Der "Was machen eure Katzen gerade" - Thread

      Neu

      Das war sicher nicht einfach für dich. Aber besser, als das Tier nachts dort alleine zu lassen.

      In einer Gruppe hatte jemand ganz entrüstet abgestritten, dass die Tiere über Nacht alleine beim Tierarzt in der Box sind. Das könnte doch keiner bezahlen, wenn für das Tier extra jemand über Nacht bleibt! Wenn die Praxis Notdienst hat, ist das sicher was anderes, aber normalerweise wird das ganz sicher nicht gemacht...
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen

      Neu

      NinK schrieb:

      Das war sicher nicht einfach für dich. Aber besser, als das Tier nachts dort alleine zu lassen.

      In einer Gruppe hatte jemand ganz entrüstet abgestritten, dass die Tiere über Nacht alleine beim Tierarzt in der Box sind. Das könnte doch keiner bezahlen, wenn für das Tier extra jemand über Nacht bleibt! Wenn die Praxis Notdienst hat, ist das sicher was anderes, aber normalerweise wird das ganz sicher nicht gemacht...


      ...aber lieber noch als sie nachts alleine in der Praxis zu lassen, ich hab zwar nich geschlafen, weil ich immer Geli beobachtet habe, sie hatte auch mehrmals gekotzelt, aber Schlaf wird ja eh überbewertet ;)

      Auch wenn die Praxen sich am Notdienst beteiligen, sie kommen ja nur nach tel. Rücksprache in die Praxis, sie bleiben da ja nich über Nacht, das ist nur in den TK so.
      Lieben Gruß von Elvi und Elli


      Neu

      Das hört sich schlimm an, Elvira !
      Da hatte deine Geli und du ja ordentlich was mitgemacht.

      Nachts ist niemand in einer TA Praxis.
      Außer mein alter TA, der ja nicht mehr praktiziert.
      Der wohnte mit in dem Haus, wo er seine Praxis hatte.
      Den habe ich so manche Nacht, aus dem Bett geholt,
      wegen meiner Hündin.
      Das war noch ein TA der alten Schule, wo Tag und Nacht für seine
      "Stammpatienten" da war.
      Sowas gibt es ja heute sowieso nicht mehr.
      Aber ansonsten ist nur in der Tierklinik, Personal und Arzt Tag und Nacht da.
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille:

      Neu

      So war das bei meinen vorhergehenden TA auch, er hat dann den einen oder anderen Patienten wo es knifflig war, mit in seine Wohnung genommen

      Lucky-Findus schrieb:

      Das hört sich schlimm an, Elvira !
      Da hatte deine Geli und du ja ordentlich was mitgemacht.


      ...ja und genau der vorhergehende TA hatte die offene Pyometra bei Geli verschlammt, ich war mit ihr an drei aufeinanderfolgenden Nächten beim Notdienst, sie hatte Schmerzen, hohes Fieber und ihr gings so schlecht. Der Notarzt hat uns dann wieder zu meinen TA geschickt, nachdem er sie mit AB und Schmerzmittel versorgt hatte und meiner sollte dann am nächsten Morgen einen US machen. Das ging in der Notfallpraxis leider nicht, er hatte seinen Hauptsitz in einer anderen Stadt, da waren auch alle Geräte. Meiner meinte nur immer, da is nix und hat uns wieder weggeschickt.

      Unter Schmerzmittel gings Geli ja dann auch wieder besser, bis eben die Wirkung nach lies. Ich hatte dann die Faxen dicke und bin in eine anderen ZA-Praxis, die haben ihr sofort angesehen, wie mies es ihr ging. Haben einen US gemacht, sie am Tropf gehängt und als der durch war, notoperiert, während der OP haben die dann bei mir angerufen und wollten meine Zustimmung, sie aus der Narkose nicht mehr aufwachen zu lassen, denn so was hatten sie noch nie gesehen, Geli hatte ne fiese Bauchfellentzündung, das Bauchfell ist normal dünn wie ein Blatt Papier, das war total angeschwollen und mit fingerdicken Adern durchzogen, der ganze Bauchraum war vereitert und der Darm entzündet.

      Ich habs abgelehnt und gemeint, ich wills mit ihr erstmal versuchen, sollte es nicht besser werden, können wir den letzten Schritt immer noch tun.

      Ich hab dann Geli täglich morgens wenn sie geöffnet haben in die Praxis gebracht und zu Praxisschluß wieder abgeholt, sie bekam noch mehrmals täglich Infusionen und es hat gedauert, bis die TÄ Entwarnung gegeben haben, sie hätten nie damit gerechnet, dass Geli das überlebt, sie hat aber auch noch Monate gebraucht, bis sie ganz die Alte war, aber sie hats geschafft und hatte noch 4 schöne Jahre :love:
      Lieben Gruß von Elvi und Elli


      Neu

      Früher gab es noch einen viel persönlicheren Service bei den Tierärzten, heute ist das leider immer weniger der Fall. Obwohl ich die Privatnummer meiner Tierärztin habe und sie mir auch bei beruflichen Notfällen schon oft auf dem kurzen Dienstweg und kostenlos geholfen hat.

      Morgen früh habe ich einen Termin mit Kröte. Mal sehen, was sie sagt
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen