Womit spielen eure Katzen? Schnell Langeweile?

      Womit spielen eure Katzen? Schnell Langeweile?

      Hallo liebe Katzenfreunde,

      womit spielen eure Katzen denn so?

      Was geht immer an Spielzeug, mal mehr mal weniger?


      Vielleicht kann ich ja noch ein paar Tipps sammeln oder entdecke etwas Neues für meine Süßen. :)


      Geht es euren Katzen eigentlich auch so, dass sie recht schnell die Lust an etwas verlieren? Rück zuck ist zB der DaBird langweilig, man setzt unterm Tisch und schaut gebannt zu, mehr nicht. Und vor ein paar Minuten ist man ich mit Begeisterung hinterher gejagt. :huh:
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi <3
      Hallo Jazzy,

      besonders ausdauernd sind Katzen ja wohl nicht, das stimmt. Semmel ist noch ausdauerndsten beim Leckerlie-Hinterherjagen.

      Ansonsten binden wir irgendetwas an einen Wollfaden (Stofftaschentuch mit Baldrian) und ziehen dieses hinter uns her. Er findet das langweilig und leckt sich die Pfote - bis das Taschentuch um eine Ecke verschwindet. Da wir einen Rundlauf in der Wohnung haben, muss man nur im Kreis gehen. Das Spiel schafft er ungefähr 5 Minuten. Immer wieder bleibt er sitzen und leckt sich die Pfote, kann es aber nicht ertragen, wenn das Ding aus seinem Sichtfeld verschwindet.

      Draußen spielt er anscheinend gerne "Menschen erschrecken": Er lauert an der Gartenmauer oder unter irgend einem geparkten Auto und wenn dann ein Familienmitglied ahnungslos vom Einkaufen nach Hause kommt, dann schlägt er zu! Man kann das auch mit ihm machen, dann läuft er weg um sich bald darauf wieder umzudrehen, mit dem Hintern zu wackeln und wieder hinter dem Menschen her zu laufen, wenn dieser so tut, als laufe er weg.

      Auf dem Sofa unter einer Wolldecke sitzend, muss man mit einer Hand oder einem Fuß wackeln. Dann fällt er sehr gerne die vermeintliche Beute an. Dabei schmeißt er sich wie ein Irrer auf die Wolldecke. Ich habe manchmal etwas Angst um meine Hand. Das klappt auch unter Teppichen.

      Alles Spiele spielt er mit Inbrunst - ca. 5 bis maximal 10 Minuten. Dann muss er sich ausruhen. Man merkt, dass Katzen Sprinter sind.

      Wie sieht es denn bei euch aus? Welche Spiele gibt es?

      Alles Liebe Astrid
      Ich hab auch unmengen von Spielzeug.
      Kann halt nicht in ein Tiergeschäft gehen ohne was für die Fellnasen mitzunehmen :peinlich:
      Kleinigkeiten wie Bälle und Fellmäuse sind im Wohnzimmer in einem Korb wo sie sich selber bedienen können. Anderes kommt immer abwechselnd zum Einsatz und wird nach dem spielen weggeräumt, besonders die Federsachen. Da hätte ich sonst Angst, daß sie es anknabbern und fressen, was ziemlich schlimm enden kann.
      Bei was es meinen Rackern nie langweilig wird ist der Laserpointer - der geht immer.
      Ach ja - auch Klopapierrollen und geschredderte Papierstreifen finden hier immer wieder volle Zustimmung.
      In die Rollen von Zewa mach ich ein paar Leckerlis rein und knick die Enden um. Gibt jede Menge Spaß bis sie das aufgefetzt haben.
      Liebe Grüße
      Luna Maria und die Herrscher aus


      Gott erschuf den Menschen, weil er vom Affen enttäuscht war.
      Danach verzichtete er auf weitere Experimente.
      Mark Twain


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Luna von Bayern“ ()

      Also bei mir liegt immer Spielzeug rum. Mäuse muss man schmeißen damit sie hinterherrennen. Sobald die ni mehr fliegen sind die sofort langweilig. Beim Federwedel haben sie schon relativ viel Ausdauer. Wenn ich ne Weile gespielt hab, geb ich ihnen ihre "gefangene Beute". Dann wird no bissl geleckt oder geknabbert und fertig ist. Bälle sind auch immer sehr beliebt. Vor allem Anubis. Wenn er Lust hat, holt er sich sein Lieblingsball und spielt damit. Das kann gut bis zu 10-15 min dauern. Aber das beste war der Federball, der Zwitschergeräusche gemacht hat (leider sind schon die Batterien runter und da ist das ni mehr so spannend). Darauf war Anubis auch total scharf. Das Teil hab ich dann freiwillig nach 5-10 min wieder weggenommen, weil das Gezwitscher schon nervig ist. Luna, dir hab ich ja auch so ein Teil geschenkt. Du weißt sicherlich was ich meine.
      Aus irgendeinem Grund stehen meine Kleinen auf längliches Zeug. Egal ob Stift, Eisstiel, Nagelfeile, USB-Stick ect., alles wird sich geholt (zur Not auch vom Tisch) und damit gespielt. Und das auch relativ lange. Für Kira sind Ohrenstäbchen das absolut beste was es gibt. Die gibt se ni mehr her und versteckt sie dann immer. Bekommt sie aber selten.
      Auch miteinander dauert es so 5-10 min, wenn sie sich durch die Wohnung jagen.
      Liebe Grüße von

      Sandra und ihre Fellnasen Kira, Carrie und Anubis

      Ein Leben ohne meine 3 Süßen wäre nur halb so schön. :lovely:
      Also ich hab einen Karton da ist alles an Spielzeug drinn ...



      Dann hab ich eine Mausangel wo nach herzenslust gesprungen wird...




      Dann die Spielschiene die wir auch manchmal als Fummelschiene umwandeln ...



      Dann gibt es hier auch Baldriankissen ...


      Ja und dann halt alles was geklaut wird :lol2: Meinen wird beim spielen nicht langweilig die spielen oft so lange bis ihnen die Zunge raus hängt vorallem wenn sie sich gegenseitig jagen
      Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht,
      schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „AmyLucySaphira“ ()

      Ich hab aus Sisalseil viel gebastelt. Es gibt eine hübsche Auswahl an Katzenangeln. Baldrian-Dinkel-Kissen, Reiskissen, diverse Bälle unterschiedlicher Beschaffenheit und Größe mit und ohne Federn. Natürlich zwei Fummelbretter, eins für Futter eins aus Pappe mit Klingelbällen. Eine Kratzwelle mit Ball an der Schnurr und einem Sisalball in der Schiene. Sie benutzen ihre und meine Möbel, um verstecken zu spielen. Der Schwerlasthocker ist total super, als Katzenhöhle. Ist auch schön laut, wenn Katzenpfoten drauf schlagen. Diverse faltbare Wäschesammler, machen sich zu dem Zweck auch nicht schlecht, allerdings machen die keine lustigen Geräusche, wenn die Katze mit der Pfote drauf haut. Daher nicht so beliebt, meist weggepackt. Notfalls würden meine beiden aber auch mit ner Staubflocke spielen. Die sind beide jung.

      Bisher keine Fellmaus oder Stoffmaus gefunden, an der mir alles gefallen hätte. Aber ich hab da so ein Wiesel im Auge... Vielleicht bekommen sie also irgendwann auch ein Kuschelwiesel zum beißen, treten und rumschleppen. Solange haben wir dafür ja das große Reiskissen. Große Federn gehn auch immer gut. Wenn sich da zufällig mal wieder was passendes findet, bring ich sie ihnen sicher mit. Die leben nie lange. Also habe ich aktuell keine Federn.

      Spielzeug liegt teilweise frei zugänglich rum, der Rest ist in der Spielkiste und wird von mir nur bei Bedarf freigegeben. Wenn sich was von den Alltagsgegenständen zum spielen eignen könnte, biete ich ihnen das auch mal an. Gestern war es eine Kosmetiktuchspenderbox (leer geworden). Bischen was zum raus fischen rein werfen und vor der Katze abgelegt. Hat sich auch ganz gut gemacht.
      Meine spielen mit allem was klein ist und sich bewegt, egal ob es für Katzen hergestellt wurde oder für den Haushalt.
      Auch wenn mal eine Zehe beim Baden über der Wasseroberfläche sichtbar wird sind sie in Lauerstellung.

      Die große Mieze ist so spielbedürftig, daß sie auch selbst die Gegenstände in Bewegung setzt um ihnen dann hinterher zu jagen.
      Der Northmate-Napf ist das Fummelbrett. Die kleine mag den nicht so, ist ihr zu fummelig.
      Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, je nach dem, welcher Hunde-, oder Katzennapf.
      Die mag den Leckerliturm lieber.
      Die große mag den Leckerliturm weniger, vielleicht wegen Gleichgewicht halten ohne Schwung im Körper.
      Dafür mag die den Fummelnapf lieber.

      Federangel ist ganz beliebt und gutes Sprungtraining.
      Bei Tischtennisbällen ist der Klang wohl sehr betörend für Katzen.
      Am besten die guten aus Celluloid und nicht nur aus Platik.

      AmyLucySaphira :) ,
      Danke für die Idee mit der Spielschiene mit Leckerlis.
      Hab mich bisher gescheut die zu kaufen, weil ich nicht weiß, ob sie nach kurzer Zeit langweilig wird.
      Persönlich mag ich für die Katzen auch keine Blinkbälle.
      Aber um Leckerlies aus langen Höhlen popeln, dafür ist die bestimmt klasse.
      Da hab ich jetzt ein gutes Kaufmotiv.

      Miteinander spielen sie leider nicht, weil sie vom Bewegungs- und Motorigtyp her nicht zusammen passen.
      das finde ich sehr bedauerlich, weil das mein zweiter Hauptgrund für eine Zweitkatze war.
      Greets
      Blaubande :catfreu: :catfreu: :catengel: mit mir
      __________________________________________
      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen :S ,
      müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken :huh: .

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Katzenfische“ ()

      Meine spielen gerne mit Münzen, wenn vorher mein Kleingeld auf dem Tisch lag ist es oft verschwunden und beobachte manchmal das die Münze wie ein Puck unter den Schrank geschnickt wird =O naja darf es nicht mehr herumliegen lassen :)
      sonst spielen sie auch mit anderen nicht zu große sachen, wenn ich Leckerlies in einen Karton werfe dann springen sie alle beide hinein :P

      Spielzeug was extra für Katzen gemacht wurde interesiert sie nicht.
      Die Tiger spielen gerne mit einer Federangel, mit Lederschnürsenkeln, mit kleinen Bällen. Morpheus liebt es, einen Tischtennisball in der Badewanne zu jagen oder den Stöpsel von der Waschmaschine zu schubsen. Zum Geburtstag haben sie heute jeder eine Stoffmaus bekommen, die bespielen sie schon den ganzen Tag. Sie jagen gerne Mornepas Hand und mögen kleine Papierkügelchen.
      Liebe Grüße, MorNeo!
      Wir haben einen teuren Kratzbaum, Bälle, Spielzeug aller Art und am liebsten spielen unsere beiden mit dem "Kong Cat Moppy Ball" .... So ein rosa Stoff Ball.


      Bildquelle: Hier

      Mal für paar Euros online bestellt :D

      Werde hier für den Foto Contest mal ein Bild damit rein machen... Muss nur noch verstehen, wie der abläuft :D
      Ich wollte ja keinen Laserpointer nutzen. Mir zu gefährlich. Aber gestern Nacht habe ich was mit ner Taschenlampe suchen müssen und die Katzen haben fröhlich den Lichtkegel gejagd. Wir spielen also künftig imemr mal mit ner Taschenlampe im Dunklen, macht Spaß.
      Hi,
      also meine Katze ist immer draußen im Garten, den ganzen Tag über. Einiges an Spielzeug hat sich schon mit der Zeit angesammelt, und sie tobt sich damit aus, ohne von jemanden gestört zu werden. Für den sicheren Eingang ins Haus, haben wir eine Katzenklappe installiert, und zwar eine elektronische. Auf diese Weise kommt nur unsere Katze ins Haus.
      Hier auf katzenklappe-mit-chip.de/katzenklappe-mit-mauserkennung/ findet man alles über diese el. Katzenklappen heraus.

      LG
      Oskar spielt am liebsten mit seinem Schwänzle. Er dreht sich dann um sich selbst und erhöht das Tempo.
      Oder, er spielt Bäumehochrennen, nicht Klettern.....

      Lenchen spielte, als sie die ersten Monate nur im Haus war, am liebsten mit Korken, kleinen Bällen und Bändern, die ich bewegen musste.
      Heute spielt sie lieber im Garten mit Mäuschen und passt auf, dass ich sie ihr nicht abfange.