Felines Asthma - Therapie und Tricks :)

      Felines Asthma - Therapie und Tricks :)

      Juhu ihr Lieben,

      hier haben ja einige von euch Asthmatiker, so wie ich.
      In meiner Vorstelung wurde ich darum gebeten hier mal einen Bereich dazu aufzumachen und zu berichten.

      Das mache ich nun mal.
      Also, meine süße Fluse hat felines Asthma. Anfangs war es sehr schwer für mich (!) zu unterscheiden, ob das Husten ist, Husten um einen Fellballen rauszubekommen oder oder oder.
      Das rasseln, was man so bei Recherchen liest, war zumindest für mich nie klar hörbar.
      Ich war zig mal beim TA, habe am Ende (wichtiger Tipp) Videos vom Hustenanfall gemacht.
      Fluse wurde dann geröngt. Hier sah meinen einen Tree in a Bud, weiße Ablagerungen (hier kenn ich grad ohne auf die Rechnungen zu schauen leider die Fachbegriffe nicht mehr), sodass die Diagnose Asthma sehr deutlich war.
      Sie bekam Prednisolon, weil es zu Beginn sehr akut war.
      Auch hoch dosiert, was ich dann ausschleichen sollte.
      Eine Woche morgens und Abends eine Tablette, dann wenn der Husten aufhörte, morgens eine, abends eine Halbe usw...
      Wenn der husten nach Reduktion wieder mehr wird, sollte ich wieder leicht erhöhen. Usw...
      Am Ende als die Anfälle seltener wurden, verschireb man uns Pulmicort, damit sollte sie inharlieren.

      Eig kommen wir damit auch schon zum Kern meines Beitrags.
      Meine TA hat mir damals den Pariboy empholen. Das ist ein Inhalatinosgerät, dass man auch für uns Menschen nutzt. Die Praxis habe damit bei Kleintieren und auch Papageien bislang die beste Erfahrung gemacht.
      Ich hab damals einen Facebook-Aufruf gemacht und ganz ganz viele tolle Menschen gefunden, die so einen Pariboy noch daheim hatten und ihn liebendgern an meine Fluse verschenken wollten!

      Mir wurden damals zwei Möglichkeiten genannt:
      1) Katze in die Transportbox, Handtuch drüber und den Schlauch vom Pariboy in de Transportbox lassen für 10 Min. Dann nebelt die Box zu und der Nebel kann durch die Box nicht entweichen.
      2) Katze trainieren, damit sie inhaliert.

      Variante 2 klang für mich damals wirklich absurd. Ich musste aber sehr schnell feststellen, dass es noch viel absurder ist, eine Katze wie Fluse in die Box zu bekommen.

      Mein weg daher: Gelüste meiner Pummelfee schamlos ausnutzen und Variante 2 wählen!

      Das war ein langer weg, aber wenn ich heut so drüber nachdenke, waren es eig nur ein paar Wochen.

      Der Pariboy ist alt und der Motor daher laut!
      Das klapt so vielleicht nicht bei jeder Katze, das möchte ich vorweg sagen. Aber meine Flünse ist einfach wahnsining verfressen.
      Für Fressen tut sie alles (außer in die Transportbox gehen 8| )

      Jedenfalls habe ich zunächst einmal getestet, wie sie reagert, wenn das Ding einfach irgendwo im Raum läuft. Sie zeigte sich sehr unbeeindruckt.
      Also habe ich im 2. Schritt getestet, wie nah ich damit an sie ran kommen kann, ohne, dass es sie stört.
      Schritt 3: Kraulen und schmusen, während die laute Kiste neben ihr rauscht.
      Schritt 4: Fressen gibts nur noch, während das ding läuft.
      Schritt 5: Der Napf oder die Leckerlies werden schritt für schritt näher an dem Pariboy gegeben.
      Schritt 6: DIe Lerckerlies werden in die Atemmaske gelegt, während das Gerät läuft.
      Sie kommt also nur noch daran, wenn sie ihre Schnauze darein steckt.
      Schritt 7: Wenn das Ding läuft, keine Leckerlies drin sind, sie aber schaut ob da was war und die Schnauze rein hält, bekommt sie ein Leckerchen.
      Das machten wir am Anfang sofort. Nase drin (wie beim Klickern) sofort auf den Punkt ein Leckerlie.
      Wenn das klappte, habe ich das zeitlich rausgezögert.
      Und zwar so lange, bis sie ihr Näschen mind. 5 Min drin hatte. Dann gab es ein Leckerlie und die Nase wurde sehr bereitwillig weitere 5 Min reingesteckt.

      Das Ergebnis sieht dann so aus:
      25487610_1816418618428846_3509489295847830217_o.jpg

      Mein Akku neigt sich leider dem Ende, drum hab ich versucht das mal so knapp un kurz wie möglich zu halten.
      Aber bei Fragen oder auch Anregungen für mich, gerne her damit!
      Ich hab das nun versucht so genau und knapp wie möglich zu halten.
      "Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird."
      (Arthur Schopenhauer)

      Ja, ich hoffe es.
      also muss nun aber dazu sagen: wir müssen nicht mehr täglich inhalieren.
      Sie hat mittlerweile eher saisonbedingt Anfällt, aber auch nicht mehr so schlimm.
      Heute hatte sie einen. Wenn sie morgen wieder einen hat, inhalieren wir und wenns kontant bleibt, bekommt sie wieder prednisolon für die akute Phase.

      Wichtig vlt noch, hab ich oben vergessen, eine Frage, die ich an meinen TA hatte:
      Wie kann ich Husten vom Haarballen vom Asthmaanfall unterscheiden.
      Sie sagte:
      Wenn eine Katze einen Haarballen auswürgen will und du sie ansprichst, kann sie aufhören, schaut dich an, ist ganz bei dir.
      Wenn sie einen Asthmaanfall hat, kann sie das husten nicht unterbrechen, dann bringt auch all das ansprechen nichts.
      Ist eigentlich ja klar, aber macht man sich glaub ich in dem Augenblick nicht so bewusst.
      Ich setz mich immer dann neben Fluse, kraule sie, rede beruhigend auf sie ein.
      Danach frage ich beim TA nach. Man darf auch mal nach einem Anfall warten, ob das einmalig war.
      Man muss nicht in Panik geraten (je nach Intensität des Anfalls) und die katze an das Gerät setzen oder direkt mit Kortison vollpumpen. Aber das lernt man mit der Zeit einzuschätzen.
      Wichtig ist aber: Ruhig bleiben, das Tier beruhigen, es hat ja selbst panik wenns so schlecht Luft bekommt. Das wichtigste ist daher wirklich ruhig bleiben und das Tier beruhigen (durch stimme, streicheln...oder oder).
      "Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird."
      (Arthur Schopenhauer)

      Ja, das habe ich eindeutig noch. Stell ich gerne ein, muss es aber finden.
      Hab gestern extra nach der externen Festplatte auf dem Dachboden gesucht, die aber leider noch nicht gefunden. Aber das Video ist nicht weg (und die ganzen anderen Bilder auch nicht), die hab ich vor einigen Monaten noch angeschaut.
      Muss nur noch rausfinden wo :S
      "Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird."
      (Arthur Schopenhauer)

      Bin vor einem Jahr hier in die Wohnung gezogen. Kurz danach hatte ich die Festplatte noch in der Hand.
      Aber die ist nun weg.
      Kann eig nur auf dem Dachboden sein, weil ich sehr spartanisch eingerichtet bin und sehr ordentlich. Aber ich find das blöde Ding nicht.
      Zumal: Da sind alle Babybilder miener Tochter drauf. Also die DARF auch nicht weg sein!
      "Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird."
      (Arthur Schopenhauer)

      Kann sie auch nicht. Aber finden tu ich sie leider auch nicht so eben. Aber da sons weitere Bilder und Videos drauf, sobald ich sie habe (kann sich nur um Jahre handeln) poste ich die :P
      "Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird."
      (Arthur Schopenhauer)

      Hallo !
      Mein Kater hat ja auch felines Asthma.
      Er bekommt in der Akutphase auch Cortisonspritzen.Da gibt es ja auch verschiedene Stärken.
      Allerdings sagt unser Doc auch, bei nur mal einem Anfall braucht man nicht direkt Spritzen.
      Nur wenn es wieder öfter passiert.
      Findus streckt dann seinen Hals ganz lang.
      Hustet und würgt.
      Ich kraule ihm dann auch immer den Hals und streichel und schmuse ihn,
      man sieht schon an seinen Augen, das er Angst hat.
      Große Pupillen etc.
      Ich habe aber auch was entdeckt, was uns letztens etliche Monate Ruhe verschafft hat.
      Anfangs musste er ja alle zwei Wochen eine Cortisonspritze bekommen.
      Das längste ohne Depotspritze war ca. 5 Monate seit ich zwei Luftreiniger in der Wohnung
      stehen habe. Die Dinger wirken Wunder gegen Findus Asthma.
      Wir wohnen ja an einer Hauptverkehrsstrasse, wo täglich tausende Autos durchrauschen.
      Da ist die Feinstaubbelastung sehr hoch.
      Einen Pariboy haben wir auch. Eigentlich für meinen Mann, aber für Findus könnte ich ihn
      auch nutzen.
      Ich habe zum Glück den Vorteil, das Findus ohne Probleme in die Transportbox geht.
      Aber die Arbeit mit deiner Fluse, das sie von selbst inhalliert, ist einfach bombastisch.
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille:

      Neu

      Weiß man bei Findus denn woher das kommt?
      Wir wissen das bei Fluse nicht so genau.
      Sie hat schon immer mal wieder leichtere Anfälle, aber bei ihr ist der Verdacht, dass eine Allergie der Auslöser ist. Denn sie hat das verstärkt in einer gewissen Saison.
      So im Herbst. Das kann dann auch an der Heizperiode liegen, aber auch wasserfeuchte an der Heizung, damit die Luft nicht so trocken wird, hilft da nicht.
      Wenn du von Luftreiniger schreibst, klingt das für mich auch eher nach einer allergischen Reaktion auf die Gilftstoffe in der Umwelt. Magst du mal berichten, was du mit Luftreiniger meinst? Vielleicht könnte ich das auch mal testen :)
      "Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird."
      (Arthur Schopenhauer)

      Neu

      Maikind2008 schrieb:

      wasserfeuchte


      Jetzt muss ich mich mal kurz selbst zitieren.
      Wie sinnfrei ist denn bitte dieses Wort von mir ?? ?( :D
      Naja, doppelt gemoppelt hält besser :D
      Meinte aber natürlich die Wasserspeicher an der Heizung zur Erhöhung der Luftfeuchte :D
      "Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird."
      (Arthur Schopenhauer)

      Neu

      :) Das ist ein Toller Informativer Bericht liebe Lia .. hab ihn grad erst gelesen ..zum Glück
      ist Nuri da nicht gefährdet und ich hoffe mal daß es so bleibt ..
      das Findus auch betroffen ist ist traurig , wo er doch eh schon mit Problemen belastet ist ..

      schlimm das es Manche Fellis so schlimm trifft :huh:
      liebe Grüße
      Renate mit Nuri


      immer im Herzen meine Sternchen

      Neu

      Nurena schrieb:

      :) Das ist ein Toller Informativer Bericht liebe Lia .. hab ihn grad erst gelesen ..zum Glück
      ist Nuri da nicht gefährdet und ich hoffe mal daß es so bleibt ..
      das Findus auch betroffen ist ist traurig , wo er doch eh schon mit Problemen belastet ist ..

      schlimm das es Manche Fellis so schlimm trifft :huh:


      Wie lieb´von dir, Renate. :)
      Unser Doc sagt immer, Findus ist so ein toller Kerl und kommt mit seinen Behinderungen so toll zurecht.

      @ Lia :
      Unser TA sagt, das dieses feline Asthma recht häufig bei Katzen vorkommt.
      Die letzte Spritze war am 05. Mai.
      Habe ich gerade vorhin mal nachgeschaut, weil er einen kurzen Anfall hatte.
      Also fast 3 Monate wieder gehalten. Das ist prima.
      Wenn er jetzt nächste Woche aus dem Urlaub kommt, gehe ich wieder hin.
      Spritze und auch eine "Maniküre" ist auch wieder fällig.
      Wenn er Nachts ins Bett kommt und bei seiner Dosi-Mami treteln tut,
      zwickt das ganz schön.
      Bei Findus denke ich, ist das Asthma ein Feinstaubproblem.
      Zumal er auch durch seine Ataxie ein schwächeres Immunsystem hat und ist
      dem entsprechend auch anfälliger.
      Wir wohnen an einer stark befahrenen Hauptverkehrstraße und haben noch diese
      Gußeisenen Gasöfen, wo recht viel Staub verursachen.
      Laut der Aussage des Schornsteinfegers.
      Diese Luftreiniger säubern über 3 verschiedene Filter die Luft.
      Auch von Feinstaub.
      Wird auch oft für Astmakranke Menschen empfohlen.
      Auf jeden Fall haben diese Luftreiniger schon sehr viel an Findus Asthma verbessert.
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille:

      Neu

      Lucky-Findus schrieb:

      Bei Findus denke ich, ist das Asthma ein Feinstaubproblem.
      Zumal er auch durch seine Ataxie ein schwächeres Immunsystem hat und ist
      dem entsprechend auch anfälliger.


      Wir wohnen zwar an keiner befahrenen Hauptstraße, aber das könnte bei Fluse änhlich sein. Sie hat ja auch Epilepsie und das gehts ja auch auf das Immunsystem. Auch wenn sie nun schon eine Weile anfallsfrei ist (von epileptischen Anfällen).
      Ich muss mal nach so Luftreinigern googln. Darf ich dich das dann hier im Forum fragen oder muss das (wegen Schleichwerbung) per PN lieber sein?
      "Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen. Es ist an der Zeit, dass das ewige Wesen, welches in uns, auch in allen Tieren lebt, als solches erkannt, geschont und geachtet wird."
      (Arthur Schopenhauer)