Hilfe! Was ist mit meinen Katern?!

      Danke für den Tipp. Ja das denke ich auch. Ich habe ihm sein ältester Futter geholt und er frisst auch. Aber ihn so schwach zu sehen tut mir trotzdem im Herzen weh. Ich hoffe einfach das er diese Zeit auch gut übersteht und ich nicht zum TA muss, er hat auch schon zahlreiche besuche hinter sich und das ist totaler stress für ihn .
      Wie gut, dass Jamal wieder frisst, dann wird er bestimmt schnell wieder kräftiger werden. Offensichtlich braucht er jetzt erst einmal sein altes Fressen um wieder sicherer zu werden. Wenn es ihm bekommt, ist es doch erst einmal in Ordnung. Ich hoffe auch sehr für ihn, dass er sich erholt und ihm weitere Tierarztbesuche erspart bleiben.

      Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen:
      In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
      Ja ich hoffe es auch. danke danke!
      Bis jetzt ist er fast den ganzen Tag am schlafen. Wenn ich aber seine Lieblingslekerli raus hole kommt er angerannt.
      Er macht auch groß und klein und maunzt wenn ihn etwas nicht passt. So scheint alles in Ordnung zu sein. Seine Ohren und Pfoten sind auch nicht sonderlich warm. Oh man ich hoffe echt er erholt sich schnell und diese Welle hört auf!
      Gibts vielleicht noch etwas um ihn stabiler/fitter also etwas aufgeweckter zu machen? eventuell Globuli oder so etwas?
      Seine Zähne/Zahnfleisch sind in Ordnung?
      Wenn ja, würde ich das Futter auch erst mal stehen lassen. Ich habe im Moment Futterstress mit Obelix. Ich füttere ihn gegen 22/23 Uhr mit frischem Futter, er frisst ein wenig. Dann gehe ich zu Bett, so gegen 24Uhr, sein Fressen bleibt stehen. Seit einer Woche schreit er dann ununterbrochen und ohne aufzuhören bis ich aufstehe, das „alte“ Futter entsorge und ihm Frisches hinstelle. Das frisst er dann, natürlich nur in meinem Beisein, genüsslich und gibt danach Ruhe. Ich berichte das nur um zu sagen, wie mäkelig Katzen sein können. Ich hoffe, dass es bei Jamal auch nur Mäkeln ist.

      Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen:
      In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
      Ja also er hat gefressen, ich glaube nicht alles aber es ist ja schon mal was. Beim letzten Versuch das Futter um zu stellen hat er das gleiche gemacht als ich nach gegeben hatte.
      er hat ein bisschen Zahnstein, aber das ist noch viel zu wenig um es weg machen zu lassen. Ich glaube nicht das es daran liegt, ist auch schon ein bisschen besser geworden.
      Das tut mürb leid für dich aber wenigstens weiß ich jetzt ich bin nicht die einzige mit so einer Theater Katze zuhause.
      Ja, die Frage habe ich mir auch gestellt. Sicher möchte man seiner Katze möglichst hochwertiges Futter geben, wenn aber die Katze das Futter, das sie mag, verträgt, will heißen keinen Durchfall, breiigen Kot hat oder erbricht oder sonstige Auffälligkeiten zeigt, warum es nicht beim gewohnten Futter belassen eh das Tier immer verunsicherter wird. Der Wunsch, möglichst hochwertiges Futter zu geben, ist sehr positiv, man will ja nur das Beste für sein Tier, nur gibt es da oft Schwierigkeiten, manchmal auch unüberwindbare. Ich ließe Jamal in Ruhe sein gewohntes Futter fressen und würde hoffen, dass er so seine Sicherheit wiederfindet.

      Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen:
      In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
      Ja das ist es ja.Zum einen ist es das einzige Futte bist jetzt von dem er ganz normalen Kot hat und zugenommen hat, zum anderen ist dort Getreide drin und ich denke dann halt vorbeugend an die Gesund von ihm. Ich will halt nur das beste wie ihr schon sagtet. Deshalb ist das echt zum verzweifeln!Und das er halt in den letzten Tagen total wenig gegessen hat. Soll ich ihm eventuell reconvalis holen?Ich bekomme bestimmt total aufdringlich rüber aber ich will ihm nur helfen..

      Alessia1604 schrieb:

      Soll ich ihm eventuell reconvalis holen?


      Ich würde, ohne ärztlichen Rat, grundsätzlich die Finger von allen Apetitanregern und allen Apetitzüglern weg lassen. Ich würde also klar sagen: Nein sollst du nicht und klar raten: Lass die Finger von sowas.

      Wenn er das Futter gut verträgt und davon zu nimmt, lass es ihn doch noch eine Weile fressen. Wenn er sein Normalgewicht zurück hat, kannst du es mit der Futterumstellung nochmal angehen. Du brauchst einfach einen guten Plan, bevor du anfängst.
      Liebe Alessia, natürlich willst du das Beste für deine Katzen, das ist ganz deutlich zu lesen. Das Beste für Jamal ist im Moment, so meine feste Überzeugung, das Futter, das, wie du schreibst, er verträgt, von dem er zunimmt und das einzige Futter, von dem er normale Verdauung hat. Ganz ehrlich, manchmal ist gut gemeint das Gegenteil von gut ;) In meiner Tierarztpraxis sind fünf Tierärztinnen tätig, bei einigen davon ist das Studium noch nicht so lange her und sie haben sich intensiv mit Ernährung befasst. Alle Fünf sagen übereinstimmend, dass der Hype um das Getreide im Futter völlig übertrieben sei. Wichtig sei in erster Linie die Verträglichkeit und die ist bei Jamal doch gegeben. Warum mit Höherwertigem experimentieren wenn das bei dem Sensibelchen zu Durchfall und Fressverweigerung führt? Er lässt doch deutlich erkennen, was derzeit für ihn gut ist. Wichtig wäre meines Erachtens auch, dass du dich etwas entspannst und den gut laufenden Dingen einfach ihren Lauf lässt

      Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen:
      In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
      Also bei Hunden gibt es diesen getreidefreien hype ja auch. Ein Hund stammt vom Wolf an klar aber auch an ihm geht die Evolution nicht spurlos vorüber glaubt wirklich einer das die Menschen in den letzten 300 Jahren ihr wertvollstes den Hunden gegeben haben? Wohl kaum sie wurden mit Abfällen und viel Getreide ernährt und es ist erwiesen das Hunde ein Enzym entwickelt haben um es verdauen zu können das der Wolf nicht hat.
      Murphy und auch meine Sam bekommen auf “hochwertiges“ Futter Durchfall ich habe bei sam 3 Jahre lang versucht sie zu barfen 3 Jahre nur Probleme, jetzt Futter mit Getreide alles weg. Es ist kein schlechtes Futter aber es ist Getreide drin das vertragen sie beide besser. Bei Murphy hab ich seit er bei uns ist versucht ein Futter ohne Getreide zu finden aber er braucht es einfach für seine Verdauung.

      Katzen sind anders das weiß ich aber ich würde immer das geben was das Tier mag und verträgt das allein ist so viel wert.
      Ich hab mir jahrelang Stress mit Futter gemacht, jetzt schau ich nur wie geht es dem Tier damit glänzt das Fell stimmt der Rest dann passt es für dieses Tier.
      Sehr richtig Kassandra! Das kann ich nur voll und ganz unterschreiben. Wir ihr ja wisst ist ein getreidehaltiges Futter bei Edgar das einzige, was ihm gegen seine Verstopfung dauerhaft hilft. Und glaubt mir, vorher habe ich extrem drauf geachtet was die Kater bekommen. Manchmal ist eben alles anders.
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „NinK“ ()