breiiger Stuhl

      Neu

      NinK schrieb:

      Es gibt seit kurzem ein Desinfektionsmittel, das auch Giardien abtötet, Halamid. Ich bin nicht so verrückt und desinfiziere jetzt alle Oberflächen und Schlafplätze, da ist es eh unmöglich alles zu erwischen. Aber ich koche schon die Näpfe nach jeder Benutzung aus und habe jetzt wie gesagt den Brunnen ein Mal gereinigt, um das Risiko einer Neuinfektion zu reduzieren.


      Halamid gibts schon ne Weile.Das mit dem Nichtdesinfizieren habe ich noch nie gehört.Man lernt immer noch dazu(auch wenn ich glücklicherweise nicht betroffen bin;-) )
      Man kann auch garnicht alles klinisch rein halten,da die Katze oder alle Katzen ja verteilt mal hier mal da liegen.Da macht man sich fertig




      Neu

      Auch auf die Gefahr hin, dass Ihr mich jetzt für furchtbar unwissend haltet: der TA, den ich wegen der Medikamente gefragt habe, hat mir kohlenhydratarmes Futter empfohlen und ein paar Marken aufgezählt. Ich bin, was ernährungstechnische Dinge angeht, ein absoluter Anfänger. Kohlenhydrate bestehen doch aus Zuckermolekülen, oder? Dann ist Mac doch auch kohlenhydratarmes Futter, richtig?
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

      Neu

      NinK schrieb:

      Auch auf die Gefahr hin, dass Ihr mich jetzt für furchtbar unwissend haltet: der TA, den ich wegen der Medikamente gefragt habe, hat mir kohlenhydratarmes Futter empfohlen und ein paar Marken aufgezählt. Ich bin, was ernährungstechnische Dinge angeht, ein absoluter Anfänger. Kohlenhydrate bestehen doch aus Zuckermolekülen, oder? Dann ist Mac doch auch kohlenhydratarmes Futter, richtig?


      Ich weiss nur,das bei Giardien auf keine Fall TROFU gefüttert werden darf.Das lieben diese Viecher. :( Auch nicht so Leckerlies wie Kitbits etc..oder wie des heisst..
      Wie Mac ist..keine Ahnung.Das mit den Zuckermolekülen stimmt,und wenn Katzen zu viel Kohlenhydrate zu sich nehmen,dann bekommen sie Verdauungsprobleme,das weiss ich von Kary.Musste da auf alles mögliche achten.Und was ich neulich lernte.Es gibt wohl Futter das aus,tierischen,also Insektenproteinen besteht,ja genau,weil dies Allerker besser vertragen.Wie man sieht,es gibt noch viel zu lernen und wir kratzen nur an der Oberfläche.Deswegen sollen Katzen auch Getreidefrei fressen,weil das wohl auch zu den Kohlenhydraten zählt,bin mir aber nicht sicher..immo.
      Und ich befasse mich oft damit nur irgendwann hat man auch mal Schnauzi voll...lach*




      Neu

      Stimmt nicht man kann Trofu mit "fast keinen" Kohlenhydraten füttern das hier hat 3% Kohlenhydrate. Kommt immer auf die Zusammensetzung an:

      cats-country.de/de/natural-cat-fees-favorite-2kg

      Macs gibt es auch als getreidefreies Nafu das hat keinerlei Kohlenhydrate:
      macs-tiernahrung.de/MACs-Nass/…nte-Kaninchen-Rind-6x200g

      Ich würde grundsätzlich getreidefrei füttern und darauf achten dass auch keine Kartoffeln im Futter sind
      Nicht nur bei Giardenbefall sondern auch grundsätzlich. Das entlastet die Verdauung vor allen die Niere und Leber. Die Tiere sind weniger anfällig und haben ein gutes Immunsystem.

      Neu

      Können wir aber nicht. Ich möchte nicht, dass er alle 2-3 Tage einen Einlauf bekommen oder ihm der Darm entleert werden muss. Das war vor diesem Futter leider notwendig. Er hat auch zur Zeit keinerlei Symptome der Giardien. Er hat keinen breiigen Kot, nimmt nicht ab und ist ein Energiebündel. Deswegen belassen wir es erst einmal dabei.
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

      Neu

      Normalerweise hast du völlig recht. Edgar ist wegen seiner körperlichen Beeinträchtigungen halt ein Sonderfall. Seit er dieses Futter bekommt, hat er Null Probleme. Seit Monaten.
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

      Neu

      Oft wahrscheinlich einfach weil es günstiger ist und schneller verfügbar. Nicht in jedem Geschäft gibt es Marken mit viel Fleisch. Das ist meine Vermutung. Ich kann hingegen nicht verstehen, warum die Leute ihren Tieren Essensabfälle geben.
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

      Neu

      NinK schrieb:

      Oft wahrscheinlich einfach weil es günstiger ist und schneller verfügbar. Nicht in jedem Geschäft gibt es Marken mit viel Fleisch. Das ist meine Vermutung. Ich kann hingegen nicht verstehen, warum die Leute ihren Tieren Essensabfälle geben.


      Es gibt Internetshops mit genügend hochwertigem Futter die ab 19 Euro liefern die portofrei. Wo ist denn da das Problem?
      Und es gibt Leute die vielleicht schlimmeres füttern. An denen muss man sich ja nicht messen.

      Gardinen Befall hat nicht immer DF als Symtomatik. Der Edgar kann die meisten haben und keinen DF dazu haben. Die ernähren sich gut bei Edgar wenn du ihm viele Kohlenhydrate fütterst. Wie sollst denn dann die Biester bei allen Katzen los werden?

      Neu

      Ich will darüber nicht mehr diskutieren, es gibt für ihn keine Alternative. Alle paar Tage zum TA und dessen Hand in seinem Darm um den Kot auszuräumen bis sein Poloch geschwollen und ausgeleiert ist, ist für mich das größere Übel, Punkt. Missioniere bitte wen anders, danke.
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

      Neu

      Einerseits stellst du Fragen. welches Futter keine Kohlenhydrate hat und was du gegen die Gardinen tun kannst. Die beantwortet man dir.
      Dann fütterst dem Edgar ein Futter das fast nur aus Kohlenhydraten besteht. Willst nicht ein Medikament geben das die Biester besiegt weil du es bei Stinki dem Sturkopf es nicht eigegeben bekommst. Habe dir den Tipp mit den Leerkapseln gegeben und wie man Tabletten einer Katze eingeben kann mit einem link.
      Habe dir geschrieben dass eine Tierklinik das eingeben kann und die es hinbekommen. Geht auch intravenös.
      Müsstest ihn eben für die Eingabezeit dort lassen. Dein Tierarzt oder besser gesagt die Sprechstundenhilfe bekommt es ja nicht hin. Warum gibt eigentlich bei deinem Tierarzt die Medikamente eine Sprechstundenhilfe ein und nicht der Tierarzt? Das kenne ich gar nicht.
      Und wenn du nicht weiter weisst willst du nicht mehr diskutieren. Dann mache es doch gleich so wie du es für richtig hälst und frage nicht.
      Annehmen willst du keine Antworten - dann kannst die Fragen auch gleich bleiben lassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Emy“ ()

      Neu

      Nun erstens haben Edgar und Alicios das Medikament bekommen, zweitens bezog sich meine Frage auf das Futter von Stinki und Alicios, das von Edgar stand nie zur Debatte weil es keine Alternative gibt. Und du bist diejenige, die immer wieder darauf herumreitet, dass Edgars Futter schlecht ist. Die Giardien werden nicht weggehen, wenn ich ihm ein anderes Futter gebe. Und das Futter ist nicht der Grund für die Giardien also höre doch bitte auf, immer darauf herum zu reiten. Ich bin durchaus kompromissbereit aber nur soweit, wie es die Gesundheit meiner Katzen nicht verschlechtert. Hätte mir also jemand gesagt, dass MACs kohlehydratreich ist, hätte ich gefragt, welches Futter denn besser wäre. Du bist diejenige, die nicht diskutiert sondern das Futter kategorisch schlecht macht
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

      Neu

      NinK schrieb:

      Nun erstens haben Edgar und Alicios das Medikament bekommen, zweitens bezog sich meine Frage auf das Futter von Stinki und Alicios, das von Edgar stand nie zur Debatte weil es keine Alternative gibt. Und du bist diejenige, die immer wieder darauf herumreitet, dass Edgars Futter schlecht ist. Die Giardien werden nicht weggehen, wenn ich ihm ein anderes Futter gebe. Und das Futter ist nicht der Grund für die Giardien also höre doch bitte auf, immer darauf herum zu reiten. Ich bin durchaus kompromissbereit aber nur soweit, wie es die Gesundheit meiner Katzen nicht verschlechtert. Hätte mir also jemand gesagt, dass MACs kohlehydratreich ist, hätte ich gefragt, welches Futter denn besser wäre. Du bist diejenige, die nicht diskutiert sondern das Futter kategorisch schlecht macht


      Nicht ich mache kolenhytratisches Futter schlecht das wenig Fleischanteil beinhaltet. Das ist Tatsache. Und die Giardien fühlen sich bei einem solchen Futter richtig wohl. Zudem schadet es der Verdauung der Tiere. Und das Penacur hilft eben eher seltener bei einem hohen Giardienbefall.
      Du hast für alles eine Ausrede, warum etwas nicht gehen soll.
      Warum eine Sprechstundenhilfe Medikamente eingibt und nicht der Tierarzt hast du nicht beantwortet.
      Mache es doch gleich so wie du willst und frage nicht nach einem Futter das keine Kohlenhydrate beinhaltet wenn du einem Tier von deiner Gruppe sowieso damit fütterst.

      Neu

      Es ist schwierig zu diskutieren wenn jemand so selektiv liest und seine Meinung als die einzige richtige ansieht. Wir sind uns zumindest darin einig, dass wir uns nicht einig sind. Ich werde Stinki nicht 5 Tage lang in eine Tierklinik geben, damit er Medikamente bekommt und ich werde Edgar kein anderes Futter geben. Ich weiß nicht, warum wir darüber noch diskutieren sollten.
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

      Neu

      Dann füttere Edgar das kohlenhydratreiche Futter und gebe weiter das Panacur ein.
      Ich kann nur dazu sagen, dass es Blödsinn ist einem Tier solch ein Futter zu geben und gleichzeitig danach zu fragen welche Futtersorten wenig Kohlenhydrate beinhalten um die anderen damit zu füttern.
      Es ist eine Katzengruppe die einen Giardienbefall haben. Übrigens schwächt ein längerer Giardienbefall die Tiere enorm.
      Da du die Frage nicht beantwortest warum eine Sprechstundenhilfe die Medikamente beim Tierarzt eingibt - kann ich nur sagen dass es auch wenig glaubhaft ist.

      Mache es wie du willst - erwarte keine Antworten mehr, die ja eh nichts bringen.
      Du erwartest nur solche Antworten die dein Handeln bejahen andere willst du nicht akzeptieren.
      Damit hast du recht, da ist jegliche weitere Diskussion unnötig.

      Neu

      Du liest schon wieder selektiv. Fragst du beim Arzt danach, warum die Sprechstundenhilfe das Blut abnimmt und nicht der Arzt? Ganz einfach: sie haben mehr Erfahrung darin und können das daher oft einfach besser. In meinem Fall hat (wie ich bereits geschrieben habe) die Helferin selber drei Katzen, bei denen die Gabe von Tabletten schwierig ist weswegen sie dachte, sie bekommt das auch bei Stinki hin. Und ich hatte nach dem Futter für die beiden anderen Kater gefragt. Nicht nach Edgars Futter. Außerdem habe ich gar nicht gesagt, dass meine Kater zur Zeit Panacur bekommen sondern dass sie es vorher zu kurz bekommen haben, was auch in dem Link zu finden ist den DU geschickt hast. Lese doch bitte meine Antworten ganz bevor du dir einzelne Dinge rauspickst bei denen du denkst, du seist der einzige Profi...
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.