Welche Wörter verstehen Eure Katzen?

      Meine Katze/n versteht/en:

      Huhu liebe KFOs :) ,

      mich würde mal interessieren, welche Wörter Eure Fellnasen verstehen.

      Unsere verstehen:

      Morpheus,Neo,
      Mama, Papa,
      Hopp!, Komm!,
      Wo ist die Maus? (Da springen sie auf die Kommode, in welcher sich ihr Spielzeug befindet),
      Wo ist die Spinne? (Morpheus sucht an der Zimmerdecke nach einer Spinne),
      Raus (bedeutet die Balkontür geht auf)
      Feiner!
      Böser!
      Ohne Pfote! (Neo weiß, das er das Leckerlie dann nur mit den Zähnen schnappen darf)
      Naja und "Nein!" verstehen sie auch, nehmen es aber meist nur zur Kenntnis und kommen bei Gelegenheit darauf zurück. :lol: :lol:

      LG, mornema
      Liebe Grüße, MorNeo!
      Oh, was für eine tolle Idee, Mornema! :aufruf:

      Unsere Katzen verstehen:
      Hopp
      Komm her
      Ihre Namen natürlich
      Komm, es gibt Futter/Leckerlie
      Spielen
      Fein (wenn Lina vom Klo kommt mauzt sie und möchte gelobt werden :D )
      Raus
      Runter
      Hallo und sie begrüßen einen zurück :)
      Und natürlich nein, das nehmen wohl alle Katzen meist zur Kenntnis und kommen bei Gelegenheit drauf zurück. ;)

      Bei Tildi ist es jedoch so, dass man sich regelrecht mit ihr unterhalten kann und man meint, sie versteht alles. Sie antwortet dann immer auf kätzisch! ^^ :love:
      Lina ist da weniger gesprächig.. Madame halt..

      Wenn mir noch etwas einfällt, lass ich es euch wissen.

      Achja, Katzen sind schon süß! :love:
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi <3
      Hallo Jazzy,

      ja, das sind sie! :love:

      Achso, die Tiger verstehen auch noch:

      "Mmmm, Fresserchen" :) .

      Hier ist es so, dass Neo ganz viel erzählt, Morpheus ist eher der Gurrer und Jauler. :bigsmile:

      "Runter!" verstehen sie noch nicht. Echt spannend, mal zu hören, wies bei Euch anderen Dosis so ist mit dem Verstehen.

      LG,

      mornema
      Liebe Grüße, MorNeo!
      Ja, ich finde das auch spannend! Un bin froh, dass nicht nur wir so bekloppt sind und mit unseren Katzen sprechen. ;)

      Ist bei uns sehr ähnlich, Tildi die Quasseltante und Lina mauzt auch selten, sie quitscht, gurrt und krächzt eher. Als wäre die Katze kaputt! ^^

      Bei runter muss man aber auch meist nachhelfen indem man dort hinzeigt oder eben sie sanft anstupst.
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi <3
      Ui was für ein Thread,
      ja da ich fast den ganzen Tag alleine mit Ashley und Balu bin,
      spreche ich natürlich auch mit denen und sie mit mir auch.
      Ich weiß auch das sie mich verstehen und merke auch genau
      wie und in welcher Tonlage Beide mir antworten.
      Manchmal denke ich, was die Nachbarn im Haus so denken über meine Unterhaltung.
      Komm zu mir, nein, sei ruhig du Lümmel oder mein Liebling komm zum Herrchen
      sind die Worte, welche sie sofort verstehen und handeln.
      Solches kann aber auch nur ein Mensch verstehen,
      der Tiere liebt und hat.

      Also meine verstehen:
      -Ihre Namen(wissen auch wer gemeint ist)
      -Nein

      Kajci versteht auch:
      (alles + handzeichen)
      -sitzt
      -hopp
      -gib Pfötchen
      -schlag ein
      -zeig mal wie groß du bist(männchen)
      -hoch
      -dreh dich

      (ohne Handzeichen)
      -bleib
      -ab(=runter)
      -raus
      -gib Bussi

      Kira:
      (mit Handzeichen)
      -sitz
      -platz

      Nala:
      (mit Handzeichen)
      -sitz
      -männchen

      Cookie
      noch nix. ^^
      Viel Meinung und keine Ahnung ist die falsche Kombi....
      @Hans-Peter:
      Wir haben uns auch schön öfter gefragt, was wohl die Nachbarn denken, wenn wir mit unseren Tigern reden. :kicher:
      Wir müssen ja auch ab und an mal etwas lauter schimpfen. :nenene:
      @Kajci:
      Wow, bin beeindruckt! :katze_respekt: Hast Du mit Deinen Mäusen Clickertraining gemacht oder wie kommt es, dass sie so viel verstehen (und auch machen)?

      LG,

      mornema
      Liebe Grüße, MorNeo!
      Danke :) und japp,Clickertraining.^^

      Nur lasse ich das wieder schleifen,weil ich es mit Kitten echt anstrengender finde,als mit etwas älteren Tieren,die sind dann immer so ungedultdig und ich trainiere am liebsten mit allen vier gleichzeitig,weil sie sich dann auch die Bedeutung der Komandos von einander abgucken.
      Kira hat "sitz" z.B. ausschließlich durch das Abgucken bei Kajci gelernt. Ich hab sie einfach zugucken lassen und von ihr nur erwartet,dass sie geduldig wartet und ich sage: "Kajci,sitz!"*zeigefingerheb* Kajci UND Kira setzen sich hin. :)
      Cookie hat es auch so gelernt,nur klappt es noch nicht einwandfrei.
      Nala ist leider ein "schwieriger" Fall,weil sie sehr schnell einfach aufgibt oder gelernte Kommandos nicht mehr ausführt und wieder von vorne lernen muss.
      Aber da wir das ja nicht als Zirkusnummer oder so machen,sondern bloß als "Hobby" für die Katzen,ist es ja eigentlich nicht weiter schlimm und wir versuchen es bald weiter solange sie Lust hat.

      Bei Kajcimerkt man ja,dass sie das gerne macht und beherrscht,das einzige was sie wirklich nicht versteht ist "Platz",sie kapiert es einfach nicht...aber dafür kann sie ja viiiel andere tolle Sachen.^^
      Viel Meinung und keine Ahnung ist die falsche Kombi....
      Klasse! :) Vielleicht fangen wir auch wieder mit Clickertraining an. In unseren Tigern steckt bestimmt auch noch mehr. Und gefordert werden sie sowieso gerne.

      Neo versteht jetzt auch "Du!" (mit erhobenem Zeigefinger), dann fängt er an Widerworte zu geben. Das "DU!" steht für "Lass das/hör auf".

      LG,

      mornema
      Liebe Grüße, MorNeo!
      Das ist ja mal ein klasse Thema!
      Bei uns ist es hauptsächlich so, dass meine Fellis ihren Namen verstehen, "Raus", "Runter", "Nein", "Komm mal bitte her", "Leckerchen" (selbstverständlich!), "Lass das bitte" und einige Tricks aus dem Clickertraining.

      Ob sie immer drauf hören (wollen) ist natürlich eine ganz andere Sache ;)

      Liebe Grüße
      Miriam
      liebe Grüsse von Miriam mit Tiffy, Kasimir und Muffin

      Huhu,

      Neo versteht jetzt "sitz" und macht es auch! :idea:



      und noch "Papa hat!". :happy:


      Beides gehört zum morgentlichen "Medikamentenritual". Wenn er "Sitz" macht, bekommt er seine zwei Leckerlies mit den versteckten Tabletten drin. Danach sag ich"Papa hat" und er läuft zu Mornepa und holt sich die restlichen drei ab.


      Er kann scheinbar auch zählen :bigsmile: ! (Wir teilen eine Stange in fünf Teile), denn nach Leckerliewurf Nr. 3 von Mornepa ist er zufrieden und geht sich putzen.


      LG. Mornema
      Liebe Grüße, MorNeo!
      Klasse, da sagen manche, Katzen hören nicht oder verstehen nix!

      Meine hören auch auf ihre Namen (wenn sie schlafen, bewegen sich allerdings dann nur die Ohren)
      auf "NEIN" (meist sogar gleich)
      Essen! (alles rennt zu den Näpfen)
      Hopp (springen auf den Schoß)
      auf! (ruaf aufs Sofa)
      Fenster gucken! (morgens am Schlafzimmerfenster Vögel gucken)
      Garten gehen (dann dürfen sie raus)
      nicht kratzen! (muß ich allerdings sehr laut sagen ;)
      Komm (Garten wieder rein)
      Heiabett (dann geht Krümel schnurstracks in mein Bett)
      Kleidlein anziehen! (dann kriegen sie ihre Bänder um und gehen in den Garten)
      [color=#000000][/color][font='comic sans ms,cursive'][color=#FF0000][/color][/font] :love: Gabi, Krümel, Kimba, Cäsar im Herzen, Patenkatze Ria und die Aiderbichl-Katzen
      Ich sperre immer ein Zimmer ab und verstecke dann Leckerlis. Neo wartet dann schon ganz aufgeregt hinter der Tür. Dann mache ich auf und sage "Neo such!", erst stürmt er los und sucht alleine, wenn er nichts findet, zeige ich mit dem Finger auf das Versteck und sage "Neo such!". Dadurch, das er Erfolgserlebnisse hat und ein riesiger Leckerli- Fan ist, hat das Ganze schnell funktioniert, ich glaube, beim dritten Mal hat es schon begriffen.

      LG,

      Mornema
      Liebe Grüße, MorNeo!
      Kary hört auf sämtliche Namen wie:Wuchtbrumme,Kary,ist klar.Katze..(sagt mein Mann meist)
      Doch sie geht zu der Schublade,und versucht diese zu öffnen mit dem Mäulchen am Griff,doch geht nicht,weil zu schwer;-(
      Darin sind ihre Spielsachen.Nicht alle.Manches ist in der Küche.Selbst dort hat sie ihr Extrafach.
      Doch sie hört,wenn ich sie frage.Was ist los?Wo ist die Maus?Na wo isses? (Irgendein Spielzeug)Ist Kary ganz aufgeregt. ;)