breiiger Stuhl

      Beim Tierarzt nimmt NIE Eine Sprechstundenhilfe Blut ab bei Tieren. Oder gibt Medikamente ein ohne dass ein Tierarzt dabei ist.
      In der Regel macht es immer der Tierarzt und eine Sprechstundenhilfe assistiert nur.
      Nein ich behaupte nicht ein Profi zu sein.
      Du bist in deiner Fütterung nicht konsequent. Ein Tier bekommt Futter das fast nur aus Kohlenhydraten
      besteht. Es ist eine Katzengruppe die einen Giardienbefall hat. Und das Tier das nur Kohlenhydrate bekommt wird immer weiter fleissig dazu beitragen dass sich die Gardinen vermehren.
      Deine Tiere leiden nun schon über Wochen oder Monaten? an Gardinen. Die werden auch immer resistenter die Biester. Ob PANACUR auch über 5 Tage Eingabe hilft bleibt eher fraglich.
      Wenn nicht musst wieder von vorne anfangen und das M. eingeben. Mit dem Erfolg dass die Tiere noch länger an Gardinen leiden.

      Ist einfach keine Logik bei deinem Handeln zu entdecken. Nur Ausreden warum etwas nicht geht.
      Es sind deine Tiere und es ist deine Entscheidung. Klar.
      Nur brauchst du nicht andere zu beschuldigen sie würden sich als Profi ausgeben, weil sie deinem unlogischen Handeln kein Ja Wort erteilen.

      Emy schrieb:

      NinK schrieb:

      Oft wahrscheinlich einfach weil es günstiger ist und schneller verfügbar. Nicht in jedem Geschäft gibt es Marken mit viel Fleisch. Das ist meine Vermutung. Ich kann hingegen nicht verstehen, warum die Leute ihren Tieren Essensabfälle geben.


      Es gibt Internetshops mit genügend hochwertigem Futter die ab 19 Euro liefern die portofrei. Wo ist denn da das Problem?
      Und es gibt Leute die vielleicht schlimmeres füttern. An denen muss man sich ja nicht messen.

      Gardinen Befall hat nicht immer DF als Symtomatik. Der Edgar kann die meisten haben und keinen DF dazu haben. Die ernähren sich gut bei Edgar wenn du ihm viele Kohlenhydrate fütterst. Wie sollst denn dann die Biester bei allen Katzen los werden?

      Mich mal kurz einmische:Das ist mir neu,auch wenn ich dies noch nie hatte.Puh..die können auch ohne dieser Symptomatik Giardien bekommen?ist ja krass. :(
      Klar, viele Tiere haben Giardien ohne Symptome. Diese treten meist erst bei starkem Befall oder Immunschwachen Tieren auf. Du als Mensch kannst sie auch haben und einfach ausscheiden
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

      Emy schrieb:

      Dann füttere Edgar das kohlenhydratreiche Futter und gebe weiter das Panacur ein.
      Ich kann nur dazu sagen, dass es Blödsinn ist einem Tier solch ein Futter zu geben und gleichzeitig danach zu fragen welche Futtersorten wenig Kohlenhydrate beinhalten um die anderen damit zu füttern.
      Es ist eine Katzengruppe die einen Giardienbefall haben. Übrigens schwächt ein längerer Giardienbefall die Tiere enorm.
      Da du die Frage nicht beantwortest warum eine Sprechstundenhilfe die Medikamente beim Tierarzt eingibt - kann ich nur sagen dass es auch wenig glaubhaft ist.
      Ich kenne Euch ja beide nicht persönlich,doch ich muss gestehen,bei meiner TÄ sind auch die Helferinnen,die Medis eingeben und dann auch noch die bürokratischen Sachen machen.Ist alles in einem Raum.Also nennt man die auch Sprechstundenhilfe..;-)Vielleicht meinte NinK dies so..k.A. :)
      Und bitte,nicht darum streiten... :(
      Ich gebe zu,ich habe eine Allergikerkatze mit teilweise Blut im Stuhl,fragt mich mal,wie schwer es ist,ein geeigntes Futtermittel zu finden.
      Beispiel:Bei Vet Concept Cat Allergy:Kein Blut im Kot..mehr.Alles renkte sich ein,und nun weils ie sich mehr leckte und putzte.Umswitschen auf HILLS (und ich bin kein Fan davon) z/d. Nun ist das Gejucke viel besser,aber nun hat Mini schon 2 mal wieder Blut im Kot gehabt.(schliesse es auf die Umstellung zurück) Wie man sieht,es ist sau schwer.;-((
      Wie mans macht,man machts verkehrt.Ich nehme niemanden in Schutz,doch möchte ich euch aufzeigen,das es nicht immer einfach ist.
      :( Doch ich denke,liebe Emy das weisst Du auch. Du willst auch nur helfen. <3

      Mache es wie du willst - erwarte keine Antworten mehr, die ja eh nichts bringen.
      Du erwartest nur solche Antworten die dein Handeln bejahen andere willst du nicht akzeptieren.
      Damit hast du recht, da ist jegliche weitere Diskussion unnötig.
      Es kann durchaus sein, dass in der Zeit nichts ausgeschieden wurde. Wir mussten 5 Tage sammeln. Giardien können auch Blut im Stuhl verursachen. Manchmal ist auch der Schnelltest fehlerhaft, deswegen schaut meine TA zusätzlich unter dem Mikroskop
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

      NinK schrieb:

      Es kann durchaus sein, dass in der Zeit nichts ausgeschieden wurde. Wir mussten 5 Tage sammeln. Giardien können auch Blut im Stuhl verursachen. Manchmal ist auch der Schnelltest fehlerhaft, deswegen schaut meine TA zusätzlich unter dem Mikroskop


      Ich weiss,doch der Befund war negativ bei Mini.
      dennoch sollte ich sie entwurmen,habe ich heute getan.Ist ja schon ne weile her.Und sie leibt Fliegen..lach+Habe noch nie soviele tote Fliegen bei uns rumliegen sehn.Mini ist fleissig.
      Schnelltests soll man eh nicht machen.Besser im Labor.
      Der ELISAtest war auch negativ.Aber schrieb ich ja alles im htread:Ich bin die MIni

      NinK schrieb:

      Und mit der Blutabnahme meinte ich den Hausarzt, nicht Tierarzt


      Sollten dennoch beide beherrschen..lach*
      Bei mir macht es eine von den TÄ oder hält fest.Oder im Beisein.Egal wers macht,hauptsache man tut meiner Maus nicht weh.Denn auch eine Helferin kanns manchmal besser als der Doc selbst..gg*Das bewerte ich nicht über.
      Weiss aber was Du meinst.

      Tarja schrieb:

      Emy schrieb:

      Dann füttere Edgar das kohlenhydratreiche Futter und gebe weiter das Panacur ein.
      Ich kann nur dazu sagen, dass es Blödsinn ist einem Tier solch ein Futter zu geben und gleichzeitig danach zu fragen welche Futtersorten wenig Kohlenhydrate beinhalten um die anderen damit zu füttern.
      Es ist eine Katzengruppe die einen Giardienbefall haben. Übrigens schwächt ein längerer Giardienbefall die Tiere enorm.
      Da du die Frage nicht beantwortest warum eine Sprechstundenhilfe die Medikamente beim Tierarzt eingibt - kann ich nur sagen dass es auch wenig glaubhaft ist.
      Ich kenne Euch ja beide nicht persönlich,doch ich muss gestehen,bei meiner TÄ sind auch die Helferinnen,die Medis eingeben und dann auch noch die bürokratischen Sachen machen.Ist alles in einem Raum.Also nennt man die auch Sprechstundenhilfe..;-)Vielleicht meinte NinK dies so..k.A. :)
      Und bitte,nicht darum streiten... :(
      Ich gebe zu,ich habe eine Allergikerkatze mit teilweise Blut im Stuhl,fragt mich mal,wie schwer es ist,ein geeigntes Futtermittel zu finden.
      Beispiel:Bei Vet Concept Cat Allergy:Kein Blut im Kot..mehr.Alles renkte sich ein,und nun weils ie sich mehr leckte und putzte.Umswitschen auf HILLS (und ich bin kein Fan davon) z/d. Nun ist das Gejucke viel besser,aber nun hat Mini schon 2 mal wieder Blut im Kot gehabt.(schliesse es auf die Umstellung zurück) Wie man sieht,es ist sau schwer.;-((
      Wie mans macht,man machts verkehrt.Ich nehme niemanden in Schutz,doch möchte ich euch aufzeigen,das es nicht immer einfach ist.
      :( Doch ich denke,liebe Emy das weisst Du auch. Du willst auch nur helfen. <3

      Mache es wie du willst - erwarte keine Antworten mehr, die ja eh nichts bringen.
      Du erwartest nur solche Antworten die dein Handeln bejahen andere willst du nicht akzeptieren.
      Damit hast du recht, da ist jegliche weitere Diskussion unnötig.


      Es streitet hier Niemand. Wird nur diskutiert.
      Ich bin kein Tierarzt doch Blut im Kot würde ich denken dass eine Allergie nicht der Auslöser dafür sein kann.
      Was wurde denn bei dem Tier untersucht?
      Sehr interessant: der TA aus deinem Link findet MACs Nassfutter überhaupt nicht gut weil nicht genau deklariert ist, was drin ist. Ich werde also für Stinki und die Kröte ein anderes Futter finden müssen.

      Ich weiß nicht, ob ich es schon erwähnt habe, aber es gibt wohl Leerkapseln mit Hühnchengeschmack, vielleicht ist das was für den ein oder anderen, der Stress mit Medikamenten hat.
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

      Emy schrieb:

      Tarja schrieb:

      Emy schrieb:

      Dann füttere Edgar das kohlenhydratreiche Futter und gebe weiter das Panacur ein.
      Ich kann nur dazu sagen, dass es Blödsinn ist einem Tier solch ein Futter zu geben und gleichzeitig danach zu fragen welche Futtersorten wenig Kohlenhydrate beinhalten um die anderen damit zu füttern.
      Es ist eine Katzengruppe die einen Giardienbefall haben. Übrigens schwächt ein längerer Giardienbefall die Tiere enorm.
      Da du die Frage nicht beantwortest warum eine Sprechstundenhilfe die Medikamente beim Tierarzt eingibt - kann ich nur sagen dass es auch wenig glaubhaft ist.
      Ich kenne Euch ja beide nicht persönlich,doch ich muss gestehen,bei meiner TÄ sind auch die Helferinnen,die Medis eingeben und dann auch noch die bürokratischen Sachen machen.Ist alles in einem Raum.Also nennt man die auch Sprechstundenhilfe..;-)Vielleicht meinte NinK dies so..k.A. :)
      Und bitte,nicht darum streiten... :(
      Ich gebe zu,ich habe eine Allergikerkatze mit teilweise Blut im Stuhl,fragt mich mal,wie schwer es ist,ein geeigntes Futtermittel zu finden.
      Beispiel:Bei Vet Concept Cat Allergy:Kein Blut im Kot..mehr.Alles renkte sich ein,und nun weils ie sich mehr leckte und putzte.Umswitschen auf HILLS (und ich bin kein Fan davon) z/d. Nun ist das Gejucke viel besser,aber nun hat Mini schon 2 mal wieder Blut im Kot gehabt.(schliesse es auf die Umstellung zurück) Wie man sieht,es ist sau schwer.;-((
      Wie mans macht,man machts verkehrt.Ich nehme niemanden in Schutz,doch möchte ich euch aufzeigen,das es nicht immer einfach ist.
      :( Doch ich denke,liebe Emy das weisst Du auch. Du willst auch nur helfen. <3

      Mache es wie du willst - erwarte keine Antworten mehr, die ja eh nichts bringen.
      Du erwartest nur solche Antworten die dein Handeln bejahen andere willst du nicht akzeptieren.
      Damit hast du recht, da ist jegliche weitere Diskussion unnötig.


      Es streitet hier Niemand. Wird nur diskutiert.
      Ich bin kein Tierarzt doch Blut im Kot würde ich denken dass eine Allergie nicht der Auslöser dafür sein kann.
      Was wurde denn bei dem Tier untersucht?


      Wirklich alles,Blutabnahme,Ultraschall.Röntgen,Magen und Darmspiegelung.
      Aber ztu dem zeitpunkt wo gespiegelt wurde,kam kein Blut.die Histologie war gut.
      Das kommt schubweise.Ich denke,das sie einfach über etliche Jahre,und das meinte auch die TÄ,eine falsche Ernährung bekam;-( Der Enddarm ist gereizt.Müsste jetzt den Ordner rausholen.
      Das ist so wie beim Menschen der Morbus Crohn hat.So kann mans vergleichen.
      Ich weiss nicht,wir haben wirklichne Menge untersuchen lassen.Doch Allergien können,laut meiner TÄ auch der Auslöser sein.Auf einen detaillierten Befund der Milbenmix warte ich noch.Alles weitere kannst Du auch im htread unter:Ich bin die MIni nachlesen,dort steht der Allergiebefund,der erste.
      LG

      Corona Viren wurden auch ausgeschlossen? Der Enddarm heilt bei einer Katze schnell, wenn die Ursache bekannt ist und behandelt wird.
      Worauf ist sie denn allergisch? Und wie stellt man das bei einer Katze fest - worauf sie allergisch ist?

      Ich lese es bei Gelegenheit durch. Nur jetzt bin ich gleich auf dem Sprung ins Büro.

      Emy schrieb:

      Corona Viren wurden auch ausgeschlossen?
      Dann hätte sie nicht nach Deutschland gedürft.Ausserdem wurde sie geröngt,es wurden Blutwerte ach,es wurde alles untersucht.Ein ELISA Test liess ich dennoch machen,obwohl die Pflegestelle sagte,sie dürfte sonst nicht in einen Mehrkatzenhaushalt.Und der Test war negativ.Ich wollte halt nur auf Nummer Sicher gehn.
      Der Enddarm heilt bei einer Katze schnell, wenn die Ursache bekannt ist und behandelt wird.
      Worauf ist sie denn allergisch? Und wie stellt man das bei einer Katze fest - worauf sie allergisch ist?
      Auf alles.Sämtliche Milben..etc...Heute kam das Ergebnis der detailiierten Milbenmix.Vorratmilebn,Futtermilben.Schimmelpilze..haste überall.Draussen..Doch ich weiss nicht,ihr Juckreiz ist besser geworden,heute hatte sie etwas Blut im Stul aber kaum sichtbar.Sah dies nur,weil ich den teile..öhm..Sie ist ja zur zeit bei einer Futterumstellung.Doch Mini ist sehr agil und tobt rum.
      Ich lese es bei Gelegenheit durch. Nur jetzt bin ich gleich auf dem Sprung ins Büro.

      Okay;--)