Spielen

      Hallo Leute,
      meine Kinder haben gerade Spielangeln gebaut - 4 verschiedene mit Korken, Stoff und Federn. Nun spielen sie schon eine dreiviertel Stunde mit Semmel im Garten und vor einer Minute berichtete mir mein Sohn, dass Semmel mindestens eineinhalb Meter hoch gesprungen sei um den "Vogel" zu kriegen.

      Zwischendurch schmeißt er sich mal kurz flach auf den Boden, aber kurz darauf rennt er wieder der Spielangel hinterher.

      Wie lange hält so ein Kater denn durch? Ich bin überrascht. Hoffentlich überanstrengen sie ihn nicht.

      Liebe Grüße Astrid
      Hallo Astrid,

      ich sehe gerade, dein Beitrag ist schon etwas länger her. 8| :rot: Möchte aber dennoch gerne etwas dazu schreiben...

      Wenn unsere Tildi so viel spielt, dann merkt man an ihrer Atmung, dass sie ziemlich kaputt ist und es anstrengt. Sie atmet schneller und fing auch sogar schonmal an zu hecheln. In der Regel würde ich sagen, merken Katzen selbst wann genug ist und machen langsamer. Dennoch würde ich das Tempo beim Spielen dann aber auch etwas verringern oder gar eine kleine Pause einlegen. Denn es gibt ja auch Katzen, die keifende finden und es gerne übertreiben.

      Was meint ihr/die Anderen?

      Angeln selbst zu basteln natürlich auch eine prima Idee! :)
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi <3

      NinK schrieb:

      Ich denke genauso darüber- normalerweise merkt die Katze selbst, wenn es zu viel wird. Es gibt allerdings auch Katzen, die so versessen darauf sind, dass sie sich völlig verausgaben und hecheln. Dann würde ich das Spiel unterbrechen und eine Schmusepause einlegen.

      Kary war als Kitten so,da musste ich aufhören,weil sie echt fertig war und kein ende kannte.Dann schlief sie dort ein,wo sie gerade gespielt hatte. :)