Ökostreu - Pellets oder Pflanzenfaser?

      Ökostreu - Pellets oder Pflanzenfaser?

      Hallo liebe Katzenfreunde,

      viele von Euch verwendet ja ein Öko-/Holzstreu. :)

      Da gibt es ja einmal diese kleinen feinen Pflanzenfaser (Beispiel: dm.de/dein-bestes-oeko-streu-k…atzen-p4010355800527.html) und in Form von Pellets (Beispiel: dm.de/dein-bestes-holzstreu-fuer-katzen-p4010355916372.html).

      Wo sind denn da die Unterschiede? Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht? Die Pellets klumpen nicht, oder?
      Was bindet besser den Geruch und klumpt besser? Ist der Verbrauch bei dem einen höher? Und wie sieht es mit dem Strandeffekt aus?


      Meine Erfahrungen:
      Ich bin bisher ein Bentonitstreu-Nutzer und hatte nur einmal kurz das Cats Best Öko Plus. Fand den Geruch gewöhnungsbedürftig und es verteilte sich schon arg, hatte da aber auch keinen guten Vorleger.
      Wichtig finde ich, dass dieses Holzstreu auch den Uringeruch gut bindet.
      Holzstreu soll nach einigen Wochen immer feiner/pudriger werden und somit mehr stauben!? Beim Bentonitstreu brauche ich quasi nur nachfüllen und muss es erst nach langer Zeit komplett tauschen.
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi <3
      Ich glaube Pellets bestehen aus Sägespäne und nehmen gut Wasser auf, der Geruch hält sich auch in Grenzen, es zerfällt zu Sägespäne.

      Pflanzenfaserpellets hatten wir glaube ich nur ein mal bisher. Dort sind wohl die Fasern länger als bei den Holzpellets und dadurch nehmen sie noch mehr Wasser auf und binden den Geruch etwas besser.

      Auch das man es kompostieren kann ist eine gute Sache.
      Ich bin nicht da! Ich bin mich suchen gegangen, falls ich wieder da bin, bevor ich zurückkomme, sagt mir bitte, ich soll auf mich warten! :D