Neo ist jetzt auch noch nierenkrank :-(

      Neo ist jetzt auch noch nierenkrank :-(

      Hallo in die Runde,

      wir waren gestern mit Neo zum Gesundheitscheck. Leider hat sich dabei herausgestellt, das sein Nierenwert erhöht ist. Er liegt bei 2,1, was für sein Alter wohl recht hoch ist. (Er ist gerade sieben geworden.)

      Er bekommt ab sofort spezielles Diätfutter um seine Nieren zu entlasten.

      Hat jemand von Euch Erfahrungen mit nierenkranken Katzen?

      Wir sind gerade ziemlich bedrückt wegen der Diagnose. :( :(
      Liebe Grüße, MorNeo!
      Leider kann ich dir keine positive Rückmeldung geben. Ich hab nun schon zwei katzen durch nierenerkrankung verloren.

      Bei Felix war aber der nierenwert schon bei über 130 und 30 ist wohl normal laut Tierarzt.

      Ich drück euch die Daumen das ihr die Krankheit rechtzeitig entdeckt habt und den kleinen helfen könnt.
      Och mensch..das tut mir leid. :( Ich selbst habe keinerlei Erfahrungswerte diesbezüglich.Doch mein Mann hatte mal vor langer Zeit eine Hauskatze so getigert mit weiss,also keine Rassekatze,und die hatte auch mit den Nieren.
      Ich frag ihn mal,wie alt sie war.Doch ich muss gleich sagen,das Lulle(Kosename) ihr doofes Diätfutter verschmähte und er ihr weiterhin ihr normales Futter gab.Die Katze verstarb daheim mit 19 Jahren an Alterschwäche.
      Doch früher,und das war schon zu Eurozeiten..gg* Gabs noch nicht soo dolle Auswahl an Nierenfutter.
      Es ist auch unterschiedlich,eine benötigt Medikamente,die andere nicht.
      Was wichtig ist,und dies ist leider fast so wie bei einem Menschen.
      Wenn ein Infekt vorliegt,oder vorlag(ich spreche mal von Kary)da waren die Bauchspeicheldrüsenwerte sehr hoch)ie bekam Tabletten,die ich aber nicht in die Katze reinbekam.(Und dies,obwohl sie sehr kooperativ war)Nun gut.ich versuchte es auf hömopathischem Wege,mit Ampullen)Und es reichte aus.Die Werte waren so hoch,weil Kary einen Infekt hatte..frag mich nicht welchen,da sie eine Katze war,die nie zeigte,wenn es ihr schlecht ging;-(((Leider! :(

      Ich würde an Euerer Stelle ersteinmal Ruhe bewahren.Ihr könnt ihr ja so ein Futter aus dem Futterhaus geben,also ihm.Und macht dies ca.10 Tage.(in Absprache mit dem TA)und dann lasst ihr ein erneutes Blutbild machen.
      Wie gesagt ihr dürft nur dies Futter geben,keine Leckerlies nix,und der andere Kater..hm..getrennt füttern.Geht halt net anders.Sonst verfälscht es ja die Werte.

      Wie gesagt,ich bin kein TA,doch macht Euerem mal den Vorschlag.Ich hoffe nicht,das sich das zu etwas ernsthafterem entwickelt.Daumendrück*
      Danke Tarja, wir werden auf jedenfalls 2 Futterautomaten von Sureffed kaufen müssen, damit keiner an das Futter des anderen kann. Wir haben heute direkt erstmal eine 12er Packung Nassfutter und 1 Kg Trocken Diätfutter mitgenommen.

      Momentan läufts hier nicht so gut und ich habe kaum noch Energie, du weißt ja ;(
      Ich bin nicht da! Ich bin mich suchen gegangen, falls ich wieder da bin, bevor ich zurückkomme, sagt mir bitte, ich soll auf mich warten! :D

      MorNePa schrieb:

      Danke Tarja, wir werden auf jedenfalls 2 Futterautomaten von Sureffed kaufen müssen, damit keiner an das Futter des anderen kann. Wir haben heute direkt erstmal eine 12er Packung Nassfutter und 1 Kg Trocken Diätfutter mitgenommen.

      Momentan läufts hier nicht so gut und ich habe kaum noch Energie, du weißt ja ;(

      Ich weiss,Pa. :( Doch es kommen auch wieder bessere Zeiten,und das gute ist:
      Du bist nicht alleine.
      :)
      Hoffe,das Futter ist schmackhaft,und das mit den Futterautomaten finde ich auch für gesunde Katzen top.Nur ob Mini sich damit arrangieren könnte..hm..lach*


      Hey!

      Die Diagnose Niereninsuffizienz macht bestimmt erstmal Angst, das glaube ich sofort! Aber heutzutage gibt es so gute Medikamente und spezielles Futter zur Unterstützung, dass eine Katze damit sehr sehr sehr sehr alt werden kann! Glaubt mir, Stinki hat schon so manches Mal "schlimme" Diagnosen bekommen, so dass ich in Panik ausgebrochen bin- aber wenn man es rechtzeitig erkennt, bekommt man das meiste ganz gut in den Griff. Und zum Thema Surefeed: bestellt besser gleich die Haube mit dazu ;)

      das wird schon!
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen
      Awo..die Katze meines Mannes..also Sternenkatze.Hatte auch Nierenprobleme,sie war 12,13 Jahre alt,die mochte dat Futter nicht,und er gab ihr weiterhin normales Futter,Keine Medis.Und Lulle wurde 19 Jahre und schlief friedlich zuhause auf dem Teppich ein.Er meinte,so soll lieber ein kürzeres,aber dafür besseres Leben haben,als ein Leben mit Medis vollgestopft und ein Futter,was sie hasst.Und hey..19 ist doch biblisch. ;)
      Das ist schön zu hören, Tarja.

      Wir kommen gerade vom Tierarzt und leider ist es so, das auch bei unserem Morpheus der Nierenwert erhöht ist Bei 2). Es ist also genetisch bedingt. Nun bekommen beide nur noch Nierenfutter, sie fressen allerdings nur das Trockenfutter. Der Tierarzt meint, das ist in Ordnung, da es ja Spezialfutter ist. In sechs Wochen müssen wir mit den beiden zur Nachkontrolle, hoffentlich sind die Werte dann runtergegangen. Liebe Grüße von den traurigen Morneos
      Liebe Grüße, MorNeo!