Futtermenge bei heißen Tagen, Futtermenge und Auswahl überhaupt

      Heute früh um 7 Uhr wollte Nuri gar nichts fressen, sie ist dann raus und kam
      um 9 Uhr wieder rein ... stellte sich demonstratief vor ihren Futterplatz ,
      den hatte ich natürlich abgeräumt =O

      Aber natüch hat sie dann ihr Frühstück bekommen :catja:
      liebe Grüße
      Renate mit Nuri


      immer im Herzen meine Sternchen

      Feuchtfutter wurde heute morgen komplett verweigert. Gestern Abend zu großen Teilen auch. Bevor mir eine der Damen in die Wohnung erbricht, habe ich dann ein bischen Trofu gefüttert. Snacks gehen immer. Heute Abend probieren wir es, nach acht, nochmal mit Nassfutter.

      Jelly oder Soße abschlecken, zählt nicht als "Futter wurde gefressen".
      Ich geb an heissen Tagen nur Nassfutter.
      Ich sehe wohl, dass Oskar, unser "Rentner" mit ca 18 Jahren, hin und wieder Wasser trinkt, aber mit dem Trockenfutter würde er sicher mehr Wasse benötigen.
      Im Hinblick auf sein Alter, ich denke da an seine Nieren, bekommt er an allen Tagen wenig Trockenfutter.
      Nassfutter verdirbt an heissen Tagen recht schnell, wir geben es erst in den Abendstunden, Trockenfutter ust immer verfügbar. Honey frisst ihr Nassfutter nie ganz auf, Coni ist wild darauf, schafft zwei bis drei Tütchen Nassfutter pro Abend und bekommt soviel sie nur will! Sie ist zu dünn, bekommt alles, was sie nur mag, angereichert mit Vitaminen.
      Sie hat über die Tierkommunikatorin "bestellt", worauf sie Lust hatte, meine Tochter konnte sie fassen, als sie die Leberwurst von ihren Fingern geleckt hat.
      Christa mit Honey und Coni
      und den unvergessenen Sternenkatzen Trixie, Lady, Panther, Lee und Artie-Bärchen
      Heute waren die beiden extrem schnell. Kaum hatte der Napf den Boden berührt, waren beide Köpfe drin verschwunden. Teddy hat die Luft angehalten und ohne den Kopf zu heben eingestaubsaugt was ging, bis sie wieder atmen musste. Luchs dagegen hat Bröckchen für Bröckchen geangelt und gekaut. Allersdings heute ohne dazwischen ständig abzuhauen und irgendwelche Kontrollgänge zu machen. Erstaunlich, auch diese Katze kann normal fressen, wenn sie denn möchte. Bei Teddy seh ich da schwarz. Die wird immer mein kleiner Futterstaubsauger bleiben. Das die sich hinsetzt, sich ein Stück nimmt, um es zu kauen und dann das nächste nimmt, geht nur bei frischem Fleisch. Das wird bei Nassfutter nicht vorkommen.
      *lacht* Ach du weißt es nicht? Die beiden fressen ausschließlich, wenn man sie aus einem Napf bzw. einem Teller oder einer Schale füttert.

      Sobald man sie trennt, verweigern beide es zu fressen. Die teilen sich alles, was sie futtern, unternander auf. Ich hab schon oft versucht, sie zu trennen, es bringt nichts. Sie sitzen vor ihrem Napf oder Teller, einigen sich wo sie beginnen und wechseln auf den selben Napf oder Teller. Getrennte Räume und sie fressen gar nichts. Solange bis sie wieder zusammen sind. Die beiden werden ganz offensichtlich gemeinsam sterben, sollte man versuchen eine zu vergiften. Das macht es mir auch extrem schwierig, ihnen Sachen einzeln unterzuschummeln. Das müsste ich über die Leckerlies machen, die sie aus der Hand nehmen. Die nehmen sie getrennt voneinander an. Sonst müsste ich beiden die Medikamente verpassen, sollten sie welche brauchen. Das wäre mir zu gefährlich, also üben wir mit Leckerlies. Da fütter ich sie aus der Hand, darüber könnte ich ihnen auch Tabletten verpassen. Gibt ja genug weiche, die man füllen kann.

      Falls eine Spezialfutter bräuchte und die andere nicht, muss ich mir was einfallen lassen. Aber in allen anderen Fällen kann das so bleiben.
      Ich habe ja Tigger und Micky eine Zeitlang aus einem Napf gefüttert. Das Ergebnis war, dass Micky fett wurde und Tigger zu dünn war.

      Sugar und Candy muss ich sogar in zwei verschiedenen Zimmer füttern, weil Candy sonst an Sugars Futter geht sobald sie mit ihrer Ration fertig ist. Sugar braucht ja viel länger als die anderen beiden, weil sie so schlecht sieht.

      Candy und Lilly in einem Zimmer zu füttern geht dagegen meistens, außer wenn Lilly zwischendurch öfter mal mit dem Fressen aufhört, weil sie zu Candy schaut.

      Lucky-Findus schrieb:

      Mera Country Taste Huhn
      Findus wird in die letzten Abenden ziemlich mäkelig,
      was Premiere angeht.
      Er würde nur noch Trockenfutter fressen und Morgens schütte
      ich gut die Hälfte der kleinen Dose Premiere in die Mülltonne.
      Das war vorher nicht.
      Ist genau das was ich immer vermutet habe. Irgendwann wird es ihm zu langweilig.


      Hi Lucky-Findus,

      bist du mal bitte so nett und schreibst mir auf, was Findus, wann nun denn so im Schnitt genau frisst? Ich dachte bisher du fütterst nur Nassfutter und er soll jetzt ein anderes Futter zusätzlich fressen. Damit scheine ich das ganze völlig falsch verstanden zu haben, was du futtertechnissch aktuell grade machst. Ich würde es ganz gerne verstehen. Ich hoffe du bist mir nicht böse, dass ich das Thema hier rein verlegt habe. Ich finde aber, hier passt es besser hin, weil man sich hier auch mal länger auslassen und fragen stellen kann. Drüben ist das ja nur sone Art Twitter, um zu melden was man grade füttert. Ohne Mengen oder sowas. Wenn du nicht antworten willst, ist das für mich auch okay. Bin nur neugierig, geht mich aber im Grunde natürlich nichts an.
      Hallo Anke !
      Findus isst Abends Nassfutter und über Tag Trockenfutter.
      Ich finde wichtig, das er beides kennt und zu sich nimmt.
      Trockenfutter gibt es Premiere Indoor und Perfekt fit +1 Reich an Truthahn,
      ab und zu Premiere mit Lamm, alles Getreide und Zuckerfrei. Alles Alleinfuttermittel
      Leckerli´s mal zwischendurch ( da habe ich in dem speziellen Leckerli Thread geschrieben )
      Und Abends ein Döschen ( 100gr. ) Nassfutter. Da kennst du ja die Sorten vom anderen Thread.
      Der Doc sagt, er sei gut genährt. Er ist sehr, sehr klein und wiegt 3,4 Kg.
      Aber er isst nur Meat. Keine Stripes, nichts mit Gelee oder Soße, Kein Ragout,
      nichts mit Bröckchen.
      Das Select Gold Classic Adult Meat Terrine ist er auch gerne. Habe ich auch mal versucht
      und heute auch wieder gekauft. Auch Getreide und Zuckerfrei.
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille:
      Wenn er den ganzen Tag Trockenfutter fressen kann, dann ist er doch am Abend gar nicht hungrig. Da wundert es mich nicht wirklich, wenn er sein Nassfutter nicht fressen möchte. Ich sag nicht, dass er nicht gut gefüttert ist, ich denke nur, ihm fehlt die Motivation, etwas zu fressen, was er nicht mag. Hat er ja gar nicht nötig. Satt wird er ohne sein Nassfutter ja auch.
      Oh da hab´ ich was falsch beschrieben und es ist bei dir verkehrt angekommen.
      Eure Katzen bekommen ja auch Morgens was.
      Bei uns ist das Trockenfutter, wo er sich aufteilt.
      Er bekommt also nur sein Frühstück und Abends Nassfutter.
      Nicht den ganzen Tag. Er geht nur Morgens selten essen und es wird Mittag
      bis er was isst.
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille: