Max muss morgen alle Zähne ziehen lassen

      Max muss morgen alle Zähne ziehen lassen

      Jo, :(

      morgen muss der Max zum Tierarzt für Zahnheilkunde. Er hat leider wieder eine schlimme Zahnfleischentzündung, oder noch immer..und nimmt deshalb nun schon länger Antibiotikum. Damit das endlich mal ein Ende hat und damit er vor allem keine Schmerzen mehr hat, werden morgen seine Zähne ganz entfernt. Er hat allerdings auch nicht mehr viele Zähne. Es sind noch die oberen Fangzähne und vereinzelt Backenzähne vorhanden, die nun auch rausmüssen. Die Fangzähne wackeln schon und die Backenzähne sind von den Wurzeln her kaputt. Also lieber jetzt rausnehmen, als dass sie abbrechen und er operiert werden muss um die gammeligen Wurzelreste rauszuholen..
      Natürlich hab ich solange es ging gewartet. Max ist ja nicht ganz gesund, aber nun hab ich mich entschieden ihm endlich auch das Futtern noch weiter erleichtern zu lassen, denn wenn das Zahnfleisch dauernd entzündet ist, schmeckt es ihm ja auch nicht wirklich.

      Vorgestellt hatte ich ihn letzten Donnerstag und mir wurde versichert, dass er trotz seines Herzproblems und dem Virus was er trägt, alles gut überstehen würde. Sicher hab ich Angst vor der Narkose, aber mir bleibt ja keine Wahl.. Er wird morgen nun wegen seines Herzproblems und der kurzen Nase einen Tubus geschoben bekommen müssen..

      Ich hoffe, mein Max ist stark und schafft das alles so wie er sich tagtäglich gibt, nämlich echt tapfer. Er nimmt er alles ein was er einnehmen muss und macht mir sehr viel Freude. Mein lütter Chef ist er ja sowieso und ich freu mich jeden Tag, wie anhänglich, lustig und verspielt der "Gartenmaxzwerg" ist.
      Das wird sicher ne´ harte Nacht und ein harter Tag morgen, aber ändern kann man halt nix an der ganzen Situation und ständig Antibiotikum schwächt ja auch das Immunsystem wieder..

      Mal sehen..
      Hallo und danke!
      Der Max hat alles gut überstanden.
      Er hat nun doch noch 2 ganze Zähne übrig im Maul. Das sind die unteren Fangzähne, die ( noch) nicht kaputt oder entzündet waren. Alle anderen Zähne sind raus und er hat einige Nähte im Maul, weil auch schon Zähne ausgefallen waren, deren Wurzeln noch im Kiefer steckten und entzündet waren. Bei Max ist das leider ja etwas schwieriger wegen dem Virus, aber er wurde gut versorgt beim Arzt und ausser dass er sich total "nassgepullert" hatte, ist nichts weiter aufgefallen, was nicht okay war. Er wurde überwacht, hat eine Inhalationsnarkose bekommen und sein Herz hat das alles gut mitgemacht. Nun, muss erstmal alles im Maul gut verheilen und dann hoffe ich, dass Max seine Zahnfleischentzündung wenigstens für einige Zeit los ist. Sicher hatte er schon lange Zahnschmerzen gehabt und so ausgehalten. Ich mag garnicht daran denken, wie lange das wohl war. Die Ärztin sagte, dass viele seiner ständigen Erkrankungen, auch durch die entzündeten Zähne gekommen sein könnten.So zum Beispiel der eitrige Schnupfen, die Kinnakne und die Herpesbläschen an den Lippen. Wer weiss, wie oft der Max schon Antibiotikum nehmen musste in der letzten Zeit. Ich hoffe nun, er erholt sich und seine Krankheit haut ihn nun nicht gleich wieder runter..

      Mal sehen wies wird.

      Kleiner Chef schrieb:

      Hallo und danke!
      Der Max hat alles gut überstanden.
      Er hat nun doch noch 2 ganze Zähne übrig im Maul. Das sind die unteren Fangzähne, die ( noch) nicht kaputt oder entzündet waren. Alle anderen Zähne sind raus und er hat einige Nähte im Maul, weil auch schon Zähne ausgefallen waren, deren Wurzeln noch im Kiefer steckten und entzündet waren. Bei Max ist das leider ja etwas schwieriger wegen dem Virus, aber er wurde gut versorgt beim Arzt und ausser dass er sich total "nassgepullert" hatte, ist nichts weiter aufgefallen, was nicht okay war. Er wurde überwacht, hat eine Inhalationsnarkose bekommen und sein Herz hat das alles gut mitgemacht. Nun, muss erstmal alles im Maul gut verheilen und dann hoffe ich, dass Max seine Zahnfleischentzündung wenigstens für einige Zeit los ist. Sicher hatte er schon lange Zahnschmerzen gehabt und so ausgehalten. Ich mag garnicht daran denken, wie lange das wohl war. Die Ärztin sagte, dass viele seiner ständigen Erkrankungen, auch durch die entzündeten Zähne gekommen sein könnten.So zum Beispiel der eitrige Schnupfen, die Kinnakne und die Herpesbläschen an den Lippen. Wer weiss, wie oft der Max schon Antibiotikum nehmen musste in der letzten Zeit. Ich hoffe nun, er erholt sich und seine Krankheit haut ihn nun nicht gleich wieder runter..

      Mal sehen wies wird.


      Gut das Max die OP hinter sich hat und alles gut verlaufen ist. Durch die Entzündung hatten sicher auch Keime eine Angriffsfläche und die AB haben sicher dem Darm schwer zu schaffen gemacht, der hauptsächlich auch für die Abwehr da ist. Hoffentlich geht es schnell weiter bergauf.
      Hallo und danke der Nachfrage!

      Ja, alles verheilt gut und der Max " schaufelt" jetzt ordentlich rein. Endlich, hat er nämlich keine Schmerzen mehr im Mund und er sabbert nun auch garnicht mehr. Allerdings tränt eines seiner sowieso schon so empfindlichen Augen heute ordentlich und die Tierärztin meinte, das käme vom Kiefer, weil da jetzt alles zusammenwachsen muss. Dennoch hat sie Oculo -Heel ein pflanzliches Mittel bei gereizten Augen für Katzen mitgegeben und wenn das Auge noch anfängt zu eitern, muss Max das vorzeigen, dann hat er dort evtl. entweder andere Keime drin, die sein AB. nicht erfasst, oder er hat sich das Auge draussen irgendwie gereizt/ verletzt.. ?( Ich hoffe mal das geht heute noch wieder weg. :/
      Hallo und danke der Nachfrage! :catstars:

      Ich glaub nicht, daß Max Schmerzen hat. Er spielt, frisst und ist wie immer gut drauf. Sein Mund sieht gut aus, soweit ich das beurteilen kann. Man kann wenn man genau hinsieht, die kleinen schwarzen Nähte im Schnäuzchen verteilt, im Kiefer sehen. Die sollen sich ja von allein auflösen. Was aber inzwischen nicht so schön ist, ist daß Max eine Bindehautentzündung hat. Ich habe gestern noch mit der Tierärztin gesprochen und die meinte, das käme sicher vom Kieferknochen her, der jetzt heilen würde. Max hatte durch die schlimme Entzündung auch eine Entzündung der kleinen Scheidewand aus Knochen, zwischen Kiefer und Nasengang. Da könnten die Augen gerade bei einer Katze wie Max schon mal gereizt sein. Ich habe ja Salbe zuhause, die gegen Reizungen an den Augen für Max ist, davon hab ich ihm gestern und heute einen kleinen Strang in die Augen getan. Wenns morgen noch immer so ist, daß er so blinzelt und die Augen so tränen, muß ich ihn dem Tierarzt nochmal vorstellen. Es gibt ja verschiedene Errreger und auch wenn der "Maxfratz" ja bis gestern noch Antibiotikum genommen hat, können ja auch welche in den Augen "ihr Unwesen treiben", auf die das Antibiotikum nicht genügend, oder garnicht wirkt.
      Er hat ja leider FiV. und ist deshalb ziemlich empfindlich, aber mal sehen. Schlimm ist es nicht. Eiter oder sowas kommt nicht raus. Sie tränen nur vermehrt die Kateraugen. :)
      Bis bald dann wieder.

      Und einen schönen Feiertag :wednesday:
      Hallo,
      ja Max lässt sich alles was an ihm gemacht werden muss gefallen. Er erwartet allerdings wenn ich an ihm rumzupfe, oder was säubere, kämme und salbe, dass er belohnt wird. Das sind dann 1 oder 2 seiner Lieblingsleckerlies, damit kann ich leben und geb sie ihm gern, auch wenn er oft, auch noch 1 bis 5.. :S beim Klickern, draussen, wenn wir einfach nur so auf der Gartenbank in der Sonne hocken und abends wenn er in seinem Karton, mit dem Zeitungsknüddeln und Kastanien das Suchspiel spielt und wenn er auf Rufen sofort reinkommt kriegt. Max lässt keine Gelegenheit aus, sich so zu verhalten, damit er mich "erweichen" kann auch was zu belohen, was eigentlich nicht belohnt werden muss, nämlich einfach auch nur seine freundliche Anwesenheit. Ein Charmeur halt.. :catbrille:
      Er kriegt diese von Kitty Cuisine, vielleicht kennt die ja jemand, die sind nicht so hart und pulverisieren schnell, liegen also nicht solange wie Steine im Magen. Am Liebsten hat er die mit Pute.
      ich könnte die ja mal im Ernährungstherad vorstellen.. ?( Jo, mach ich..
      Vor allem hat Max vollstes Vertrauen, dass er Alles mit sich machen lässt.
      LIO und KIKI mussten zusätzlich zum Ohrmilbenmittel Tropfen in die Ohren bekommen, das war ein Drama. Die Parasiten hatte LIO aus der Tierklinik mit nach Hause gebracht :(
      Kratzen und Beißen tun mich ja Beide nicht. Aber sobald nur die Ahnung da war, dass es Tropfen gibt, sind sie wie die Torpedos verschwunden. Hatte ich sie einmal, wurde mit allen Mitteln versucht sich rauszuwinden. KIKI's letzte Taktik war auf meine Schulter, da oben meinete sie, ist sie sicher vor den Triopfen :)

      Von daher gut gemacht Max!!!