Trinkbrunnen

      Ich hoffe das Thema Trinkbrunnen ist hier richtig angesiedelt.
      Ich habe vor ca. zweieinhalb Jahre einen Trinkbrunnen von „Keramik im Hof“ gekauft, in der Hoffnung, meine Beiden zu vermehrtem Trinken anzuregen. Ich konnte in der Zeit nicht feststellen, dass sie sich besonders für diesen Brunnen interessieren und mehr als sonst trinken ( sie fressen fast ausschließlich Naßfutter). Wie es nachts aussieht, weiß ich natürlich nicht. Was mich an dem Brunnen stört ist, dass er recht pflegeintensiv ist und trotz ständigen Wasserwechsels und einmal wöchentlichen Spülens in der Maschine immer gelbliche, schmierige Ablagerungen im Motor und in dem Plastikschlauch hat, die sehr schwierig zu entfernen sind. Wie ist das bei Euch? Was haltet Ihr überhaupt von der Nützlichkeit eines Trinkbrunnens? Ich habe ihn jetzt erst einmal weggestellt. :/
      Ich habe den Lucky-Kitty-Brunnen. Pumpe inkl. Schlauch reinige ich in 10 bis 15 Minuten. Die schmierigen Ablagerungen lassen sich relativ einfach entfernen. Da der Original-Schlauch porös war, habe ich mal einen Schlauchset (3 Schläuche) inklusive einer Bürste bestellt. Mit der Bürste lässt sich der Schlauch ganz einfach reinigen.

      Allerdings musste ich in 8 Jahren schon zweimal eine neue Pumpe bestellen. Beim zweiten Mal war die Pumpe wohl noch OK, wahrscheinlich war es ein Kabelbruch.

      Ob meine Katzen mit dem Brunnen mehr trinken, kann ich nicht sagen. Manchmal trinken sie auch aus dem Wassernapf, der ein paar Meter entfernt davon steht.
      Ich würde sagen, da besteht ein Zusammenhang. Als ich mit Stinki in einer WG gelebt habe, hat er es sich von dem dort lebenden älteren Kater abgeguckt aus dem laufenden Wasserhahn zu trinken und einen Wassernapf dementsprechend verschmäht. Als wir umgezogen sind, wollte ich ihm das abgewöhnen aber ein ordinärer Napf mit Wasser war dem gnädigen Herrn nicht gut genug und er hat immer zu wenig getrunken. Seit wir einen Brunnen haben, hat sich das deutlich verändert, es macht allerdings einen Unterschied was das für ein Brunnen ist und wie das Wasser heraussprudelt. Ich hatte bereits zwei verschiedene Modelle von Cat it, daraus hat er mäßig getrunken. Jetzt habe ich auch einen Keramikbrunnen von Lucky Kitty und Stinki trinkt seit dem in ausreichenden Mengen. Die Reinigung finde ich auch recht unkompliziert, ich lasse auch alle 2-3 Monate mal Zitronensäure durchlaufen zur Entkalkung. Es ist demnach entscheidend, was für einen Brunnen man in Gebrauch hat. Wie sprudelt das Wasser bei deinem? Ist es eine Fontäne, eher eine Art Wasserfall oder wie bei einer Teichpumpe, bei der das Wasser unter der Oberfläche umgewälzt wird?
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen
      Es ist mehr so eine Art Wasserfall, die Stärke kann man einstellen. Ich habe es immer ganz schwach sprudeln lassen, wenn es plätschert, muss ich ständig pinkeln :/ .Du könntest Recht haben,dass sie den Brunnen einem Napf gegenüber bevorzugen, ich werde das in jedem Fall beobachten. Ich finde nur diesen gelben Schmier, der sich trotz gründlicher Reinigung bildet, so ekelig. Diese Brunnen von „Keramik im Hof“ sind sehr formschön und wohl auch sehr beliebt, von daher hatte ich mich, auch auf Empfehlung, dafür entschieden.
      Also ich hab einen brunnen von Cat Mate, Oskah liebt den. Die anderen drei trinken halt da wo sie Wasser finden, denen ist es egal.
      Oskah "löffelt" immer das Wasser mit der Pfote raus und trinkt, ist zwar öfters recht nass drum herum aber es geht noch. Zu Säubern ist er auch recht einfach, auch die Pumpe hält bisher, wobei sogar eine Ersatzpumpe dabei ist. Filter muss man halt regelmäßig nachkaufen, aber das ist ja bei anderen auch so
      Ich habe mir den Brunnen von Cat Mate mal angesehen und kann mir schon vorstellen, dass er die Katzen dazu animiert, mehr zu trinken.

      Mir war allerdings wichtig, dass der Brunnen aus Keramik ist, weil ich der Meinung bin (vielleicht ist es auch nur ein Vorurteil), dass sich Keramik leichter reinigen lässt als Kunststoff.

      Kann man den Cat-Mate-Brunnen denn in der Spülmaschine reinigen?

      Die Brunnen von "Keramik im Hof" finde ich übrigens optisch sehr ansprechend. Hätte ich sie damals bereits gekannt, hätte ich mir wohl so einen bestellt.

      Bei dem gelben Schmier handelt es sich übrigens um einen Bakterienfilm, der sich im Laufe der Tage gebildet hat. Wer schon mal ein Aquarium hatte kennt sowas bereits :)
      Ich weiß es tatsächlich nicht, aber ich kann es mir nicht vorstellen. Draußen trinken die Katzen aus wer weiß wie alten Pfützen und Lachen, die sich in Abfall gebildet haben. Ich denke wie bei vielem ist es wahrscheinlich nur bei anfälligen Tieren nicht so gut. Dadurch, dass das Wasser beim Sprudeln ständig mit Sauerstoff angereichert wird vermehren die ohnehin vorhandenen Bakterien sich bloß schneller als im Napf würde ich vermuten.
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen
      Hm, unter katzenbrunnen.de/ schreiben sie genau das Gegenteil:



      Ein Katzenbrunnen sorgt für "natürlich" fließendes Wasser, wie Katzen es in der Natur bevorzugen und in Ihren Genen als "gesund" gespeichert haben. Durch die Bewegung des Wassers wird dieses mit Sauerstoff angereichert, was das Wasser im Katzenbrunnen frisch und kühl hält und Bakterienwachstum verhindert.



      Und unter lucky-kitty.com/lucky-kitty/fragen-a-und-antworten/ steht:

      22) Der Brunnen/die Pumpe ist innen "Schleimig" - was ist das?

      Was Sie in Ihrem Trinkbrunnen haben, bezeichnet man als "Biofilm". Biofilme sind harmlose Ansammlungen von Mikroorganismen. Biofilme sind überall da wo Wasser ist, oder wo es feucht ist - z.B. auf der Zunge Ihrer Katze und in den Wasserleitungen unserer Häuser. Nimmt der Biofilm überhand fühlt man ihn als glitschige Oberfläche. Eine ordentliche Reinigung mit haushaltsüblichen Reinigern und anschließendem Durchspülen mit Essigwasser verhindert den Biofilm mittelfristig - gegen den Biofilm der immer wieder aus Ihren Wasserleitungen oder von den Schleimhäuten der Katze ins Wasser kommt, können Sie nichts machen. Wenn Sie stark mit Biofilm belastete Rohre im Haus haben (oft bei alten Rohren oder Plastikrohren der Fa, nutzen Sie stilles Mineralwasser zum Betrieb des Lucky-Kitty. Wenn Sie das Thema weitergehend interessiert, googeln Sie einmal "Biofilm".



      Ebenfalls interessant -> lucky-kitty.com/lucky-kitty/we…le-hat-ein-katzenbrunnen/ :

      Alle heutigen Hauskatzen haben einen gemeinsamen Vorfahren; die Falbkatze oder Afrikanische Wildkatze (Felis silvestris lybica)(HERRE/RÖHRS 1990), die um 6.000 v Chr. in Palestina und Mesopotamien domestiziert wurde. Sauberes Wasser gab es in der damaligen Savannenlandschaft ausschließlich aus fließenden Quellen, Bächen und Flüssen – stehende Gewässer waren durch die hohe Verdunstung immer brackig und verkeimt. Katzen, die sauberes, fließendes Wasser getrunken haben, waren da denen gegenüber, die stehendes, in der Regel brackiges und verkeimtes Wasser probiert haben, im Vorteil – sie haben überlebt und damit dieses Trinkverhalten bis heute weiter vererbt. Katzen sagt auch heute noch ihr URINSTINKT, dass fließendes Wasser sauber und ungefährlich ist.