Pflege der Toilette mit Klumpstreu

      Tarja schrieb:


      Also ich gebe zu,nach der Toireinigung,springt sie gleich rein,und macht eines ihrer Geschäfte.. :)



      Hihi..das machen meine Mietzen auch ständig. Immer wenn ich die Klos entweder ganz gereinigt oder nur von Klumpen oder "Würstchen" befreit hab, gehen die sofort wieder rein in die Kisten. Mir kommt es manchmal so vor, als müssten die immer watt drin haben im Kisterl, damit sie abgesichert sind. Oder, die gehen eben genau wie ich selbst, auch gern auf ein frisches Katzenklo. Ich will die "Viecher" aber nicht schon wieder so vermenschlichen..ich glaub, die brauchen immer einen Pieslklumpen im Klo um sich zu präsentieren..

      Flohbus2017 schrieb:

      Tarja schrieb:


      Also ich gebe zu,nach der Toireinigung,springt sie gleich rein,und macht eines ihrer Geschäfte.. :)


      Lach*Das ist die Kontrolle pur..

      Hihi..das machen meine Mietzen auch ständig. Immer wenn ich die Klos entweder ganz gereinigt oder nur von Klumpen oder "Würstchen" befreit hab, gehen die sofort wieder rein in die Kisten. Mir kommt es manchmal so vor, als müssten die immer watt drin haben im Kisterl, damit sie abgesichert sind. Oder, die gehen eben genau wie ich selbst, auch gern auf ein frisches Katzenklo. Ich will die "Viecher" aber nicht schon wieder so vermenschlichen..ich glaub, die brauchen immer einen Pieslklumpen im Klo um sich zu präsentieren..

      >>Ne,sie wollen ein frisches Klo,denn eine Spülung gibts ja nicht...lach*
      Meine halten mich gern mal auf, wenn ich die Klos säubern will. So in der Art: "Moment, ich mach noch schnell, kannste gleich mit sauber machen..."

      Ich habe auch eine von Youtubern empfohlene Geheimwaffe der Katzenkloreinigung für mich entdeckt: Allzweckreinigertücher. Wenn das Klo an sich nicht dreckig ist, aber jemand seinen Hintern am Rand abgewischt hat. Ich meine komplett sauber machen lohnt nicht und so lassen ist auch doof: Allzweckreinigertuch. Duft frei wählbar. Bei uns ist es eben Zitrone. Sie kennen das Zeug, weil ich den Futterplatz auch damit wische. Die Damen fressen gern neben dem Napf auch mit. Macht ihnen weder am Fressplatz noch am Klo was aus. Wird alles benutzt wie immer.
      Das klingt auf den ersten Blick nicht übel.Ich möchte nicht besserwisserisch rüberkommen,doch schau mal auf die Inhaltsstoffe,das sich ja die Mäuselkens putzen,und diese somit ja auch aufnehmen.Auf Dauer vielleicht nicht soo gut.
      Das mit dem Danebenfressen beim Nafu scheint wohl gern in Katzenkreisen bekannt zu sein :D Mein ehemaliger Perserkater,schubste seine Futterstücke durch die Küche (anfangs dachte ich,es wäre..etwas anderes)
      Ich nahm dann Zewas und Wasser.
      Mit dem Küchentuch und dem Wasser kann man ja noch nach wischen. Wenn man sich Sorgen macht, dass die Katzen etwas aufnehmen könnten. Es trocknet ja schnell, also wenn sie nicht nass in den Rückstand vom Tuch latschen, mach ich mir kaum Sorgen, dass sie davon etwas ins Maul bekommen. Sonst müsste ich mir die Sorgen, nach dem wischen des Bodenss auch jedesmal machen. Der reiniger für die Böden ist auch nichts zum trinken. Vielleicht bin ich da auch zu blauäugig.
      Nein..das mache ich doch auch nicht.Wische ganz normal.(man kanns auch übertreiben..) :)
      Ich habe nur mal in einem Bericht gesehen,das diese Tücher(wobei die praktisch sind,eben pur sind und nicht verdünnt)
      Doch,wie Du schon schriebst.nachtrocknen falls Bedarf ist.
      nutzen ebenfalls einen Siebschaufel, um die Klumpen zu entfernen. Nachfüllen läuft nach Augenmaß und wird ca. wöchentlich gecheckt. Wuhh, ich meine fast, alle 2 1/2 Monate einen Sack zu kaufen. Habe zwei Katzen und einen 10 Liter Streusack. Geht von der Menge total.

      Es gibt neben Klumpstreu noch die Möglichkeit, Silikatstreu zu besorgen. Da hat man den Vorteil, dass das Urin total aufgesogen wird. Wird dann alle paar Wochen ausgetauscht. Zweiteres mögen katzen aber nicht so. Liegt wohl am Reinheitsgebot! :D