Hilfe - Neue Katze geht alten Kater an

      Hilfe - Neue Katze geht alten Kater an

      Hallo,
      Ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen.

      Zur Vorgeschichte :

      Wir haben seit 8 Jahren unseren Kater Rocco (von klein auf) alleine bei uns leben. Letztes Jahr sind neue Nachbarn eingezogen mit 3 Katzen, was Rocco so interessant fand, dass er nur noch mauzen vor der Tür stand und raus wollte. (Er ist übrigens ein Wohnungskater mit Balkon Zugang)

      Da dieses mauzen nicht aufhörte dachten wir uns (da es schon länger eine Überlegung war) eine zweite Katze zu holen. Wir haben uns für eine kleine Katze entschieden, was aus Sicht vieler vielleicht nicht richtig ist, jedoch haben wir viel gelesen und auch Infos geholt und da gehen die Meinungen halt weit auseinander.

      Also.. Kleine Katze (Namens Ruby) zu Hause einziehen lassen und schon am zweiten Tag hörte das fauchen auf und bereits nach ca 1 Woche kamen auch Annäherungen und mal ein bisschen spielen.

      Wir haben uns sehr gefreut dass es so gut ging.

      Nun wurde das Spielen mehr und alles war gut, bis Rocco vor 1 Monat eine angehende Bronchitis bekam und kurz danach Magen Probleme mit viel Erbrechen, was jetzt alles wieder vorbei ist (zum Glück)
      Leider ist auch das Spielen vorbei. Manchmal (selten) spielen sie wirklich noch ganz ruhig zusammen und alles ist gut aber oft Jagd ihn die kleine durch die Wohnung und beim "spielen" jault er ständig und faucht sie auch an.
      Ich denke er hat einfach keine Lust mehr auf spielen.

      Nun sind wir beide Arbeitstätig und versuchen so gut es geht die kleine zu bespassen mit angel, Spielsachen, Kratzbaum und auch Fummelbrettern etc, aber für sie ist Rocco natürlich interessanter.

      Meine Frage nun habt ihr Tipps was wir noch machen können, denn wir haben Angst das Rocco das zu sehr stresst und er wieder krank wird und wir bald gar nicht mehr schlafen können da wir eine jaulen de Katze haben die von einer anderen (auch früh um 4 Uhr) durvh die Wohnung gejagt wird.

      Ich bin dankbar für jeden Ratschlag.
      auch hier nochmal herzlich willkommen ,
      da hast du wohl ein ernstes Problem mit deinen Beiden ,
      Zunächst habe ich noch ein paar Fragen , wie alt ist Ruby und ist Ruby eine Katze ??
      Falls der Alterunterschied zu groß ist kannst du nun nicht mehr ändern , klar ist nur das ein
      8 jähriger Kater nicht mehr sooo spielbereit ist wie ein Jungspund :D

      da die beiden aber vor Roccos Erkrankung schon dabei waren zu spielen und sich zu verstehen , denke ich ,daß Rocco noch nicht wirklich gesund ist
      da kann eine Lungenschwäche zurückgeblieben sein oder auch noch etwas anderes dahinterstecken .. er zeigt deutlich , daß er nicht fitt
      für jugendliche Spiele ist ..

      ich würde ihn nochmal gründlich beim TA durchchecken lassen , auch auf beginnende Artrose, die beginnt leider manchmal in seinem Alter

      wenn die beiden alleine zu Hause sind sehe ich nur die Möglichkeit sie in der Zeit in getrennten Zimmern zu halten , oder es zu lassen wie es ist :whistling:
      beobachte dann genau wie sich die beiden verhalten und greife nicht ein wenn gefaucht wird ,
      beobachte ob es aggressiv wird , also beißereien soll es keine geben , dann bleibt nur das separieren ...

      ich bin sicher das du bald noch mehr Antworten bekommst ... also für mich käm der Arztbesuch an Erster Stelle
      du bekommst das sicher in den Griff <3
      liebe Grüße
      Renate mit Nuri


      immer im Herzen meine Sternchen

      Hey! Da würde ich auch zu erst mit meiner Frage ansetzen: wie alt ist Ruby? Sind beide kastriert?

      Oft entstehen Reibereien zwischen den Tieren, wenn eins von beiden krank ist oder war. Das kann sich auch nach der Genesung ziemlich lange hinziehen. Tatsächlich würde ich als erstes Rocco nochmal gründlich durch checken lassen, ob wirklich alles wieder in Ordnung ist. Wie lange genau ist die Krankheit her?

      Je nach dem wie alt genau Ruby ist, ist sie jetzt im Jungspundalter und hat unerschöpfliche Energie, da kann der etwas ältere Rocco, der sich gerade von vielen Baustellen erholt, natürlich (noch) nicht so mithalten.

      Ich kann euch da nur empfehlen, eine dritte Katze in Rubys Alter dazu zu holen, damit die kleine sich auspowern und Rocco entscheiden kann, wann er mitmischen möchte und wann nur zusehen
      Ich kann mich hinsichtlich des TA-Besuches mit gründlichem Durchchecken Renate und Nina nur anschließen.
      Wenn Rocco rundum gesund sein sollte und sich auch von den Strapazen seiner Erkrankung erholt hat und es dennoch zu den Auffälligkeiten kommt, wäre in der Tat die Anschaffung einer dritten Katze im Alter von Ruby sinnvoll.
      Dann könnten die beiden Kleinen sich miteinander auspowern und Rocco könnte sich nach Belieben dazugesellen.

      ChristaMaria schrieb:

      Ich kann mich hinsichtlich des TA-Besuches mit gründlichem Durchchecken Renate und Nina nur anschließen.
      Wenn Rocco rundum gesund sein sollte und sich auch von den Strapazen seiner Erkrankung erholt hat und es dennoch zu den Auffälligkeiten kommt, wäre in der Tat die Anschaffung einer dritten Katze im Alter von Ruby sinnvoll.
      Dann könnten die beiden Kleinen sich miteinander auspowern und Rocco könnte sich nach Belieben dazugesellen.


      So denke ich auch. Erst mal gesundheitlich abchecken, ob Rocco wieder ganz gesund ist.
      Ansonsten dürfte der Altersunterschied und die verschiedenen Bedürfnisse der beiden,
      der Hauptgrund für die Rangeleien sein.
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille: