Wie oft und wieviel auf einmal füttert ihr?

      Wie oft und wieviel auf einmal füttert ihr?

      Mich würde interessieren wie oft ihr eure Katzen am Tag füttert und wieviel Gramm ihr auf einmal in einer Mahlzeit füttert.
      Ausserdem fände ich interessant wieviel eure Katzen wiegen und wie hoch die Tagesration ist.
      Edgar wiegt 3,2 Kilo und bekommt 200 Gramm Gastro Intestinal verteilt auf 4 Mahlzeiten. Die Fütterungsempfehlung beträgt 175 bis 225 Gramm.

      Alicios bekommt 320 bis 400 Gramm MACs verteilt auf 4 Mahlzeiten (80-100 Gramm pro Mahlzeit, das wiege ich aber nicht ab sondern fülle den Napf nach Augenmaß), er wiegt 3,5 Kilo und die Fütterungsempfehlung besagt 150 bis 200 Gramm bei einer 4 Kilo Katze.

      Stinki bekommt auch MACs aber weniger, da er zu Übergewicht neigt. Er bekommt etwa 50-60 Gramm pro Mahlzeit, also 200 bis 240 Gramm am Tag bei 4 Mahlzeiten. Er wiegt 5,2 Kilo und die Empfehlung besagt bei ihm 180 bis 250 Gramm.

      Alle drei bekommen abends noch ein paar Körner Trockenfutter.
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen

      Teddy 4 kg und Luchs 4,4 kg fressen zusammen.

      Wer wieviel futtert, kann ich nicht sagen. Morgens bekommen sie von mir zusammen bis zu 200g Nassfutter. Abends ebenso.

      Leckerlies gibt es über den Tag verteilt immer mal. Da bin ich völlig planlos. Ich kann mich nicht erinnern, dass sie auch nur einen einzigen Tag ausschließlich ihr Hauptfutter hatten. Extras sind hier also immer drin.
      Aja also sehr individuell. Kassandra wiegt 3,5kg und bekommt 200 gr am tag. Morgens innerhalb einer Stunde ca 2 x 50gr und abends das gleiche. Ich bin mir nicht sicher ob ich es mal probieren soll ihr die 100 gr auf einmal hinzustellen. Außerdem bin ich mir nicht sicher ob sie nicht zu dick ist.
      Teddy hat einen totalen Hängebauch. Ausgeleiert von den Jungen und hat sich nie wieder zurück gebildet. Bei Luchs siehst du nichtmal das sie Junge hatte. Kürzlich hatte ich zu dem Thema Katzen und ihr bauch ein nettes Gespräch. Kann wohl auch vorkommen, dass eine katze die nie Junge hatte bzw. ein Kater ohne fett zu sein Hängebauch hat. Es wäre also möglich das deine Süße nicht fett ist, sondern nur schlechtes Bindegewebe hat. Dann hängt der Bauch durch. Ist aber nur Haut und Fell, kein Fett.
      Achso ok. Jetzt habt ihr mich beruhigt sie hatte ja auch junge wie oft weiss ich nicht. Da sie aber schon mindestens 5 ist und draussen unkastriert gelebt hat schätze ich öfter. Die Rippen und Wirbelsäule sind zwar nicht mehr ganz so leicht zu tasten wie in ihren kotzzeiten aber schon noch recht leicht. Ich glaube sie passt dann wohl so. Heute hat sie auch nicht alles gefressen vielleicht weiss sie nun das sie genug bekommt.

      Anke schrieb:

      Teddy 4 kg und Luchs 4,4 kg fressen zusammen.

      Wer wieviel futtert, kann ich nicht sagen. Morgens bekommen sie von mir zusammen bis zu 200g Nassfutter. Abends ebenso.

      Leckerlies gibt es über den Tag verteilt immer mal. Da bin ich völlig planlos. Ich kann mich nicht erinnern, dass sie auch nur einen einzigen Tag ausschließlich ihr Hauptfutter hatten. Extras sind hier also immer drin.


      Teddy Wintergewicht 4,3 kg. Luchs 4,4 kg wie gehabt.

      Fressen aber nur noch 100g pro Mahlzeit zusammen im Durchschnitt. Sie haben wohl mitbekommen das Futter regelmäßig geliefert wird. Manchmal gibts 80g Nassfutter zwischendurch am WE extra. Leckerlies planlos wie gehabt.

      P.S. Würde mich nicht wundern, wenn die 300g Fell wären.
      Lilly bekommt seit ca. 2 Monaten überwiegend Nassfutter (Häppchen in Gelee von Topic). Probleme mit ihrer Verdauung, die ich befürchtete, treten gottseidank nicht auf.

      Sie bekommt 2 Mahlzeiten a 80-83 g am Tag (ich wiege ab, damit eine Dose für genau 2 1/2 Tage ausreicht und alle Mahlzeiten gleich groß sind). Mehr schafft sie auch nicht. Es ist schon mal vorgekommen, dass in der Dose am Ende ein paar Gramm mehr überblieben. Dann blieben auch jedesmal ein paar Stückchen in ihrem Napf über.
      Meine Beiden haben, bis auf die Zeiten am Tag, an denen sie sich zurückziehen, immer Nassfutter zur Verfügung. Sie fressen immer nur häppchenweise. Leider muss ich dann auch viel wegwerfen, da älteres Futter nicht mehr gefressen wird. Ich vermute, dass diese Fressgewohnheiten aus der Vergangenheit bei der Züchterin herrühren. Bei zehn Katzen und voller Berufstätigkeit konnte sie wohl nicht gezielt füttern und da stand dann halt immer was zur Verfügung. Da meine Beiden schlanke Katzen sind und sich nicht überfressen, mache ich so weiter, da umzustellen wäre mir zu stressig.