Katzenpfote verletzt

      Leider weiß man das vorher nie so genau. Als Mephisto damals zu Silvester plötzlich so krank wurde, hat mich das Ganze fast zweitausend Euro gekostet. Leider konnten wir ihn dennoch nicht retten. Wir haben alle keine Glaskugel und müssen damit leben, am Ende vergebens viel Geld ausgegeben zu haben. Zumindest hast du jetzt einen besseren Arzt, das ist doch auch was Gutes
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen

      Für mich käme es in jedem Fall darauf an, ob Maßnahmen ergriffen werden können, sollte es bösartig sein. Wie z.B. die Amputation des Zehs.
      Warum meint der TA, dass es nur eine Information sei? Heißt das, dass es laut seiner Einschätzung, sollte es bösartig sein, keine Möglichkeit der Behandlung mehr gäbe? Dann könntest Du in der Tat entscheiden, ob Du mit der Ungewissheit leben kannst.
      Sollte es aber Behandlungsmöglichkeiten geben, bin ich der Meinung, dass man sich dann unbedingt Gewissheit verschaffen muss und die Katze nicht einfach der Krankheit ausliefern darf.
      In diesem Fall wäre vielleicht eine Ratenzahlung möglich.
      Das finde ich eine sehr gute und richtige Vorgehensweise. Sonst würdest Du Dir, solltest Du etwas versäumen, immer Vorwürfe machen.
      Es ist ja zum Glück jeder Mensch anders, ich könnte, auch wenn es im Fall einer Bösartigkeit keine Behandlungsmöglichkeit mehr gäbe, mit der Ungewissheit nicht leben.
      Vor einem Jahr vermutete meine TÄ bei Nelly ein Lymphom. Sie schlug mir vor, nichts zu unternehmen, da ein Lymphom nicht behandelbar sei, man könne nur u.U. lebensverlängernd etwas machen unter Verlust der Lebensqualität. Ich konnte aber so nicht leben, denn ich hätte bei jedem ungewöhnlichen Verhalten von Nelly befürchtet, dass der Krebs ausbräche. Es wurde dann bei einem Spezialisten eine ultraschallgeführte Biopsie gemacht. Zum großen Glück war es kein Lymphom und ich kann das Leben mit Nelly nun entspannt genießen.
      Wow Mega...das ist echt gut. :) ich bin gespannt was morgen raus kommt. Dieses warten macht mich verrückt.

      Noch eine andere frage, seit gestern läuft meine Katze nicht soviel Bzw ich hab sie zu mir aufs Sofa genommen und sie geht da überhaupt nicht runter ist das normal ? Ich hab sie gefüttert auch auf dem Sofa und aus Klo geht sie auch nicht. Hab versucht sie aufs Klo zu bringen aber sie wollte nicht. Hab damit nicht wirklich viel Erfahrung
      Ich muss noch dazu sagen ihr wurde gestern noch Ein Zahn gezogen und 2 Wurzel entnommen weil da keine Zähne mehr waren was mir nicht aufgefallen ist und Zahnstein entfernt. Aber gefressen hat sie eigentlich ganz normal, nur laufen Bzw vom Sofa möchte sie nicht runter und schläft extrem viel. Was ich auch verstehe nach so einer Behandlung. Aber das mit dem Klo macht mir etwas Sorgen
      Hallo :) ja wir waren heute morgen da und du r meinte das die Wunde gut aussieht und er ist zuversichtlich das alles verheilt. Ihre Haut wurde leider zu sehr gereizt durch diesen Verband den sie 4 Wochen hatte :( muss es jetzt fleißig mit bepanthen eincremen. Ab und zu versucht sie mit der Halskrause an die Stelle zu kommen und mir tut das so weh:( aber ich mach mich da zu sehr verrückt. Sie schläft seit dem Tierarzt Besuch war total stressig für sie. Habt ihr irgendwie Tipps zu einer Transportbox ? Das ist ständig so ein Kampf mit ihr, pack sie dann immer in eine Decke und auf den Arm.
      Hallo Janka !
      Wie schön das alles gut am verheilen ist. :)
      Hast du denn jetzt das entnommene Gewebe wegschicken lassen ?
      Meinst du einen allgemeinen Tipp für eine Transportbox, weil du noch keine hast ?
      Oder dreht es sich lediglich darum, weil deine Mieze mit der Halskrause nicht in deine Transportbox passt ?
      Wenn du einen generellen Tipp zu Transportboxen brauchst, ich verwende eine, wo sowohl vorne als auch oben
      zu öffnen ist. Damit bin ich soweit zufrieden.
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille:
      Du könntest eine Halskrause aus einem Stück Schaumstoff machen, gibt es für zwei bis drei Euro im Baumarkt. Einfach ein großes Rundes Gefäß wie eine Kuchenform oder Schüssel drauflegen, Umriss aufmalen, ausschneiden, in der Mitte ein Glas draufstellen, auch drum herum malen, ausschneiden. Das ist wesentlich bequemer als die Trichter
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen

      Wir haben auch eine Box, die man oben komplett öffnen kann und vorne, da geht es wesentlich einfacher. Bei manchen Katzen hilft es, wenn man ein sogenanntes Boxentraining macht. Da lässt man die Box mit einer Decke drin als Liegehöhle stehen, lässt die Katze spielerisch mit Leckerchen oder Spielzeug die Box betreten und auch gleich wieder raus, ohne sie zu schließen. So gewöhnen sie sich an die Box und lernen, dass sie nicht grundsätzlich was schlechtes ist. Irgendwann fängt man dann an, die Tür kurz zu schließen und sofort zu öffnen, das steigert man dann je nach dem wie gut es funktioniert alle paar Tage oder auch Wochen. Irgendwann trägt man die Katze kurz mit der Box durch die Wohnung und lässt sie anschließend frei, dann fährt man ein kurzes Stück mit dem Bus oder Auto und so weiter. Manche Katzen verlieren so die Angst, einige (wie meine) nicht :S
      Sternschnuppe Mephisto - für immer in meinem Herzen