Tattowiert oder gechipt?

      Tattowiert oder gechipt?

      sind eure katzen Tattowiert oder gechipt?
      Mein murphy ist tattoowiert,chiko hat noch gar nichts weil ich mir nicht vorstellen kann das sich wenn ihn mal jemand findet die mühe macht nachzuprüfen wem er gehört...bei all den komischen nachbarn hier :D
      oder wäre es sinnvoll es doch zu tun? was wäre davon besser und wie viel kostet sowas?


      Liebe grüße von Vera, Chiko & Murphy



      http://greekliciouschannel.blogspot.com/

      Hallo Sunny,

      ich habe meine Katzen Chippen lassen, obwohl sie reine Wohnungskatzen sind und nur ab und zu gesicherten Freigang mit Leine Und Geschirr im Hof bekommen. Das Chippen selbst kostet so um die 50,- € und macht der Tierarzt. Das registrieren bei Tasso ist kostenlos. Nach dem registrieren bekommt man von Tasso dann die jeweiligen Unterlagen mit Plakette wo dann die registrierte Nummer drauf ist. Sollte ein Tier dann verschwinden,meldet man dies direkt bei Tasso. Alle Tierärzte und Tierheime haben ein Lesegerät und können so schnell den Halter ausfindig machen. Der Chip selber ist nur etwa Reiskorn groß und wird mit einer Spritze an der linken Halsseite unter die Haut gespritzt. Jede Nummer ist nur einmal vergeben. Ich finde jede Katze und jeder Hund sollten so gekennzeichnet sein, denn dadurch kann so manchen Tier viel Leid erspart bleiben. Eine Garantie das man sein Haustier wieder bekommt gibt es nicht, aber die Chancen sind dadurch viel größer. Wenn du darüber mehr wissen willst, dann klick doch mal hier
      ich finde beides sehr sinnvoll. muss jedoch zugeben dass nur einer ein tattoo hat. die andern gar nix. sie sind ja schon in recht hohem alter bei mir eingezogen...hmmm hab ich wohl nie dran gedacht, das nachzuholen

      ich würde es eigentlich so machen, dass bei der kastra gleich nen chip und ein tattoo gibt...is ein abwasch

      aber wenn du bei tasso registrierst, kontrollier bitte genau die nummer im ohr und auch das schriftliche von tasso. bei meinem wolli passte nix zusammen. tattoonummer war doppelt bei tasso registriert und beide nummern waren schwarze katzen...wolli ist getigert hmpf... also gibts nun die nummer mindestens dreimal

      Gelöschter User 4 schrieb:

      aber wenn du bei tasso registrierst, kontrollier bitte genau die nummer im ohr und auch das schriftliche von tasso. bei meinem wolli passte nix zusammen. tattoonummer war doppelt bei tasso registriert und beide nummern waren schwarze katzen...wolli ist getigert hmpf... also gibts nun die nummer mindestens dreimal

      Ich denke bei der Masse an Registrierungen können solche Fehler schon mal passieren. Wenn man aber nach kontrolliert und den Fehler dann bei Tasso meldet, dann sollte das eigenlich behoben werden können.
      :daumen: jap, nach dem dritten mal war dann alles richtig *prust*

      normal hätte ich das so arg gar nicht kontrolliert. aber da bei wolli nichts stimmte war ich da echt extrem.... der arme lief im tuerheim SECHS jahre als mädelchen....

      irgendwann fand ichs dann schon komisch.... erst ne geschlechtsumwandlung, dann ein fremdes ohr (siehe tattoo nr) und dann hat er sich auch noch von schwarz auf getigert umgefärbt.... das ist gar kein KATER sondern ein CHAMÄLEON mit verschiedenen identitäten :lachen:

      kontrolliert einfach die nummern , lächel, dann wird alles gut


      ich
      danke für eure nachrichten,muss mit chiko bald zum impfen dann frage ich gleich mal nach ob er ihn vielleicht chipen würde.Weil kastriert ist er schon sonst hätte ich ihn da gleich tattoowiert aber hab damals gedacht der braucht das nicht


      Liebe grüße von Vera, Chiko & Murphy



      http://greekliciouschannel.blogspot.com/

      Tattoowiert und gepierced.. zumindest ich! :D

      Unsere Mietzen haben keine Kennzeichnung.
      Ich hatte auch noch nie welche mit einer.. die waren immer absolute Stubenhocker, ohne Lust auf die große weite Welt.

      Ich ich nur mal gehört, dass es wohl Menschen geben soll, die Tieren mit Tattoo im Ohr das Ohr einfach wegschneiden, damit man das Tier nicht mehr identifizieren kann.. ziemliche Horrorvorstellung wie ich finde! ;(
      Was davon nun wirklich war ist weiß ich natürlich nicht.
      Aber wenn ich meine mal kennzeichnen lasse, dann per Chip. ^^

      Gelöschter User 9 schrieb:

      Tattoowiert und gepierced.. zumindest ich! :D

      Unsere Mietzen haben keine Kennzeichnung.
      Ich hatte auch noch nie welche mit einer.. die waren immer absolute Stubenhocker, ohne Lust auf die große weite Welt.

      Ich ich nur mal gehört, dass es wohl Menschen geben soll, die Tieren mit Tattoo im Ohr das Ohr einfach wegschneiden, damit man das Tier nicht mehr identifizieren kann.. ziemliche Horrorvorstellung wie ich finde! ;(
      Was davon nun wirklich war ist weiß ich natürlich nicht.
      Aber wenn ich meine mal kennzeichnen lasse, dann per Chip. ^^

      ich traue das einigen zu,es gibt so viele psychopathen auf der welt.Ich denke meinen chiko würde mir sowieso keiner mehr zurückgeben,er ist einfach so lieb und so hübsch.Der murphy ist ja auch so ein süßer aber so aufgedreht mit ihm kann es nicht jeder aufnehmen :D

      ich hab sie ja auch nur in der wohnung aber für den fall das die mir mal abhauen,man kann immer mal eine tür offen vergessen....


      Liebe grüße von Vera, Chiko & Murphy



      http://greekliciouschannel.blogspot.com/

      Bei mir sind alle drei gechippt (un registriert natürlich ;) ), aber nicht tätowiert.
      "Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird."
      (Arthur Schopenhauer)

      Chippen ist ,denke ich ,heute das übliche ... es wird kaum mehr tätowiert
      aber es kann wohl passieren das der Chip wandert

      und es ist gut zu wissen wo der Chip gesetzt wurde , denn bei der Nuri wurde er beim Kastrieren durch den Tierschutz
      leider zwischen die Schulterblätter gesetzt ,
      da sie ja Freigängerin mit eigener Katzenklappe ist ,können wir leider keine chipgesteuerte Klappe einbauen .Die sind alle für Chips die seitlich Am Körper gesetzt wurden ..
      liebe Grüße
      Renate mit Nuri


      immer im Herzen meine Sternchen

      Hi Renate, das Thema hatten wir heute ja erst ;)
      Dazu wollte ich gleich noch mal ein Thema aufmachen :)

      Zum Hintergrund: Habakuk ist eig seitlich gechippt worden und nun ist der Chip gewandert, sitzt nun zwischen den schulterblättern und unser Surefeed erkennt das Katerle nimmer.
      Wollt daher gleich mal ein Thema aufmachen, vllt kennt ja wer nen Automaten mit Chipleser oben (oder für Renate auch ne Katzenklappe mit Chipleser oben) ;)
      Ich schau mal wo es am besten passt, vielleicht kann uns beiden dann auf einen Schlag geholfen werden :)
      "Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird."
      (Arthur Schopenhauer)

      Elli hat zwar ein Tatow im Ohr, aber das ist das Jahr in den sie kastriert wurde, das macht die TÄ vom TH Eisenberg so, gechipt is sie natürlich auch und auch registriert, das war so eine meiner ersten Amtshandlungen die ich hab bei ihr vornehmen lassen, nachdem geklärt war, das die Vorbesitzerin sie nicht mehr wollte.
      Lieben Gruß von Elvi und Elli


      Ich auch, aber mir fehlt der Chip :P
      "Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird."
      (Arthur Schopenhauer)