Sorgen und Freuden mit unseren Senioren

      Danke für euren lieben Worte! <3

      Wir haben eine gute Tierärztin an unserer Seite, die uns damals auch schon bei Tildi begleitet hat.

      Dennoch ist es nie leicht, die richtige Entscheidung bei so etwas doch zu treffen. Die Hoffnung und Liebe lässt uns manchmal nicht mehr klar denken und wir werden von Emotionen geleitet. Aber auch das gehört dazu.

      Trotzdem macht es mich sehr traurig, wenn mittlerweile die Hoffnung schwindet und ich mir Lina anschaue und innerlich doch weiss, der Abschied ist nicht mehr weit weg. Aber wir möchten nicht, dass sie je leiden muss.

      Sie ist jetzt ungefähr 15 Jahre und lebt etwa 14 Jahre davon bei uns. Sie ist unsere allererste Katze und nicht, wie damals gesagt, eine Anfängerkatze. Ganz gewiss nicht. Sie hat ihre Macken, oh ja. Aber darum lieben wir sie ja auch. ^^

      Lotte und Oskar haben aber auch bereits ein stolzes Alter! Toll, dass sie bisher noch so fit sind! Drücke die Daumen, dass es weiter so bleibt! :)

      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi <3
      Das ist ein trauriges Thema ;( und das tut mir sehr leid.
      Ich hoffe euer Schatz bleibt noch lange bei euch.
      Und wenn wirklich die Zeit gekommen ist, um sie gehen zu lassen
      (was hoffentlich noch in weiter Ferne liegt) wünsche ich euch viel Kraft.
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille:
      Danke @Lucky-Findus!

      Ja, es ist ein trauriges Thema, da fahren die Gefühle gerne Achterbahn. :(


      Habt ihr Erfahrung mit großem Appetit/Hunger, viel Essen, aber nicht bleibt hängen, dürr und es wird nur ausgeschieden?

      Scgilddrüse wird ja behandelt, die oftmals Grubd ist, warum Katzen nicht zunehmen.
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi <3
      Oskar ist extrem anhänglich geworden.
      Nachts geht er nach wie vor seine Wege, je nach Wetter kommt er heim. Heute war er gegen 5.00 Uhr da und wollte Futter. Er setzt sich dann zu mir an`s Fussende und "spricht" ^^
      Nach ein paar Streicheleinheiten und vollem Teller..... , geht er dann noch ein paar Runden und kommt dann erst wieder um ca 8.30 Uhr zu uns auf die Terrasse, will einfach bei uns sein, auf unserem Schoss sitzen, z.B.
      Er wird ruhiger, schmusiger, lässt sich inzwischen bürsten, begleitet mich im Garten.
      Unser Oskar soll bitte noch den Sommer geniessen.
      Es ist einfach so, dass einem bewusst wird, dass uns nicht mehr viel gemeinsame Zeit bleibt.

      NinK schrieb:

      Es muss ja kein schlechtes Zeichen sein, wenn er das Schmusen mehr einfordert. Vielleicht hat er gelernt es zu genießen und schaut sich was von Leni ab


      Das sehe ich genauso.
      Es muss ja nicht unbedingt an seinem hohen Alter liegen und er kann noch einige Sommer
      bei euch genießen. Das wünsch´ ich euch und Oskar <3 von Herzen.
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille:
      Leni, ich würde es auch nicht unbedingt als schlechtes Zeichen ansehen, dass Oskar nun mehr eure Nähe sucht. Geniesst es einfach und hoffentlich noch eine lange Zeit! :)

      Ich kenne das eher genau anders, das sich Katzen dann zurückziehen, weniger am Familienalltag teilnehmen, ihre Ruhe wollen. Und so ist es gerade bei Lina. Ok, es geht ihr auch nicht gut, was soll man da "durch die Gegend springen". Aber es macht mich traurig, sie so zu sehen.

      Wir warten aktuell auf die Blutergebnisse. Im besten Fall muss ihre Schilddrüse neu eingestellt und die Leber behandelt werden. Im schlimmsten Fall droht ein Multiorganversagen.

      Vielleicht mögt ihr mit den Gedanken bei uns sein. Denn dieser Zustand bereitet mir irgendwie angst. Vor diesen besagten Tag, der wohl nicht mehr weit weg ist, graut es mir. :(
      Haben wir das bereits einmal durchgemacht und sehr gelitten.

      Aber am Ende zählt, dass Lina noch eine qualitative Zeit hat und nicht leiden muss. <3
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi <3
      Ach :( Jazzy !
      Sowas ist unsagbar schwer, diesen letzten Schritt mit einem geliebten Tier zu gehen.
      Ich wünsche euch dafür viel Kraft und hoffe dieser Tag liegt noch in weiter Ferne.
      Deshalb drücke ich ganz feste die Daumen, das bei eurem Schatz nur die Schilddrüsenmedikamente
      neu eingestellt werden müssen und die Leber unterstützt werden muss.
      Und ihr gemeinsam dann noch eine schöne Zeit miteinander erleben dürft.
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille:
      Danke, das ist lieb von dir!

      Die Warterei macht einen verrückt!


      Aber egal, wie es ausgeht werden es wahrscheinlich unsere letzten Wochen oder mit Glück Monate mit unserer Lina sein... da wird das Herz schwer... sie ist jetzt 15/16 Jahre.. aber egal, wie alt... sowas ist immer schwer...
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi <3
      Wir drücken die Daumen, dass es „nur“ an der Einstellung mit den Medikamenten liegt. Natürlich soll es eurer Seniorin noch möglichst lange gut gehen. Ich weiß gar nicht, was besser ist - ein ganz plötzliches Ende oder unvermittelt. Trauer auf Raten oder ein plötzlicher Schock? Mephisto und Stinki sind beide sehr plötzlich gestorben, wir konnten uns weder verabschieden noch vorbereiten.
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen

      Jazzy schrieb:

      Danke, das ist lieb von dir!

      Die Warterei macht einen verrückt!


      Aber egal, wie es ausgeht werden es wahrscheinlich unsere letzten Wochen oder mit Glück Monate mit unserer Lina sein... da wird das Herz schwer... sie ist jetzt 15/16 Jahre.. aber egal, wie alt... sowas ist immer schwer...


      Du weißt doch, die älteste Katze wurde 38 Jahre alt.
      Und wer weiß, vielleicht hat die kleine Lina wenn es an der Medikamenteneinstellung liegt,
      auch noch ein paar Jährchen vor sich. Das wäre doch toll............ :love:

      NinK schrieb:

      Wir drücken die Daumen, dass es „nur“ an der Einstellung mit den Medikamenten liegt. Natürlich soll es eurer Seniorin noch möglichst lange gut gehen. Ich weiß gar nicht, was besser ist - ein ganz plötzliches Ende oder unvermittelt. Trauer auf Raten oder ein plötzlicher Schock? Mephisto und Stinki sind beide sehr plötzlich gestorben, wir konnten uns weder verabschieden noch vorbereiten.


      @ Nina : Ist beides hart. Aber ich persönlich finde das Kämpfen und die Hoffnung und dann doch einsehen zu müssen,
      alles, alles hilft nichts, noch ein bissle schlimmer.
      Bei meiner Hündin sagte mir dann schließlich der TA Samstags Morgens, das sie das Wochenende nicht überleben wird
      und dann aber einen schrecklichen Erstickstod erleiden würde und ich mußte sie nach 6 Wochen Kampf, Infusionen,
      Spritzen und Medikamente gehen lassen.
      Das habe ich sehr, sehr lange nicht verkraftet. Sie war mein Baby.
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille:
      Ich hoffe auch sehr mit und für Euch, dass die Medikamente für Leber und Schilddrüse Lina ermöglichen, noch eine schöne Zeit mit Euch zu verbringen. Ich habe die Entscheidung, meine Katzen gehen zu lassen, bisher schon sechs Mal treffen müssen, keine hat mir die Entscheidung abgenommen. Und immer die Fragen, war es der richtige Moment, war es zu früh oder zu spät, war die Begleitung in der letzten Lebensphase gut oder haben sie gelitten....
      Ich wünsche Euch noch eine gute gemeinsame Zeit.
      Liebe Grüße
      Christa
      Danke euch! <3

      Die Blutergebnisse waren gar nicht so schlecht, doch dann wollte ihr Herz auf einmal nicht mehr. Sie bekam Wasser in die Lunge und immer weniger Luft. Ging so schnell, kam so unerwartet.

      Als Lina eingeschlafen ist, wurde aus dem strömenden Regen draussen, heller Sonnenschein. <3

      Lina, du wirst immer in unserem Herzen sein und fehlst uns schon jetzt! ;(

      Machs gut, mein Linchen! Grüß mir Tildi..


      :kerze_herz:
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi <3