Was soll man jetzt glauben ?

      Ich würde nicht allzu viel auf diesen Test geben weil er nicht berücksichtigt, in wie weit die Inhaltsstoffe für Katzen geeignet sind. Soweit ich weiß geht es in dem Test allgemein um die Genauigkeit der Fütterungsempfehlung, der Deklaration der Inhaltsstoffe und Zusätze und Belastungen mit Giftstoffen. Der Test berücksichtigt aber zum Beispiel nicht, dass Futter mit Getreide oder Zucker schlecht für Katzen ist. MACs zum Beispiel schneidet schlecht ab, weil viel Phosphat enthalten ist. Sie berücksichtigen aber nicht, dass das nicht so schlimm ist wenn dafür auch mehr Calcium enthalten ist, weil das Phosphat neutralisiert. Ich würde diesen Test nur als groben Richtwert nehmen, ein billiges Futter mit Getreide und Zucker kann nicht das beste für eine Katze sein. Wobei ich es auch nicht verteufeln will oder so, manche Katzen fressen einfach nichts anderes...
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

      NinK schrieb:

      Wie gesagt, es geht nicht darum wie gut die einzelnen Inhaltsstoffe für Katzen geeignet sind. Meine TA hat mir geraten, den Test zu ignorieren

      Danke :) das erleichtert mich etwas, aber wo und wer kann wirklich genaue Infos geben ?

      Bei dem Schriftzug " Diese Feuchtfutter-Sorten für Katzen wurden mit SEHR GUT bewertet" sind unterhalb grüne Buttons "für ......€ kaufen" das sieht total nach Werbung aus, bestimmt kaufen viele Menschen das Futter wenn sie dieses lesen, das ist sozusagen Bauernfängerei.





      Ich hatte mich hier Grau im Vergleich zu Macs

      schon teilweise zu dieser Bewertung von Stiftung Warentest geäußert.

      Nur weil ein Futter in diesem Test gut oder sehr gut hat, käme mir das nicht in die Näpfe. Ich fütter weiter so, wie ich es richtig finde.

      Für dich nochmal hier Testaufbau:
      test.de/Katzenfutter-Feuchtfut…=kurzurl.katzenfutter2017

      Sie testen mit einer fiktiven Katze. Auf deren angenommene Bedüfnisse. Schadstoffprüfung, Test ob Werbung zu den Produkteigenschaften passt, diverse weitere Tests nach Normen.

      Es ist also egal wieviel Getreide oder Zucker im Futter ist usw. Auf sowas achten die bei diesen Tests nicht. Also: Wenn dir gewisse Dinge, die da nicht getestet werden, einfach wichtig sind, ist der Test für die Mülltonne.

      Rotfuchs schrieb:

      NinK schrieb:

      Wie gesagt, es geht nicht darum wie gut die einzelnen Inhaltsstoffe für Katzen geeignet sind. Meine TA hat mir geraten, den Test zu ignorieren

      Danke :) das erleichtert mich etwas, aber wo und wer kann wirklich genaue Infos geben ?

      Bei dem Schriftzug " Diese Feuchtfutter-Sorten für Katzen wurden mit SEHR GUT bewertet" sind unterhalb grüne Buttons "für ......€ kaufen" das sieht total nach Werbung aus, bestimmt kaufen viele Menschen das Futter wenn sie dieses lesen, das ist sozusagen Bauernfängerei.


      Ich glaube,die Tests sind eh...naja...und es kommt auch immer darauf an,wer bei den Tests mitgewirkt hat..Wenn Du verstehst. ;)
      Geb da nicht viel drauf.Allgemein auf Stiftung warentest