu reparieren. Kehre sorgfältig alle Scherben der Hummel-Figuren vor dem Kamin zusammen und leg sie beiseite um sie später zu kleben.

      8. Wickle die Katze in ein großes Handtuch und bitte deinen Partner, sich flach auf die Katze zu legen, während der Kopf gerade unter seiner Armbeuge hervorschaut. Steck die Tablette in einen Strohhalm. Heble ihren Kiefer mit einem Bleistift auseinander und blase die Tablette mit dem Strohhalm in ihr Maul.

      9. Sieh auf dem Beipackzettel nach, ob die Tabletten für Menschen schädlich sind. Trink ein Glas Wasser um den bitteren Geschmack aus dem Mund zu bekommen. Verarzte den Unterarm deines Partners und wasche das Blut mit kaltem Wasser und Seife aus dem Teppich.

      10. Hole die Katze aus dem Schuppen des Nachbarn. Nimm eine neue Tablette. Steck die Katze in den Kasten und schließe die Türe so dass der Hals eingeklemmt ist und nur der Kopf herausschaut. Heble das Maul mit einem Löffel auf und schieße die Tablette mit einem Gummiband in ihren Hals.

      11. Hol den Schraubenzieher aus der Garage und schraube die Kastentüren wieder an. Lege kalte Umschläge auf deine Wange und sieh nach, wann deine letzte Tetanus-Impfung war. Wirf das T-Shirt weg und hol dir ein neues aus dem Schlafzimmer.

      12. Ruf die Feuerwehr um die Katze vom Baum gegenüber zu holen. Entschuldige dich bei dem Nachbarn, der in den Zaun gefahren ist, als er der Katze ausweichen wollte. Nimm die letzte Tablette aus der Verpackung.

      13. Binde die Vorder- und Hinterpfoten der Katze mit einer Schnur zusammen und befestige sie am Tischbein des Esstisches. Suche im Schuppen nach dicken Gartenhandschuhen und öffne dann das Maul der Katze mit einem Kleiderbügel. Schiebe erst die Tablette und dann ein großes Stück Filetsteak in ihr Maul. Halte den Kopf senkrecht und schütte ein Glas Wasser in ihre Kehle um die Tablette hinunterzuspülen.

      14. Bitte deinen Partner, dich in die Notaufnahme zu fahren. Sitze still, während der Arzt deine Finger und deinen Unterarm näht und die Überreste der Tablette aus deinem rechten Auge entfernt. Bleib am Heimweg bei einem Möbelhaus stehen um einen neuen Esstisch zu bestellen.

      15. Ruf im Tierheim an und bitte sie, ein neues Zuhause für deine Katze zu finden. Frag bei der Tierhandlung ums Eck nach, ob sie Hamster haben.
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
      Kenn ich auch.lach*

      5. Hole die Tablette aus dem Goldfischglas und die Katze vom Kasten herunter. Ruf deinen Partner.
      Was machste,dennde keine hast?? Die armen Nachbarn..gg*Und wo bekomme ich nun einen Goldfisch her???lol

      15. Ruf im Tierheim an und bitte sie, ein neues Zuhause für deine Katze zu finden. Frag bei der Tierhandlung ums Eck nach, ob sie Hamster haben.

      Ist wesentlich unkomplizierter,doch wer bringt das übers Herz? Wobei auch Hamster eine Gefahrenquelle für den Menschen darstellen können,im seltensten Fall.(ich weiss wovon ich rede..hatte einige,die sehr alt wurden)





      NinK schrieb:

      Leider funktioniert das bei dem Sturkopf nicht, der kann das Schlucken ewig verzögern! Jemand hat mir Leerkapseln empfohlen, die man in der Apotheke bekommt. Für die beiden Kleinen kann ich Zuckerguss über die Tabletten machen. Stinki darf ja kein Zucker. Im Netz steht wohl, dass man den Wirkstoff nicht zerkleinern darf, sonst hätte ich es als Pulver in Suppe aufgelöst.


      Ist ja echt blöd.Es muss doch noch einen anderen Weg geben,ausser Deinen von Dir geschilderten(langen Weg)lach*





      NinK schrieb:

      Leider funktioniert das bei dem Sturkopf nicht, der kann das Schlucken ewig verzögern! Jemand hat mir Leerkapseln empfohlen, die man in der Apotheke bekommt. Für die beiden Kleinen kann ich Zuckerguss über die Tabletten machen. Stinki darf ja kein Zucker. Im Netz steht wohl, dass man den Wirkstoff nicht zerkleinern darf, sonst hätte ich es als Pulver in Suppe aufgelöst.


      Die Katze zwischen die Beine nehmen und kniend oder sitzend auf dem Boden. Mäulchen öffnen z.B. mit Stiehl eines Kaffeelöffels seitlich vorsichtig reinfahren. Tablette bis an den Rachen einwerfen mit dem Stiel des Kaffeelöffels kurz auf die Zunge tippen - das löst den Schluckreflex aus.
      So gebe ich die Tabletten ein. Wenn dein Tier kratzt dann wickle es in ein großes Handtuch und lass nur das Köpfchen rausschauen.
      Es gibt beim Tierarzt auch Tabletteneingeber.

      Hier ein interessanter link:
      tierklinik-ismaning.de/klappt-die-medikamenten-eingabe/
      Supi Emy,werde mir mal den link genau durchlesen.;-)
      Das mit dem Hndtuch kenne ich,sollte eingentlich funktionieren,doch bei Kary,ich wollte die Krallen kürzen,da ging nichts mehr.Man kann sich nicht vorstellen,wie sich so ein kleines Bündel wehren kann..lach*
      Dennocj finde ich TÄ Seiten immer sehr wissenswert. :)




      Hi Nink, wir hatten mal das Thema Tabletteneinahme hier, aber ich finde das Thema nicht mehr. Jedenfalls hatte jemand einen "Tabletteneingeber" gepostet und ich denke so ein Ding könnte evtl. helfen.

      Hier mal ein Link dazu:

      https://www.amazon.de/dp/B06XXR5C7P/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1502086813&sr=8-6&keywords=tabletteneingeber+katze

      Ich hoffe soetwas würde helfen.
      Ich bin nicht da! Ich bin mich suchen gegangen, falls ich wieder da bin, bevor ich zurückkomme, sagt mir bitte, ich soll auf mich warten! :D

      Website:
      Ich probiere es heute mal mit den Leerkapseln. Normalerweise sind Tabletten nicht so ein riesiges Problem, halt nur diese weil er davon so speicheln muss
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
      Ich habe heute meine TA angerufen und die Probleme geschildert. Die Helferin hat einen Tablettengeber angepriesen und wollte mir zeigen, wie das geht. Auch sie konnte mein altes Stinktier mit diesem Hilfsmittel nicht dazu bekommen, die bittere Pille zu schlucken. Wir sollen die Dinger jetzt auflösen
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
      Ich habe heute kapituliert und den letzten Rest der Tablettenpampe weggeworfen. Ich habe es mit Leerkapseln versucht, mit zermörsern und das Pulver untermischen, mit Leberwurst, Thunfisch, Nassfutter, Zauberstäbchen, und mit sanfter Gewalt. Die Kobolde haben heute auch die Tabletten verweigert. Sie haben von 5 immerhin 4 Rationen geschluckt, Stinki vielleicht 2, maximal. Nach dem heutigen letzten Versuch sieht meine Bude aus wie sau (überall Speichel, Essensreste, Thunfischfetzen, diverse Pasten und Kotzflecken auf dem Teppich). Das ist unzumutbar und für mich damit abgeschlossen. Selbst die Helferin bei meiner TA war hilf- und ratlos...
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
      Ohje...arme NInK,lass Dich mal trösten <3
      Das geht nun wirklich nicht.Haste recht.
      Kary musste auch mal für die Bauchspeicheldrüse von Albrecht den Inhalt der Kapseln nehmen,ich musste das abzählen und in Leberwurst verpacken,Kary mochte es nicht,egal wie,die Dinger kullererten nur auf der Arbeitsfläche rum.
      Das war ein Geschmaddere.Und.ich merke an:Kary war sonst sehr kooperativ.Doch diese Dinger..never ever..

      Vielleicht ist das bei Deinen auch so,dat stinkt irgendwie komisch.Weiss mans?
      Die Tabletten sind doch aber wichtig oder?




      Sind sie, ja. Sie scheinen sehr bitter zu schmecken, Stinki sabbert literweise wenn die in seinem Maul sind. Das Pankreatin von Albrecht ist gar kein Problem, ich streuen das Granulat über das Nassfutter und weg ist es
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

      Neu

      NinK schrieb:

      Ich habe heute meine TA angerufen und die Probleme geschildert. Die Helferin hat einen Tablettengeber angepriesen und wollte mir zeigen, wie das geht. Auch sie konnte mein altes Stinktier mit diesem Hilfsmittel nicht dazu bekommen, die bittere Pille zu schlucken. Wir sollen die Dinger jetzt auflösen


      Ist wohl keine sehr geübte Tierärztin die es nicht mal schafft einer Katze eine Tablette einzugeben. Zermörsern darf man nicht alle Tabletten.
      Manche verlieren dann die Wirkung.
      Mit meiner Methode habe ich immer geschafft Katzen Tabletten einzugeben, auch denen die es absolut nicht wollten.
      Und wenn eine Katze speichelt nach der zermörserten Tablette, ist die Wirkung ganz verloren. Die Katze speichelt das Medikament raus.
      Also ist es sinnlos diese so einzugeben.

      Neu

      NinK schrieb:

      Ich habe heute meine TA angerufen und die Probleme geschildert. Die Helferin hat einen Tablettengeber angepriesen und wollte mir zeigen, wie das geht. Auch sie konnte mein altes Stinktier mit diesem Hilfsmittel nicht dazu bekommen, die bittere Pille zu schlucken. Wir sollen die Dinger jetzt auflösen


      Hi nochmal, wie ich gelesen habe, kann man den Tablettengeber auch mit etwas Wasser befüllen zusätzlich, dann wird bei der Tabletteneingabe ein Schluckreflex ausgelöst, ich weiß nicht ob ihr das schon Probiert habt!?
      Ich könnte mir vorstellen das er nur Speichelt, wenn er die Tablette direkt im Maul hat und sie schmecken kann/ muss.

      Ich hoffe du findest ein Lösung für dein wichtiges Problem. Medis werden ja benötig :)
      Ich bin nicht da! Ich bin mich suchen gegangen, falls ich wieder da bin, bevor ich zurückkomme, sagt mir bitte, ich soll auf mich warten! :D

      Website: