Ohren säubern

      Ohren säubern

      Hallo ihr Lieben,

      beschäftige mich immer wieder mal mit dem Säubern der Öhrchen meiner Katzen.

      Bisher war es noch nicht notwendig bzw. habe ich die Ohren noch nicht gesäubert.
      Vielleicht würden sie aber dann mal richtig hören... :D ;)

      Woran erkenne ich, dass ich die Ohren meiner Süßen säubern muss?
      Klar, wenn dunkler Ohrenschmalz in ihren Ohren sitzt. ;) Ohrenschmalz ist aber ja generell gut, genau wie bei uns Menschen und man sollte damit mit Bedacht umgehen.

      Welche Möglichkeiten gibt es Katzenohren zu säubern?

      Ich kenne nur diese flüssigen Reiniger?
      Wie wendet man diese an?

      Leider bin ich in diesem Thema etwas unerfahren und hoffe auf eure Hilfe... :peinlich:
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi <3
      Ich habe weder bei meinem Hund noch bei den Katzen jemals die Ohren gesäubert und kann dir deshalb leider nicht sagen wie das geht. Wenn ich merken würde das bei meinen Tieren die Ohren jucken, würde ich sowiso das erst einmal bei meinem TA abschecken lassen und ich denke wenn ich dann so ein Mittel in die Ohren machen müsste würde er es mir zeigen wie das geht. Ob den Tieren Ohren jucken kann man daran merken das sie häufig sich am Ohr kratzen und oft auch den Kopf immer wieder schütteln.

      Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
      :hallo:


      also meine Eltern haben bei ihren Hunden regelmässig die Ohren mit einem feuchten Taschentuch ausgewischt, aber nur eher die Stellen oben die eben sichtbar waren, alles was in den Gehörgang hineinging haben sie in Ruhe gelassen...dass hat sich dann regelmässig der TA angesehen...

      ich hoffe, dass hilft dir ein wenig weiter...wobei ich so wie Troja der Ansicht bin, nur eingreifen wenn Milben oder Ungeziefer in den Ohren sind, sonst eher nicht

      lg SirCedricMama :winken:
      Wenn man sich mit der Katze einlässt, riskiert man lediglich, bereichert zu werden(Sidonie-Gabriell Colette)
      ich säubere vorallem die ohren meiner beiden hunde mit den flüssigreiniger von bogacare. bei den katzen mache ich das eigentlich nur trocken mit einem tüchlein.

      dazu drehe ich ein küchenpapier zum spitz und befeuchte den spitz vorne mit etwas flüssigreiniger (nur einige tropfen aufs papier nicht ins ohr geben) mit diesem feuchten und zurechtgedrehten spitz reinige ich die ohrmuscheln und vorsichtig ein stücklein weit hinein (lass dir das am besten einmal von deinem ta zeigen wie man das macht damit die tiere sich nicht erschrecken). darnach reibe ich mit dem aussenohr gegen das innenohr, zart und fein im kreis herum wie eine massage, dass ich die flüssigkeit gut verteilt. ich würde aber nicht zu oft mit feuchtigkeit reinigen - eigentlich genügt es vollkommen mit einem trockenen tüchlein, oder papiertaschentuch die ohremuschel zu reinigen. milben müssen ohnehin vom ta behandelt werden.
      da mein socken, wie er einzog die ohren regelrecht zu hatte... auch milben wohnten da drin... hat er immer noch probleme mit schmuddelöhrchen, taub ist er dadurch auch geworden seufz

      ich muss bei ihm regelmässig einmal die woche die öhrchen schrubben hrhr.... ich nehme einen dünnen waschlappen, warmes wasser, bedingt ausdrücken.... zeigefinger um lappen gepruselt und rein ins öhrchen.... bitte nur den äusseren gehörgang und NICHT in die tiefe!!!!!

      und finger weg von wattestäbchen...böse böse enden kann...jaaaha
      Die Tierärztin, die Sugar zuletzt in der Gemeinschaftspraxis untersuchte, empfahl uns, einen mit Apfelessig getränkten Wattepad zum Reinigen der Ohrmuschel (natürlich nicht des Gehörgangs) zu nehmen. Apfelessig hat antibakterielle Eigenschaften.

      Es gibt aber auch spezielle Ohrreiniger, die hier aufgelistet werden:
      einfachtierisch.de/katzen/katz…l-zur-behandlung-id43926/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „El Gato“ ()

      Neu

      Ich brauch Maxls Ohren Gott sei Dank ( noch) nicht reinigen und wenn er bisher mal ein bischen Ohrenschmalz am äusseren Rand der Ohrmuschel hat, nehm ich einfach eins von seinen Pflegetüchern die mit Arganöl getränkt sind und wisch das ab.

      Mein voheriger Kater, neigte zu Ohrmilben, die einmal im Jahr, bestimmt da waren und regelmässig behandelt werden mussten.
      Ich hab aber seine Ohren nicht eigenständig innen gereinigt, auch hier hab ich wenn nötig, nur die Ohrmuschel ausgewischt.