Dürfen eure Katzen mit ins Bett?

      Nun kann ich ja etwas dazu beitragen;-)
      Mein Schlafverhalten ist ein ganz anderes geworden.Da legt sich dann Mini sehr dicht neben einen,und fährt die Krallen schon mal aus,aber sie umklammert damit deinen Arm oder dein Handgelenk fg*Es ist nicht böse.Da wird dann,(ich kann ja schlecht einschlafen,schon seit zig Jahren)einfach über einen rübergelaufen.hihi*Gestern nacht wollte sie plappern,ja sie hat so einen Ton drauf,wie eine Siam,das kenn ich nur von denen.Das tat sie in der Pflegestelle auch.Doch man soll konsequent sein,und sie dann eben zur seite schieben.Klappt..manchmal.Auch Mini wird mal müde.. :)
      Doch sie kommt immer an und kuschelt sich an einen.Wer eben gerade auf der Couch liegt :D PC ist aich so eine Sache,da muss ich jetzt noch mehr aufpassen,entweder ist der Monitor an aus...weil sie gegen Touchpunkt kommt,oder gestern jagde sie den Pfeil auf dem Bildschirm,allerdings nur mit den Augen(ich sah schon die Pfoten im Monitor..helllp* :)
      Aufgrund unserer Renovierungsarbeiten müssen wir nun ein paar Tage im Wohnzimmer schlafen. Und tatsächlich hat Kassandra sich gestern zu uns gelegt sie war ganz brav aber wie ich es vermutet hatte geht sie ca von 12 bis 3 raus und dann nach dem Frühstück nochmal bis um 9 jetzt schläft sie wieder bis nachmittag. Murphy hatte im Flur geschlafen das wäre ja auch zu schön gewesen.

      Kassandra schrieb:

      Ihr Schlafverhalten ändert sich momentan. Seit sie bei uns im Bett schlafen darf geht sie abends raus und kommt dann so um 23 Uhr ins Bett und schläft bis morgens durch. Draußen ist sie meist tagsüber und abends.


      Und macht sich Kassandra auch so breit zwischen euch?Oder wo liegt sie?
      Habe heute sogar einen kleinen Kratzer in meinem Gesicht entdeckt,muss wohl beim Schlfen passiert sein,merkte es aber nicht.g* Heute schnitt die TÄ ihr die Krallen,damit ich ihr besser die Medis geben kann,doch dat klappt nicht.Muss es wohl mit Leberwurst probieren,kaufte ich heute auch.(Sorry ist OT)
      Griaß enk<ch>,

      also unsere 5 Katzen fragen nicht ob sie ins Bett dürfen, die kommen einfach.
      Na, einfach ist da nichts, das ist hoch komplex.

      Die Erbsenprinzessin kommt wenn Aua nicht im Bett ist. Sie tretelt erst mich wach und wenn ich sie durchgekitzelt habe tretelt sie meine Freundin wach.
      Je nach Schlafphase der Freundin fliegt sie dann aus dem Bett. :)
      Sie geht zur Stiefpatentochter weiter und liefert sich mit Aua einem Stellungskrieg. Iäh wacht auf und wenn die zwei schreiend durch die Alm springen mampf er an Stiefpatentochters Pflanze herum. In der Früh schaut sie dann so " ;( ;( ;( " aus und redet wirres Zeug.
      "Ich hab 4 Stunden geschlafen, erst wollte Aua Mih fressen, dann lutscht mich Iäh sauber und will MICH fressen und dann wollte Mau eine Katzenlarve auf meinen Teppich kotzen. Die Larve wär dann in mich gekrochen und ich wäre schwanger."
      Mit dem Thema Kaztenlarve haben wir dann meine Freundin verschreckt, sie ist ein Morgenmuffel.
      Die Stiefpatentochter schaltet sofort von müde auf extrem albern, wie ich auch.
      Wir haben also die Gattung 'Homofelis' entdeckt. Katzen schlecken dem ja meist kastrierten Partner Hautschuppen vom Leib, ein bischen Haare dazu, ein wenig Ohrenschmalz für die Bindung, ein paar Hautschuppen vom Homosapiens dazu, fertig ist die Katzenlarve. Diese wird immer auf einen Teppich gelegt und sie kriecht unbemerkt in den Wirt und wird als Katze in Menschengestalt geboren.

      Meine Freundin: "Jesus Jungfau Maria, ihr habt's doch an Knall."
      Stiefpatentochter: "Jesus !!" und reisst die Augen auf.

      Also heut früh ging's, mit der Schlaferei, aber ich werd den Thread hier genau studieren.

      LG Wolfgang
      Nelly liegt immer (fast) völlig störungsfrei rechts neben mir, Obelix kommt seltener ins Bett, will dann aber häufig unter die Bettdecke. Da liegt er dann ganz ruhig. Ich finde Katzen im Bett schön und gemütlich, auch wenn ich gelegentlich wach werde, wenn sie sich bewegen ^^

      Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen:
      In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
      Ich finde: Ein Leben ohne Katzen im Bett ist möglich, aber sinnlos :D
      Nein ernsthaft, ich genieße es zwar, wenn die Beiden bei mir sind, manchmal allerdings machte ich auch einfach mal gern die Tür hinter mir zu. :/ Nur geht dann leider das stundenlange Kratzen und das stundenlange Geplärre los.

      Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen:
      In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.

      NinK schrieb:


      ...
      Dann müsste meine Lebensgefahr sie austragen und der ist unheimlich wehleidig :S


      Hat Deine Lebensgefahr auch öfters den gefürchteten Männerschnupfen ?
      Da hilft ein Grablicht auf's Nachtkasterl. :)

      Ja, ist schwer, die Entscheidung Katzen im Bett und dauermüde oder Katzen im Gang und die Teppiche sind zerfleddert. :D
      Bei uns gehen die Türen in den Gang auf. Das heisst, wir bleiben wach im Bett wenn wir die Katzen raus sperren.

      Letzte Nacht hab ich aber durchgeschlafen und meine LAG auch, trotz Aua am Kopf ( Aua heisst ihr Kopfkissen-Kater :) ).
      Mih ( das ist mein normal mein Kopfkissen ) sass beim Weckerklingeln 10 cm neben mir ohne mit Anlauf zu Hilfenahme seines Quadratschädels meine Unterlippe gegen die Zähne zu stanzen.
      Die Stiefpatentochter hatte die Laune einer normalen 16 Jährigen, keine erweiterten Katzenlarvenphantasien, denke sie hat auch gut geschlafen.

      Es wird. :)

      Na, wenn ruhig schlafe und mich nicht dreh wi deppert wacht Mih ja auch nicht auf, auch wenn sein Hintern oben und der Kopf unten ist, oder andersherum, der hat olympischen Gold im Schiefliegen ohne aus zu wachen. :D

      Also schüttel ich das Erbsenprinzessinenkissen um 22:30 noch mal auf, schau ob sie sich ohne grössere Tretelaktion schlafen legt, dann geht sie Nachts auch nicht auf Schmusetour und schmust die Weinflasche von der Bar runter. :rolleyes:

      Für Mau und Iäh find ich auch noch eine Lösung wenn's wieder schlimmer wird mit dem Wetter.
      Im Sommer bin ich ja froh die überhaupt zu sehen, die Quälgeister. <3




      Liebe Grüße Wolfgang