Unsauberkeit

      Hallo zusammen,
      ich bin neu hier und habe eine drignende Frage bzw Bitte um Ratschläge.
      Kurz zum Hintergrund:
      ich habe aktuell zwei Katzen Sunny, 8 J. und Lily, 3 J.
      Sunny lebt seit April 2010 bei mir, sie kam als Zweitkatze zum Kater Smoky dazu. Nach der Geburt meines Sohnes 2011 kam im August 2012 Hund Scuby und im September 2012 Katze Lily dazu. Sunny war bis dahin IMMER stubenrein und unauffällig. Seit ca. November 2012 pullert sie ständig auf unser Sofa.
      Inzwischen habe ich das dritte Sofa und wir sind zwei Mal umgezogen und das Problem hat nicht aufgehört. Je mehr ich wasche, desto schlimmer wird es (ich kann ja aber auch nicht das Sofa stinken lassen - wir wollen ja auch mal darauf sitzen)... Januar 2015 ist mein nun Ex-Mann ausgezogen, Oktober 2015 hat er Smoky (war seine Katze) mitgenommen. Im Oktober 2015 sind wir auch in unsere jetzige Wohnung mit neuem Freund gezogen. Im November 2015 kam mein zweiter Sohn dazu, im Dezember 2016 hat uns Hund Scuby verlassen.
      In den Jahren gab es viele Veränderungen, das ist klar. Jedoch begann die Pinkelei VOR all den Veränderungen, seitdem Lily bei uns eingezogen ist und 1 x auf das allererste Sofa uriniert hat als sie noch unkastriert war.
      Die zwei Katzen wohnen zusammen mit uns in einer 140 qm Wohnung (reine Wohnungskatzen), haben ihren Lebensraum aber nur im Wohnzimmer (knapp 50 qm) nachdem Sunny auch angefangen hat in anderen Räumen auf Sofas zu urinieren (im Arbeitszimmer in der Galerie, was keine Tür hat). Dort haben sie einen großen deckenhohen Kratzbaum mit Futterecke und eine separate Toilettenecke mit 2 Katzenklos, die täglich gereinigt werden.
      Beide Tiere sind kerngesund, die Tierärzte können es sich auch nicht erklären.
      Ich habe nun das Problem, dass ich überlege die Tiere (oder zumindest eins) wegzugeben weil ich es nicht mehr aushalte täglich zu waschen... ich habe schon alles probiert und nichts hat bislang geholen. Mit Spezialreiniger Sofa und Boden gereinigt. Die Kissen vom Sofa (afrikanischer Stil mit waschbaren Bezügen) mit Inkontinenzlaken bezogen, darüber dann den Sofabezug und darauf dann nochmal ein Inkontinenzlaken, welches ich mittlerweile täglich wasche und in den Trockner schmeiße da Sunny sobald es 5 Minuten liegt wieder darauf uriniert. Liegt das Laken nicht drauf uriniert sie ebenso. In allen Varianten und kratzt natürlich auch gerne das Tuch beiseite. Wenn ich ein Wegwerf-Inkontinenzlaken drauf lege, kratzt sie es auch beiseite um wieder auf das andere oder das Sofa zu urinieren.
      Ansonsten geht sie nirgendwo anders hin außer in ihr Klo. Es waren / sind immer nur die Sofas!

      Wir überlegen jetzt in mehreren Varianten...
      Sunny wegzugeben ... leider ist Lily eher eine Wildkatze und lässt sich nicht groß streicheln, was für uns als Familie blöd ist
      Lily wegzugeben .... in der Hoffnung dass Sunny aufhört zu markieren, da es ja mit ihr angefangen hat so blöd das auch klingt
      beide (getrennt oder zusammen) wegzugeben, damit das Problem komplett gelöst ist.
      Wie man es macht, man kann es nur falsch machen...

      Zusätzlich belastend ist, dass man die Kosten fürs Dauerwaschen + Trocknen bald nicht mehr stämmen kann, dass mein jüngster aller Wahrscheinlichkeit nach allergisch ist (stark geschwollene Augen wenn wir lange im Wohnzimmer bei den Katzen sind), der Bluttest beim Arzt konnte noch kein Ergebnis liefern und für alles andere ist er noch zu klein, zudem ich ihn auch nicht mit Medikamenten vollpumpen will... ich bin selber leicht allergisch gegen Katzen, komme aber damit klar und wollte sie NIE weggeben aber inzwischen bin ich ein nervliches Wrack, es belastet die Familie und das Sozialleben weil man sich nicht unbeschwert auf das Sofa setzen kann (wenn man mal Besuch hat ist es auch megapeinlich weil ja alles stinkt) und ich weiß einfach keinen Rat mehr.

      Hat von euch noch irgendwer einen Rat oder Tipp?
      Ich würde beide Katzen sehr gern behalten aber so wie die Lage aktuell ist belastet es einfach zu sehr außer es würde Besserung eintreten...
      ich bitte von Hasskommentaren, die keinem weiterhelfen, abzusehen. Wie man der Timeline entnehmen kann lebe ich seit 5 Jahren mit diesem Problem und habe mehr als alles versucht es zu lösen zum Wohle meiner Tiere, dass ich sie behalten kann! Und nein, Tierpsychologe kann ich mir leider nicht leisten. Medizinische Probleme sind aus tierärztlicher Sicht ausgeschlossen.

      Vielen Dank im Voraus an die, die helfen können und Danke für euer Verständnis. Man tut sich mit solchen Überlegungen nie leicht. Danke und LG
      Hallo und Willkommen bei uns!

      Wenn ich es richtig verstanden habe hat eine der Katzen ein Mal auf das Sofa uriniert und danach hat die andere Katze immer wieder draufgepinkelt? Wie hast du das Sofa denn beim ersten Mal gereinigt? Das Problem ist, dass wir Menschen oft nach der Reinigung denken, dass etwas sauber riecht. Die Katzen haben aber eine feinere Nase und nehmen auch kleinste Reste des Geruches wahr und pinkeln dann immer wieder dort hin. Ich fürchte restlos sauber bekommt man es nur mit Spezialreiniger.

      Hat sich denn ansonsten bei dem Tier irgendwas verändert? Verhält sie sich anders? Kann es sein, dass eins der anderen Tiere sie mobbt? Da reichen manchmal schon komische Blicke die wir jetzt erstmal gar nicht so dramatisch wahrnehmen...
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
      Also erstmal Hut ab ich weiss nicht ob ich das so durch gezogen hätte vor allem weil es ja gleichzeitig noch mehr Turbulenzen in deinem Leben gibt.

      Dazu beitragen kann ich leider nicht viel da ich auch noch ziemlich neu bin was Katzen betrifft. Was machen sie wenn du sie aus dem Wohnzimmer aussperrst?
      Ich kann mir auch vorstellen das es an der zweiten Katze liegt hast du schonmal versucht sie in der Wohnung zu trennen um zu sehen ob sich was ändert?

      Das fällt mir jetzt so dazu ein.

      @NinK am reinigen kann es eigentlich nicht liegen da sie ja mittlerweile schon die dritte Couch hat am Anfang waren die ja alle mal sauber.
      Hallo ihr Lieben,

      also es ist das dritte Sofa - dass erste Sofa wo Lily damals 1x aus Versehen drauf gepinkelt hat ist inzwischen schon verschrottet von daher liegt es leider nicht daran. Ich habe Enzymreiniger versucht, Waschen bei bis zu 90 Grad (zum Glück sind die Bezüge vom Sofa sauber) - inzwischen ist ja sogar schon das Parkett unter dem Sofa aufgequollen weil schon mehrfach was runter gelaufen ist.
      Ich weiß einfach nicht weiter aber schaffe es nicht, mich von meinen beiden zu trennen. Vor allem nicht von Lily.
      Die beiden dürfen nur ins Wohnzimmer wegen der Allergie von meinem Sohn und weil Sunny sonst auch noch das Sofa von meinem Mann in der Galerie vollpullert - das ist aktuell das einzige Sofa, wo man sich mal mit Besuch hinsetzen kann. Mega peinlich sowas :(
      Räumliche Trennung geht von daher auch nicht.

      Verstehen tun sie sich recht gut. Sie spielen zusammen, kuscheln ab und an auf dem Aquarium (ist schön warm am Po) und fressen auch in der selben Ecke. Hin und wieder fauchen und zanken sie natürlich auch. Sunny ist die dominantere von beiden und jagt Lily auch mal durch die Gegend, aber beide haben Ausweich- und Versteckmöglichkeiten bei den 50qm Fläche im Raum.

      An anderen Katzen kann es nicht liegen, wir wohnen in der 4. Etage, von daher sehen meine Katzen nur die Fische im Aquarium, die Blätter an den Bäumen und die Vögel .... das ist bestimmt schönes Katzenfernsehen :) Und falls Sunny nicht mehr aufs Sofa pullert, würden wir ja auch versuchen sie (und Lily falls sie dann noch da wäre) auch wieder mit in den Rest der Wohnung zu lassen wo sie dann auch wieder andere Fenster zum rausschauen hat, als die 9 Dachfenster in alle Richtungen, die sie im Wohnzimmer hat :)

      Was meint ihr, könnte es vllt besser werden wenn wir für Lily ein anderes zu Hause suchen, dass Sunny dann vllt nicht mehr pinkelt?
      Egal, welche Variante, im Nachhinein kann man es nur falsch machen.

      Lily wäre halt meine erste Wahl zur Abgabe weil sie noch jünger und damit sicher leichter vermittelbar ist und weil sie sich auch nicht von den Kindern streicheln lässt. Leider.... sie kommt nur zu mir abends wenn ich allein bin was auch total süß ist aber die Kinder sind darüber halt traurig. Sunny hingegen kann man rumtragen, knuddeln, streicheln... halt eine richtige Familienkatze (und ja, sie hat trotzdem genug Freiraum sich zurück zu ziehen).
      Habt ihr sonst noch Ideen=?
      Hättest Du denn die Möglichkeit, Lily (sozusagen als Test) für einige Tage bei Verwandten oder Bekannten (die am besten keine eigenen Haustiere haben sollten) unterzubringen?

      Wenn Sunny dann nicht mehr unsauber sein sollte, hat man die Gewissheit, dass es an ihrem Verhältnis zu Lily liegt.
      Dieser Test (eine der Katzen für ein paar Tage wo anders unterzubringen) ist eine gute Idee. Ansonsten scheint es ja ein Problem des Verhaltens zu sein und kein medizinisches, da kann ich dir die Tiertherapeutin Frau Lenger wärmstens empfehlen! Gegen eine Spende für den Hilfsverein (sollte 30 € nicht unterschreiten, aber auch das lässt sich in Ausnahmefällen noch besprechen) gibt sie dir Anregungen und Tips. Mit ihrer Hilfe habe ich es geschafft, dass mein alter Herr Stinki sich total gerne zu meinem Jungspund Edgar kuschelt. Vorher hat er ihn nur angeknurrt, gefaucht und ist vor ihm weggelaufen. Versuchen kann man es ja mal, mehr als 30 € hast du dabei ja nicht zu verlieren ;) auf wunsch schicke ich dir gerne den Link.
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

      NinK schrieb:

      Dieser Test (eine der Katzen für ein paar Tage wo anders unterzubringen) ist eine gute Idee. Ansonsten scheint es ja ein Problem des Verhaltens zu sein und kein medizinisches, da kann ich dir die Tiertherapeutin Frau Lenger wärmstens empfehlen! Gegen eine Spende für den Hilfsverein (sollte 30 € nicht unterschreiten, aber auch das lässt sich in Ausnahmefällen noch besprechen) gibt sie dir Anregungen und Tips. Mit ihrer Hilfe habe ich es geschafft, dass mein alter Herr Stinki sich total gerne zu meinem Jungspund Edgar kuschelt. Vorher hat er ihn nur angeknurrt, gefaucht und ist vor ihm weggelaufen. Versuchen kann man es ja mal, mehr als 30 € hast du dabei ja nicht zu verlieren ;) auf wunsch schicke ich dir gerne den Link.


      Du kannst mir gerne mal den Link schicken... Fahrtkosten kommen ja sicher auch noch hinzu. Bei meinem Glück muss die Dame einmal quer durch die Republik.... :D
      Zu mir musste sie gar nicht kommen. Sie braucht ganz detaillierte Infos, stellt viele Fragen und berät dich dann. Ich musste ihr auch Videos schicken aber weiß natürlich nicht, in wie weit das bei dir Sinn macht... Ich schicke dir gleich eine PN
      Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.