Der Silvester Jammer Thread

      Der Silvester Jammer Thread

      Da ich Kassandra erst dieses Jahr Ende Januar bekommen habe weiß ich leider gar nicht wie das so ist mit Katzen und Silvester.

      Vielleicht erzählt ihr mal ein bisschen wie das bei euch immer so ist und wie ihr den Katzen das etwas erleichtert. Ab wann lasst ihr eure Freigänger nicht mehr raus?
      Was den Freigang angeht, kann ich ja nicht mitreden, aber letztes Silvester war für unsere Katzen wirklich eine Katastrophe. Die Nachbarn vom gegenüberliegenden Haus haben zwei Söhne im Halbstarkenalter, und die hatten Freunde zu Gast, die wohl auch bei ihnen übernachteten.

      Und so ging es mit der Knallerei bereits am frühen Abend los und zog sich bis 3 oder halb 4 hin X(
      Solange der Vater das bezahlt, lässt es sich eben gut böllern

      Hoffentlich feiern sie dieses Jahr mal bei den Freunden...

      Candy setzte es offensichtlich besonders zu. Sie versteckte sich unter dem Tisch und ließ sich überhaupt nicht mehr blicken. Bei Lilly sah es auch nicht viel besser aus ;(

      Ich wüsste nicht, wie man ihnen das erleichtern hätte können :/

      Als ich am Morgen aus dem Fenster sah, war die ganze Straße und auch meine Einfahrt vermüllt. Gegen Mittag waren sie dann aufgestanden und machten den Dreck immerhin weg.

      Mein Sternenkater Micky hatte übrigens Silvester kaum Angst. Einmal, als wir das Feuerwerk ansahen, sprang er sogar mal auf die Fensterbank des Fensters, aus dem ich gerade heraussah, damit er mir nah sein und ich ihn streicheln konnte :love:
      Meine beiden hab ich ja erst seit Februar bei mir. Hauskatzen, keine Freigänger. Dank eines meiner liebreizenden Nachbarn, weiß ich zumindest schonmal, dass mich eine 100 Schuss-Batterie Böller mit Pfeifern deutlich mehr erschreckt, als meine Katzen. Ich hatte gemütlich aufm Sofa gepennt, als es los ging. Dann stand ich neben dem Sofa, bis ich kapiert hatte was das ist. Teddy und Luchs saßen derweil aufm Fensterbrett, bunte Sterne gucken. War ihnen mehr oder minder völlig egal, dass es auch laut war. Die Handwerker die den Putz vom Haus gekloppt haben und der Gerüstaufbau stören sie auch nicht. Ich denke ich muss mir um den Jahreswechsel keine Gedanken machen.
      Mephisto war immer absolut panisch zu Sylvester. Wir sind kurz vorher in den Keller in unser Schlafzimmer gegangen. Dort musste ich mich mit angewinkelten Beinen und einer Decke auf den Fußboden setzen, damit Mephisto sich unter meine Beine legen konnten. Bei den Griechen weiß ich nicht, wie sie reagieren. Bei den letzten heftigen Gewittern hat Edgar einfach geschlafen und die Kröte stand wie ein staunendes Kind mit riesigen Kulleraugen am Fenster und hat alles neugierig beobachtet. Ich denke zu Sylvester wird es ähnlich sein. Stinki hatte früher auch tierische Angst, seit Mephistos Einzug komischer Weise kaum noch- obwohl Mephisto selber Angst hatte...
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen

      Neo ist etwas ängstlich und versteckt sich zeitweise unter dem Sofa oder geht auch mal mit Morpheus mit. Morpheus staunt immer über die vielen bunten und knallenden Vögel, er schaut auch mal von der Fensterbank aus zu.
      Ich bin nicht da! Ich bin mich suchen gegangen, falls ich wieder da bin, bevor ich zurückkomme, sagt mir bitte, ich soll auf mich warten! :D
      Unsere coonies damals saßen die ganze zeit auf dem balkon und haben die bunten vögel beobachtet fanden sie damals brim ersten mal scho toll allerdings waren sie da schon 9monate alt.... mal sehen wie es mit den kleinen wird die sind dann ja erst gute 4monate jung.... habe auf jeden fall vor, zuhause zu bleiben....
      nadine mit neuer Straßengang

      "ohne katzen ist alles doof... wohnung doof, einkaufen doof, extreme couching doof...."
      Meine Schwester nimmt ihren Hund immer mit zu uns. Wir feiern dann Silvester hier. Ihr Hund verträgt die Knallerei allerdings nicht gut. Hier gehts ja meist schon am Nachmittag los, da gehts noch. Wenn die große Show um Mitternacht beginnt, kannste den Hund abschreiben. Total fertig, zitternd an einen Menschen gepresst. Kann man halt wenig machen. Wenn sie zu Hause bleiben wirds auch nicht anders.
      Die coonies damals waren beim ersten mal auch alleine... wir waren zwei etagen höher eingeladen... allerdings bin ich um mitternacht eunter um nach ihnen zu sehen... die waren sooo cool das sie sich überhaupt nicht für mich interessiert haben... also hab ich mir danach nie eieder Gedanken gemacht ob sie alkein bleiben können.... aber bei den beiden jetzt weiß ich nicht eie sie reagieren also bleib ich Zuhause
      nadine mit neuer Straßengang

      "ohne katzen ist alles doof... wohnung doof, einkaufen doof, extreme couching doof...."