Neues Katzi für meine Katze

      Neues Katzi für meine Katze

      Hallo zusammen,

      ich bin recht neu hier und hoffe das Thema passt. Also, ich habe einen Kater, Camillo ist ca 5 Jahre alt, ich hab ihn seit er ein Baby war.
      Wir haben ihn damals zusammen mit einer Kate im gleichen Alter gekauft, sie heißt Cora.
      Die beiden haben sich verstanden bis sie ca. 3 Jahre waren, danach konnte man morgens die Haarbüschel aufsammeln von beiden, Camillo hatte oberflächliche Kratz und Bisswunden am Kopf/Hals. Camillo selbst hat sich immer zurückgezogen und hat mein Zimmer als Zufluchtsort genommen. Außerdem hatte er quasi permanent die Kotzeritis, Cora hatte beim füttern die Angewohnheit ihn anzustarren, dadurch hat er sein Futter inhaliert und es 3 Minuten später wieder rausgewürgt, was sie dann gefuttert hat.Wir haben die beiden zum füttern getrennt, da hatte Cora sich geweigert zu fressen.

      Unsere Tierärztin hat uns Feli Friends empfohlen, da ging ca. 1 Woche gut.

      Wir haben uns dazu entschieden die Katzen ein für alle mal zu trennen und ich habe Camillo mitgenommen in meine erste Wohnung als ich ausgezogen bin. Meine Wohnung ist ca. 43m² groß im 2ten Stock. ich bin tgl 9-10h außer Haus und bin in meiner Freizeit viel am PC.
      Manchmal hab ich den Eindruck dass Camillo sich bestimmt alleine fühlen muss, eventuelle ein Freund für ihn besser wäre. Allerdings habe ich Angst dass sich die Story mit Cora wiederholt und ich eventuell eine der Katzen dann wieder abgeben müsste. Ob meine Wohnung groß genug ist um 2 Katzen ein zu Hause bieten zu können weiß ich auch nicht. Ich möchte nur nicht das meine Katze leidet oder sowas. Ich denke darüber jetzt schon eine Weile nach, kenne mich aber selbst nicht gut genug mit Verhalten bei Katzen aus als das ich beurteilen kann ob eine zweite Katze ihm gut tun würde.
      Ich weiß auch nicht in wie weit man einen "Testlauf"machen könnte bzw. in wie weit der langfristig gesehen zuverlässig ist.

      Hat jemand vielleicht Tipps o.ä.? ?(

      Bin für jeden Tipp dankbar.

      Lg
      Chay
      Hallo Chay! Schön, dass du da bist!

      Ich finde es toll, dass du diese Entscheidung für die Katzen getroffen hast, das ist dir sicher nicht leicht gefallen. Und dass du dir nun so viele Gedanken machst ist für mich ein Grund, dass du das perfekte Zuhause für eine zweite Katze hast. Generell ist es so, dass gleichgeschlechtliche Katzen sich besser untereinander verstehen, Katzen und Kater haben ein zu unterschiedliches Spiel- und Sozialverhalten.

      Ein zweiter männlicher Kater würde also besser zu deinem Camillo passen als ein Mädel. Ich würde mich an einen Tierschutzverein oder ein Tierheim wenden. Am besten wäre tatsächlich eher ein Verein, weil die auf den Pflegestellen nicht so viele Katzen haben wie ein TH, sie kennen dadurch den Charakter der Tiere meist besser und können gut einschätzen, was für ein Tier gut zu deinem passen könnte.

      Es sollte möglichst ein etwa gleichaltriges Tier sein, also kein Senior und auch kein junges Kitten. Gut wäre es, wenn du den neuen Kater dann erstmal getrennt von deinem in einem eigenen Zimmer halten könntest, damit die zwei sich schon mal an die Geräusche und Gerüche des anderen gewöhnen können. Mit so einer langsamen Vergesellschaftung ist die Chance groß, dass dein Camillo sich mit dem neuen Kumpel später gut versteht, er kennt ja erstmal keine anderen Katzen außer Cora. Solltest du dich für eine Katze entscheiden, können wir dir gerne noch weitere Tioos geben, damit es auch klappt.

      Eine kleine Wohnung ist nicht unbedingt ungeeignet für mehrere Katzen, es kommt immer darauf an, ob sie genug Rückzugsmöglichkeiten haben und die Chance, sich aus dem Weg zu gehen auf verschiedenen Liegeplätzen. Dafür kann man zum Beispiel einen großen Kratzbaum aufstellen oder Regalbretter an den Wänden anbringen, die sie als Catwalk benutzen können.

      Lieben Gruß
      Nina
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen

      Nachtrag: ich möchte ja keine Werbung machen, aber bei den flying cats gibt es zum Beispiel eine Tierpsychologin, die dich beraten kann wenn es mit dem zweiten Kater nicht klappt.

      Aber die meisten Vereine nehmen das Tier im Notfall auch zurück wenn sie sich nicht verstehen. Die Tiere aus dem Tiergarten sind oft an große Katzengruppen gewöhnt und daher sehr sozial ;)
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen

      vielen Dank,

      das gibt mir Hoffnung dass ich ihm nochmal einen Freund geben kann. :) Ich denke ich werde mal rein Geldtechnisch nochmal drüber Rechnen wie es aussieht und mich dann mal auf die Suche machen nach einem Freund für Camillo.
      Ich habe mir auch schon überlegt einen Kater zu holen, der beste Freund meines Vaters hat auch 2 Katzen und meine große Schwester ebenso.

      Danke nochmal für die Aufmunterung Nina :)