Floh- und Zeckenschutz und Co

      Flohhalsbänder sind auch nich das Gelbe vom Ei ;) und wäre mir bei Freigängern zu riskant. Ich hatte das Strectis auch vom TA und Gedanken habe ich mir erst dann gemacht, als die Wirkung nicht nachließ, den ganzen Sommer über nicht.

      Elli hat dieses Jahr nix bekommen und auch keine Zecken mitgebracht und wenn, dann mach ich sie raus, obwohl das bei Elli recht schwierig ist.
      Lieben Gruß von Elvi und Elli


      NinK schrieb:

      Ich finde es gut, dass ihr diese ollen Halsbänder so kritisch seht. Auch wenn sie eine Sollbruchstelle haben hört man immer wieder von tödlichen Unfällen damit. Leider kann ich ansonsten keine Tipps dazu geben, wir haben ja keine Freigänger und glücklicherweise auch keine Flöhe oder Zecken


      Ich muss mal ein gutes Wort für die Zeckenhalsbänder einlegen , ih habe die seit 25 Jahren benutzt ,
      habe die Direkt bei meiner TÄ bekommen …
      die Sollbruchstellen funktionieren , wichtig ist allein das richtige anlegen …
      leider wird das Halsband oft zu locker hingemacht , es dürfen nur 2 Finger flach nebeneinander
      zwischen Hals und Halsband passen ….
      Und die Geschichten von Schweren bis tödlichen Unfällen halten ernsthaften. Recherchen nicht stand
      fragt doch eure Tierärzte mal ob sie in ihrer Praxis schon solch einen Fall hatten wenn das Halsband
      fachgerecht angelegt war :)
      liebe Grüße
      Renate mit Nuri


      immer im Herzen meine Sternchen

      Es tut mir leid, aber da muss ich vehement widersprechen. Wenn der Zug aus dem falschen Winkel kommt reicht er nicht aus, die Sollbruchstelle reißen zu lassen. Zudem besteht die Gefahr, dass die Katzen sich Körperteile damit abschnüren weil sie darin hängen bleiben bei dem Versuch, es abzubekommen oder sich zu kratzen, auch dann wird nicht genug Zug ausgeübt um es zu zerreißen

      NinK schrieb:

      Es tut mir leid, aber da muss ich vehement widersprechen. Wenn der Zug aus dem falschen Winkel kommt reicht er nicht aus, die Sollbruchstelle reißen zu lassen. Zudem besteht die Gefahr, dass die Katzen sich Körperteile damit abschnüren weil sie darin hängen bleiben bei dem Versuch, es abzubekommen oder sich zu kratzen, auch dann wird nicht genug Zug ausgeübt um es zu zerreißen


      Nina ich habe mir die Bilder angeschaut , und sie sagen deutlich aus , das die Katzen ihre Pfoten mit dem gesamten Beinchen zwischen Halsband und Hals schieben Konnten … genau das kann nur geschehen wenn das
      Halsband zulocker sitzt ,eben falsch angelegt wurde ..
      genau so der Effekt dass sie sich das Halsband in den Unterkiefer ziehen .. heute würde da aber jeder Sicherheitsverschluß öffnen
      leider war nirgendwo ein Hinweis wann die Fotos gemacht wurden , leider kursieren immer wieder die gleichen Fotos aus früheren Zeiten im Netz .. da gab es noch keine Sollbruchstelle oder Sicherheitsverschlüsse

      Schau mal wieviele Wildtiere mit GPS Halsbändern ausgestattet werden um ihre Lebensgewohnheiten zu erforschen , in diesen Dokumentationen sieht man wie fest das Halsband sitzen muß ..
      liebe Grüße
      Renate mit Nuri


      immer im Herzen meine Sternchen

      Nina ich denke das ist wirklich eine Persöhnliche überzeugungssache ,
      Seit 1990 unsere MIni und unser Toni spurlos verschwunden sind ist bei mir keine Katze mehr ohne Halsband aus dem Haus gegangen …
      obwohl es damals weder Sollbruchstellen noch Sicherheitsverschlüsse gegeben hat ..
      diese Ungewissheit , Angst ;Kopfkino und Trauer möchte ich nie niemals mehr erleben
      liebe Grüße
      Renate mit Nuri


      immer im Herzen meine Sternchen

      Ich muss leider auch ein Wort pro Zeckenhalsband hier lassen, weil bei Cäsarbärchen einfach nichts anderes geholfen hat, egal womit, es hingen oft ganze Zeckentrauben an ihm dran. Er war da oft total erschöpft vom kratzen, jucken und vermutlich auch schon von all den Bissen. Sah aus wie ein Häufchen Elend. Erst mit dem Zeckenhalsband unserer Tierärztin hatte er Ruhe.
      Es grüßen Pablo, Miro und Dosine :)
      Hallo zusammen,

      Bendix, nimm die Kombi Capstar und Program. Wirkt 100% und ist zwar auch Chemie, aber nicht ganz so verheerend wie die Spots oder Halsbänder.
      Program gibt es entweder als Tablette, dann wirkts 1Monat oder als Injektion für 6 Monate.
      Capstar killt die drauf sitzenden Flöhe binnen 24h.

      Ich habe damit gute Erfahrung gemacht (hatte hier 2x Flöhe im Bestand)
      Viele Grüße,
      Das Kätzchen
      ‐--------‐-----------------------------------------------------------
      Wenn ein Fremder etwas Gutes für Dich tut,
      dann sieh ihm in die Augen und sage Danke.

      Neu

      Hallo Bernd, wie läuft es denn jetzt mit Max und Moritz, gibt es was neues oder wie habt ihr euch jetzt arrangiert!?

      Ja, mit den halsband sehe ich auch immer kritisch. So grundprinzipiell mag ich weder Leine noch Halsband, egal bei welchem Tier. Aber für do Erziehung und mangels Alternativen muss es eben manchmal sein. Zum floh und Zeckenschutz denke ich auch, wenn eben nichts anderes hilft, dann eben das. Eine Freundin von mir schmiert floh und Zeckenschutz an ein Halsband, mit Sollbruch-Verschluss. Bevor die Miez rausgeht bekommt sie das um und wird wenn sie rein kommt gekämmt und untersucht.

      Wir machen bei unseren auch gar nichts und da wir regelmäßig bürsten müssen, schauen wir auch nach jedem Freigang direkt beim Kämmen.