Epilepsie bei Katzen

      Oha, lese das alles gerade
      Hier sind alle Daumen und Pfoten für die Liebe Rose gedrückt und natürlich auch für Deine Nerven!!!
      Grad hast Du Maikind. Finde es immer sehr hilfreich, wenn man direkt jemand mit Erfahrung und Know How zur Seite hat, das nimmt dann auf jeden Fall erst Mal den Bums raus...
      Halte uns auf dem Laufenden, bei dem Thema kann ich leider nicht helfen, aber schön das sich das bei uns so gut verteilt!
      Liebe Nurena, danke für die Wünsche für Rose. Heute geht's ihr auch besser, sie hatte immer noch keinen neuen Anfall. Wirkt manchmal noch sehr unruhig und verwirrt, dann wieder erschöpft, aber zwischendurch auch wieder ganz die Alte.
      Ich hoffe dass ich das CT Anfang nächster Woche erfahre. Der TA sagte die sind recht schnell dort wo wir es gemacht haben, und es würde maximal eine Woche dauern. Die Menschen dort waren auch sehr sehr nett und engagiert, also ich denke/hoffe es geht schnell. Auch wenn ich ein bisschen Angst vor dem Ergebnis habe.

      Rose und ich wünschen euch allen ein entspanntes sonniges Vorfrühlingswochenende :)
      Nelia
      Liebe Wilo, ups habe deine Nachricht vorhin gar nicht gesehen, vielen Dank für die lieben Worte.
      Liebe Manu, auch dir vielen lieben Dank!

      Leider hat Rose heute auch noch die Diagnose FIV bekommen :( Der armen Maus bleibt auch nichts erspart. Nun muss ich mich noch in diese Krankheit einlesen und sehen wie ich sie möglichst gesund ernähre etc. Zum Glück kriegt sie jeden Tag schon Immunstärke-paste, die sie auch sehr liebt.

      chillosophy schrieb:

      Liebe Wilo, ups habe deine Nachricht vorhin gar nicht gesehen, vielen Dank für die lieben Worte.
      Liebe Manu, auch dir vielen lieben Dank!

      Leider hat Rose heute auch noch die Diagnose FIV bekommen :( Der armen Maus bleibt auch nichts erspart. Nun muss ich mich noch in diese Krankheit einlesen und sehen wie ich sie möglichst gesund ernähre etc. Zum Glück kriegt sie jeden Tag schon Immunstärke-paste, die sie auch sehr liebt.


      Ach je, die arme Rose !
      Das tut mir wirklich leid. :(
      Bleibt stark. Ich wünsche euch alles Gute !
      Dickes, dickes Daumendrück´.
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille:
      Oh nein das arme Röschen , ich hoffe dass sich die Diagnose nicht bestätigt
      denn auch bei Fiv kann es zu Neurologischen Störungen kommen ...
      ormal bricht Fiv aber erst im Alter von 5 - 9 Jahren aus ..
      wie alt ist sie jetzt ???... Ach ja gerade fällt mir ein du hast geschrieben 14 Jahre , das ist natürlich
      sch ein gesetztes Alter und du hast sie ja aus dem Tierheim

      wurde sie dort nicht auf Fiv getester ? Denn soweit ich weiß ist Fiv Ansteckend und infizierte
      Katzis müssen Isoliert werden ... wenn Rose tatsächlich diese Viruserkrankung hat tut mir das für sie und für dich sehr sehr leid ... ich drück alles was geht und sende euch alle guten Gedanken <3 <3
      liebe Grüße
      Renate mit Nuri


      immer im Herzen meine Sternchen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nurena“ ()

      Liebe Renate, ja ich kann es auch nicht 100% glauben, denn ich meine ein anderer Arzt hätte am Freitag gesagt dass sie keins hätte. Kann aber sein dass ich bei ihm FIV verstanden habe, er aber beispielsweise FIP oder so etwas sagte. Der gestern sagte eindeutig Katzen-Aids.
      Mal sehen. Heute geht es ihr übrigens weiterhin ganz gut, sie ist zwar extrem unruhig und verfressen, höchstwahrscheinlich von den Luminaletten, aber auch zufrieden. Gerade liegt sie neben mir auf dem Schreibtisch und lässt sich die Sonne auf das Bäuchlein scheinen. :) Ich komme nachts leider kaum noch zum Schlafen, noch immer ist sie nachts auch sehr unruhig und will ständig fressen, ich hoffe das legt sich bald, ohne Schlaf geht bei mir nichts.
      Nächste Woche erfahre ich dann ja noch mehr (CT-Ergebnisse usw.)
      Ich wünsche dir und allen anderen auch einen schönen sonnigen Sonntag!
      Hallo ihr Lieben, danke fürs Pfoten und Daumen drücken!

      Liebe WiLo, ich wohne in Berlin. Das mit den Tierärzten ist ein bisschen kompliziert. Ich habe drei Anlaufstellen: Das Tierheim (die Praxis dort), wo sie kostenlose Behandlung auf ihre Gelenke bekommt, den Mobilen Dienst Felmo, weil sie panische Angst hat vor Transportboxen, und neuerdings auch noch die Tierklinik in der Nähe, wo wir jetzt notfallmäßig öfter waren, da sie 24/7 offen haben. Leider wechseln in allen drei Einrichtungen die Tierärzte immer, je nachdem wer Dienst hat oder einen Termin frei hat. Selten sieht sie einen Tierarzt mehrmals.

      Liebe Renate, es gibt noch nicht viel Neues, noch immer warte ich auf den Befund des CT. Rose hatte weiterhin keinen Grand Mal Anfall mehr, aber sie hat jetzt 1-2 Mal am Tag fokale Anfälle (ohne Bewusstseinsverlust, meistens heult sie dann wie ein Wolf, oder starrt in eine Richtung als sähe sie dort etwas und ihr Schwanz wird buschig). Vielleicht muss ich in Absprache mit dem TA die Dosis Phenobarbital erhöhen, aber vielleicht gibt sich das auch noch so mit der Zeit. Es braucht ja zwei Wochen, um richtig zu wirken.

      Ansonsten geht es ihr gut, sie spielt jetzt auch mit einer Katzenangel! Das Antiepileptikum macht sie total hyperaktiv (leider auch nachts, was heißt dass ich ständig übermüdet bin). Auch das pendelt sich hoffentlich noch ein. Sie genießt die Sonne, frisst viel und trinkt viel (auch eine Nebenwirkungen der Luminaletten).

      Das Antibiotikum muss sie weiterhin nehmen. Gibt es da eigentlich für Katzen auch etwas zum Aufbau der Darmflora? Denn ABs zerstören ja auch gute Bakterien. Die Kleine hat auch ein bisschen Durchfall dadurch.
      ist schon etwas Problematisch wenn immer wieder andere Ärzte Rose beurteilen und untersuchen ..
      Hier gibt es einige TÄ die auch Hausbesuche machen .. schau doch mal ob es das bei euch auch gibt ..
      Oder frag einfach mal in verschiedenen TA Praxen an .
      Ich könnte mir denken, daß das für Roses Diagnose und Behandlung gut wäre
      liebe Grüße
      Renate mit Nuri


      immer im Herzen meine Sternchen