Katzenzahnpflege

      Katzenzahnpflege

      Hallo liebes Forum,

      ich hätte da mal eine Frage: Wie macht ihr das mit der Zahnpflege eurer Katzen?

      Ich habe gelesen, man kann seiner Katze immer mal wieder ein größeres Stück Rindfleisch oder Hühnchen zum kauen geben. Putzt einer von euch der Katze die Zähne, gibt spezielle Leckerlies oder sowas? Mich würde mal interessieren wie ihr das so macht.
      Hallo Anke!

      Ich oute mich jetzt einfach mal: meine Katertiere bekommen Nassfutter, abends bevor ich schlafen gehe gebe ich ihnen aber ein paar Körner Trockenfutter ohne Zucker. Meine Kater kauen dieses sogar (manche schlucken es nur herunter) und reinigen damit ihre Zähne. Es gibt auch spezielle Katzen-Zahnpasta und-Zahnbürsten, aber das funktioniert wenn überhaupt nur bei Gewöhnung von Anfang an.
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen

      Unsere beiden bekommen zu 98% trofu aber ohne zucke oder getreide dafür mit mindestens 80%fleischanteil beide fressen es gerne und kauen gut. Ab und an gibt es mal ne dose bzw tüte nafu aber von 80g werden etwa 20g später weggeworfen weil sies nicht fressen und dabei gibt es nur eine tüte bzw kleine dose für beide. Nimmt man ne größere dose und verteilt des auf mehrere Mahlzeiten wird es beim zweiten mal ganz ignoriert
      nadine mit neuer Straßengang

      "ohne katzen ist alles doof... wohnung doof, einkaufen doof, extreme couching doof...."
      Meine bekommen Nassfutter. Leckerlie trocken und nass. Ich seh sie selten irgendwas kauen. Ich hab das mit dem Rindfleisch jetzt einfach mal versucht. Selbst wenn das für die Zahnpflege nichts bringt, sie bekommen jetzt einmal die Woche ein Stückchen rohes Fleisch. Es macht den beiden einen irren Spaß, mit dem Fleisch zu spielen, drauf rum zu beißen und es am Ende zu fressen.
      Und auf keinen Fall Schweinefleisch.Egal ob roh oder gekocht..etc..(virus im Schweinefleisch: Aujeszkysche Krankheit)Man sagt dies zwar beim rohen..doch ich bin vorsichtig und würde es ganz meiden.
      Ich denke aber,das weiss jeder Katzenfreund :(

      NinK schrieb:

      Ich bin gespannt, was das bringt. Aber Pfoten weg von rohem Geflügel- dadurch können die Katzen Toxoplasmose bekommen. Ich weiß, wovon ich spreche- Stinki hätte es schon beinahe durch ein geklautes Stück dahingerafft :/


      Achjeee. :( dann haben aber die Katzen in den südlischen Ländern echt eine niedrige Überlebensqoute;-((Wei sie alles fressen.-müssen,denn sie kämpfen ums überleben.
      Du,ich auch nicht,doch wir sind doch in einem Forum wo man auch über sog.Fachthemen und den Gesundheitsaspekt der Katze schreibt.
      Das mit dem Ei..hm..manche geben es,wegen dem Glanz im Fell.Also ich gabs nie.
      Manche Katzenfreunde denken vielleicht auch nicht dran,weil sie vieles eben wie ein Ammenmärchen eben durchs Leben zieht.Wie mit dem EI! ;)
      Alles kann,es muss aber nicht passieren,doch ich bin von der überfürsorglichen Sorte..zugeb*(ist nervig*)
      Hm..kenne ich.Neulich sahen wir uns auch schon in der Tierklinik mit einer meiner Pflegekatzen,der gings nicht so gut.Bin abends noch mal hin,da war alles wieder gut.(Hat Herz oder Lungenprobleme,wollte meine Freundin klären)
      Zum Thema Zahnpflege:
      Ich hatte vor Jahren mal eine Frau kennengelernt die lernte Tierarzthelferin,und sie brachte mir eine Gummizahnbürste und eine Zahnpasta für Katzen mit.oje..ich versuchte es,doch meine waren über 2 und 2 Jahre.Die zeigten mir die Mittelkralle..lach* :D Doch es war ein Versuch wert.Weiss nicht,ob man dies machen soll,ist das nicht zu sehr vermenschlichen?Also wer es macht:TOP! Und die Katze Freude dran hat.Meine nicht.hihi*
      Keine Sorge, ich find rohes Huhn eklig. Fass ich, für mich selber beim kochen, nicht ohne Einmalhandschuhe an. Hab nicht drüber nachgedacht, dass es auch gefährlich sein könnte. Rind ist soweit sauber, also hab ich Rind genommen. Wäre nicht passiert, dass sie sowas wie rohes Huhn bekommen hätten. Bevor ich es gefüttert hätte, hätte ich nachgeschlagen, wie immer. Hab mich woanders erkundigt, Rindfleisch, gern sehning ist die generelle Empfehlung gewesen. Größe der Stücke muss man individuell raus finden. Zu klein und es wird nicht gekaut, zu groß und es wird nicht angeschaut. War nicht so einfach *lachend*. Ich wärms vorher in nem Plastikbeutel gesichert, mit warmem Wasser auf handwarm an. Beute ist ja nie kühlschrank kalt. Verhindert Durchfall. Kaltes Fleisch ist nicht so toll in der Katze. Da kriegen meine beiden Durchfall von. Warm passiert das nie. Verwöhnte Monster halt.