Wie oft und wieviel auf einmal füttert ihr?

      ChristaMaria schrieb:

      Ich habe mal gelesen, dass viele Katzen im Winter etwas zunähmen, das sie dann ab Frühjahr aber wieder abnähmen. Ich weiß nicht, ob das stimmt, bei meinen Katzen habe ich das nicht feststellen können. (...)


      Ja, das stimmt tatsächlich. Deshalb macht eine Diät aber ca September fast keinen Sinn mehr, weil Katzen die instinktsicher sind, sich dann auf den kalten Winter vorbereiten.

      Ich kann mich erinnern, als bacon 1,5 Jahre alt war... Da hat sie gefressen wie blöde und ein ganzes Kilo zugenommen. Die Blutwerte waren ohne Befund, also habe ich ihr einfach vertraut. Und siehe da, bei 70cm Schnee und weniger als -10°C war sie diejenige, die noch auf dem Balkon hocken konnte während alle anderen lieber drinnen auf der Heizung lagen.

      Hier gibt es +/- 600 gr BARF am Tag für alle 4 zusammen. Wenn die vier Hunger melden, gibt es mehr. Weniger wird nur im Sommer gefressen, da gibt es nur Abends eine echte Mahlzeit, tagsüber nur Häppchen. Trockenfutter gibt es gar nicht, an Nassfuttertagen gehen 3-4Dosen zu je 800 gr Sandras Schmankerl, Catz Finefood oder ähnliches drauf.
      Gewichte: Quentin momentan ca 6,9kg, Stanni ca 6,8kg, Bacon 4,6kg, Mira 5,3 kg (und muss dringend wieder zunehmen, die anderen sind normal bis schlank).
      Once I was 7 years old my Mama told me "Wir fahrn nich zu Mäckes, wir ham noch Brot da"

      LG Tine mit Stanley + Quentin & Bacon + Mira sowie Sternchen Stulle, Merlin & Tjure
      Aufgrund der derzeitigen Begebenheiten (Stichwort: Zusammenführung) bekommen momentan alle meine Katzen Trockenfutter (immer noch Purizon Adult Huhn & Fisch). Weil wahrscheinlich sonst wieder Candys Verdauungsprobleme auftreten würden, kann ich es mir nicht leisten, ihr ein anderes Futter zu geben, und da müssen die anderen beiden momentan mitziehen. Ich habe Sugar auch einige Tage mit Nassfutter gefüttert, aber ich möchte jegliche Neidgefühle der beiden anderen vermeiden.

      Lilly und Candy haben in letzter Zeit einiges zu gelegt. Das fiel uns besonders dadurch auf, dass Sugar, die jetzt seit 2 Wochen hier ist, so zierlich ist.

      Lilly wiegt derzeit 4,5 Kilo, Candy sogar 4,6 8| und Sugar nur 3,4.

      Lilly und Candy wurden daher ab sofort auf Diät gesetzt und bekommen jetzt nur noch 26 und 28 Gramm am Tag (verteilt auf 2 Mahlzeiten). Das hört sich nach sehr wenig an, aber das Futter ist nun mal hochkalorisch. Bei Lilly kommt durch die Sessions an der Gittertür noch ca. eine Kaustange am Tag sowie Maltpaste dazu, um sie milde gegenüber Sugar zu stimmen.

      Sugar bekommt 40 Gramm pro Tag und dazu ab und zu ein Leckerlie an der Gittertür, hat allerdings seit ich sie wiege nicht zugenommen, weil sie wesentlich aktiver ist als die anderen beiden.

      Anke schrieb:

      Teddy 4 kg und Luchs 4,4 kg fressen zusammen.
      Wer wieviel futtert, kann ich nicht sagen. Morgens bekommen sie von mir zusammen bis zu 200g Nassfutter. Abends ebenso.
      Leckerlies gibt es über den Tag verteilt immer mal. Da bin ich völlig planlos. Ich kann mich nicht erinnern, dass sie auch nur einen einzigen Tag ausschließlich ihr Hauptfutter hatten. Extras sind hier also immer drin.


      Wiegen könnte ich sie mal wieder. Keine Ahnung wie schwer oder leicht sie grade sind. Rippen kann ich trotz Fell noch gut finden. Morgens 100g Nassfutter, dass sie nicht immer fressen. Abends 100g Nassfutter, wird auch nicht immer gefressen. Leckerlies weiterhin so wie ich grade möchte. Sie fressen immer noch aus einem Napf zusammen, also weiterhin unbekannt wer wann wieviel oder wenig futtert.
      Und schon wieder ein alter Beitrag den ich hochziehe *lach*

      Also Kira wiegt 5 Kilo , Nala 4 Kilo und Luke knapp 1,5 Kilo.
      Trockenfutter haben sie immer zu freien Verfügung und Nassfutter gibt es 2x am Tag , da endweder je 2 Beutel oder ne halbe Dose.
      Fressen aber selten alles auf und ich muss auch Fressen wegwerfen weil die Damen da mäkelig sind wenn es zu lang steht.
      Auch fressen sie nicht getrennt, alles schon probiert. Vor Luke hat immer Nala zuerst gefressen und Kira saß hinter ihr und hat gewartet bis sie fertig ist. Jetzt lassen die beiden Damen erst Luke fressen und erst dann gehen sie nacheinander ran. Da am Ende immer noch was im Napf ist denke ich das sie auch satt sind.
      Seit lieb gegrüßt...Sandra uns ihre Drei Samtpfoten :catsing:


      Filou und Spencer spielen beim Futtern Napf-wechsel-dich. Es ist in beiden Näpfen das gleiche Futter. Aber Spencer muss immer hin und her switschen. Filou ist da voll geduldig. Nach 1-2x Wechsel futtert dann jeder in Ruhe. Spencer "wäscht" dann zu Schluß die Näpfe aus.
      Seit ich zu Hause bin gibts 4-5x den Napf gefüllt
      Schnurrige Grüße von Jana, Filou und Spencer :catengel: :catstars:

      NaLuKi schrieb:

      Und schon wieder ein alter Beitrag den ich hochziehe *lach*

      Also Kira wiegt 5 Kilo , Nala 4 Kilo und Luke knapp 1,5 Kilo.
      Trockenfutter haben sie immer zu freien Verfügung und Nassfutter gibt es 2x am Tag , da endweder je 2 Beutel oder ne halbe Dose.
      Fressen aber selten alles auf und ich muss auch Fressen wegwerfen weil die Damen da mäkelig sind wenn es zu lang steht.
      Auch fressen sie nicht getrennt, alles schon probiert. Vor Luke hat immer Nala zuerst gefressen und Kira saß hinter ihr und hat gewartet bis sie fertig ist. Jetzt lassen die beiden Damen erst Luke fressen und erst dann gehen sie nacheinander ran. Da am Ende immer noch was im Napf ist denke ich das sie auch satt sind.


      Welche Näpfe verwendest du denn?

      Wir nutzen unter Anderem einen Surefeed Automaten und da bleibt das Futter frisch und kein anderer kann etwas mopsen, das ist auch der Hauptgrund. Denn wir haben eine ganz gierige, nie satt werdende Marie! X/ Da würde Saphi glatt verhungern! Es gibt so 3x am Tag Nassfutter und die beiden teilen sich eine 400g Dose am Tag.

      Vielleicht lassen Deine Katzen auch Nassfutter liegen, weil sie immer Trockenfutter zur Verfügung haben? Ich würde das Trockenfutter etwas reduzieren. Fürs Fummelbrett und zum Spielen eignet es sich prima!
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi und Lina <3

      Jazzy schrieb:

      Vielleicht lassen Deine Katzen auch Nassfutter liegen, weil sie immer Trockenfutter zur Verfügung haben


      Auch schon probiert. Dann fressen sie lieber garnichts. Sie sind eh keine großen Fresser, also wirklich selten das sie zu zweit bzw. jetzt zu dritt alles leer fressen. Aber nachdem sie weder abnehmen noch sonst irgendwelche Mangelerscheinungen zeigen mach ich mir keien Gedanken darüber.
      Auch Luke mit seinen knapp 13 Wochen wiegt fast 1500g das passt.

      Näpfe haben wir normale aus Edelstahl.
      Seit lieb gegrüßt...Sandra uns ihre Drei Samtpfoten :catsing:


      Ich kenne das mit dem Mäkeln der Katzen, die haben da ein seeeeehr gutes Durchhaltevermögen!

      Wir hatten damals von Edelstahlnäpfen Probleme mit Kinnakne. War echt lästig! Nun verwenden wir fast ausschliesslich Keramik. Merkt ihr da etwas?
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi und Lina <3
      Ich benutze schon seit 20 Jahren nur Keramiknäpfe, auch wegen früher aufgetretener Kinnakne
      durch Edelstahlnäpfe , ||

      Nuri frißt meist so wie man es erwarten muß von einer Katze die in einer Katzenkolonie gelebt hat ... also der Napf schaut
      nach dem Fressen aus wie frisch gespült :D
      außer Ihr schmeckts nicht , dann ist sie total stur, und wendet sich auch nach 12 Std. Angeekelt ab ... Bäää ihr wollt mich vergiften :evil:

      was auffällt ist ihr Mengenmäßig vermehrtes Fressen zum Winter und im Winter ,da inhaliert sie locker 300 g pro Tag .. und nimmt auch etwa
      300g bis zum Frühjahr zu ,, dann ab Frühjahr reichen ihr 250g und über den Sommer bis zum Herbst wiegt sie wieder 4,5 kg
      im Winter sinds 4,8 kg .. ich finde das paßt so .. :thumbsup:
      liebe Grüße
      Renate mit Nuri


      immer im Herzen meine Sternchen

      Ich benutze flache große Kermaikteller, ich hab mal gelesen, dass Katzen es nicht mögen, wenn die Schnurrhaare wo anstossen.
      Also, deswegen ganz flache Futterschalen und einen großen Hunde-Trinknapf, wo auch kein Schnurrhaar anstösst. :whistling:

      Futter bekommen meine Jungs den ganzen Tag, die Schalen sind nie leer.
      Es hat sich (bei mir) herausgestellt, dass beide Kater viel gleichmäßiger Futtern und keinen "Heißhunger" haben.
      Sie fressen nicht zu viel und eben auch nicht gierig.
      Das hat sich so ergeben, weil ich immer zu Hause bin.
      Früher als ich gearbeitet habe, gab es Futterzeiten.
      Meine Beiden habe aber auch ihre Zeiten. Früh nach dem Aufstehen schmeckt es am Besten!
      Dann am späten Vormittag - und dann noch Abends. Also ansonsten interessiert das Futter gar nicht sonderlich.

      Ein paarmal am Tag gibt es noch etwas TF zum Suchen, in einer großen Schachtel mit vielen zerknüllten Papierkugeln.

      Ohne ein paar Katzenhaare ist man nicht richtig angezogen ...