Neuer Wirkungskreis? Scheue Katzen

      Solche Verträge sind in Anwaltsdeutsch geschrieben, total egal!
      Wichtig ist einzig und allein',; willst du die Katzen haben, oder nicht.
      Das die beiden nicht sofort auf deinen Schoß springen, liegt wahrscheinlich an dir, die Tiere merken deine Unsicheheit und reagieren darauf.
      Hole sie zu dir und du wirst sehen, dass sie sich öffnen.
      Auch musst du nicht sofort alles an Ausrüstung haben,Toiletten, Näpfe und 'ne Angel reichen auch für die ersten Tage, der Rest folgt dann von alleine.

      Wenn die Kätzchen dann bei euch sind und sich erstmal verstecken, so ist das völlig normal.
      Katzen sind aber sehr neugierig und kommen schon von selber an.
      Ignoriere sie ein wenig und lebe dein normales Leben.
      Staubsaugen, Krach inne Küche und so weiter sind Geräusche an die sich die Grazien gewöhnen müssen.

      .....und Schwups sitzen sie bei euch auffe Couch.....Null Problemo!
      So und nu Los!

      LG Henry
      '' Die wenigsten Menschen sind es wert, dass man ihnen widerspricht!'' Zitat: Ernst Jünger
      @Bijou
      Du machst alles richtig, ich habe eher das Gefühl , daß die Züchterin Druck macht weil die beiden Damen keine Kitten mehr sind und schon im jetzigen Alter von über einem Jahr nicht leicht zu vermitteln sind ..Was sagte die Züchterin warum sie die Beiden nicht schon als Kitten vermitteln konnte ??



      der Abgabevertrag erscheint mir ganz dem Üblichen zu entsprechen , ist hal immer Amtssprache bei solchen Verträgen

      wie Henry schreibt , die beiden verstecken sich zunächst ganz sicher , Gebt ihnen zunächst einen Raum in dem auch zwei Klos stehen und nicht die ganze Wohnung , von da aus können sie nach und nach alle anderen Räume erkunden .. ich denke auch das innerhalb einer Woche alles den Damen gehört :thumbsup:
      immer im Herzen meine Sternchen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nurena“ ()

      Bei dem Vertrag würde ich mir auch keine allzu großen Sorgen machen. Selbst wenn du unterschreibst gibt es dennoch vereinzelte Passagen, die dann keine Gültigkeit haben, weil sie gegen das Gesetz verstoßen. Sollte eine der Katzen zum Beispiel krank sein (was wir natürlich nicht hoffen und wovon wir nicht ausgehen wollen), stimmt das mit dem „gekauft wie gesehen“ schon gar nicht mehr.

      Ich schließe mich da an: wenn dein Herz dir sagt, dass du diese Katzen möchtest, dann pfeif auf den Rest. Wobei es natürlich im Tierschutz immer wundervolle Tiere gibt, die sich auch über eine Chance freuen würden ;)

      Und ich muss da vehement widersprechen: ich finde es total gut, dass du dir Gedanken machst und Fragen stellst. So triffst du keine überstürzte Entscheidung, was gerade bei der Anschaffung von Tieren viel zu oft passiert ^^
      Hallo zusammen,

      ganz ehrlich und ja das klingt so hart wie es gemeint ist, Emily Dir würde ich als Züchter keine Tiere verkaufen. Das geht gar nicht was Du hier ablässt und die arme Bijou so blöde angehst!

      Bijou dass man 'seine' Tiere beim Züchter öfters besucht ist vollkommen normal.
      So bekommt man auch einen guten Draht zum Züchter bei dem man sich in der Folgezeit immer mal wieder Rat holen kann wenn was nicht passt.

      Wenn Dir diese Züchterin das nicht ermöglichen will, halte ich das für bedenklich. Auch die heftige Scheu der Katzen sollte eigentlich grad bei Zuchtkatzen nicht sein. Fremdeln ok, auch Vorsicht ok. Aber so scheu wie Du sie beschreibst, verstehe ich Deine Bedenken vollkommen.
      Du klingt zudem wie eine Anfängerin in Sachen Katzenhaltung und dann gleich solche Tiere, das ist eine enorme Aufgabe.

      Wenn Du das wirklich angehen willst, wirst Du daran wachsen und viel Geduld lernen.
      Wir hier werden Dir sicher mit Rat und Tat zur Seite stehen - auch bei Fütterung und Katzenmöbrln und Spielsachen.
      Viele Grüße,
      Das Kätzchen
      ‐--------‐-----------------------------------------------------------
      Wenn ein Fremder etwas Gutes für Dich tut,
      dann sieh ihm in die Augen und sage Danke.

      Nurena schrieb:

      Ich hoffe ,daß sie nicht all diese unsäglichen Auseinandersetzungen mitbekommen hat
      sie war seit Samstag nicht mehr hier katzenfreunde-online.de/index.…5b7a01239107d806c24b00824
      das würde mich traurig machen ,


      Das wäre wirklich schade, wenn E. sie abgeschreckt hätte.
      Ich hoffe, sie schaut mal wieder rein. :/
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille:



      Salut zusammen!

      In der Zwischenzeit ist (leider) viel passiert...

      Ich habe mich tatsächlich gegen jene beiden Abessinier-Damen entschieden. Sie waren nicht gut sozialisiert und mir missfiel an der Züchterin so einiges - vor allem, dass sie allein drei Seniorenkatzen in einer Mini-Kammer (=Küche) eingesperrt hielt, auf insgesamt nur 70 qm mit 9 Abessinierkatzen zusammen lebte. Sie wirkte auf mich extrem dominant (allein die grobe Art, nahezu Gewalt, mit der sie den beiden Katzendamen vor meinen Augen Tabletten tief in den Rachen einführte, da sie überzeugt war, dass diese Form adäquat sei, weshalb sie darauf bestand, mir dies zu demonstrieren... es schreckte mich aber extrem ab). Kurzum: Ich hatte kein gutes Gefühl dabei (einml in einem Zuchtverband aufgenommen, finden offenbar keine Kontrollen mehr statt oder wie ist dies zu erklären?). Zudem bin ich zu der persönlichen Erkenntnis gekommen, dass Abessinierkatzen im Vergleich zu vielen anderen Katzenrassen einen relativ stark ausgeprägten Bewegungsdrang haben. Ich bin daher der Ansicht, dass sie für die Wohnungshaltung nicht geeignet sind. Ich weiß, dass viele dies gewiss anders sehen werden, aber es ist meine persönliche Meinung.

      Seit September letzen Jahres lebe ich nun mit zwei Russisch Blau Katzen zusammen. Es ist ein Geschwisterpaar, Lara und Mischa - sie waren bei ihrem Umzug 15 Wochen alt. Ich hatte gleich vom ersten Augenblick an das Gefühl, dass es zwischen mir und Lara gepasst hat. Ihr Temperament und Charakter waren genau das, was ich die gesamte Zeit gesucht hatte. Es ist ein großes Glück, mit beiden zusammen leben zu können.

      Ach ja: nach Laras Kastration entstand leider ein Serom, weshalb sie ein Antibiotikum einnehmen musste. Ich habe ihr die Tabletten problemlos unter einer italienischen-Harzer-Käse Paste, die extra in Tubenform für Katzen produziert wird, "untergeschoben". Lara liebt diese Paste. Es kann also auch anders gehen... Auf der Collage sieht man beide am ersten Tag nach ihrem Einzug.
      Bilder
      • Lara.jpg

        123,01 kB, 1.024×1.821, 19 mal angesehen
      • Mischa.jpg

        151,79 kB, 1.024×1.821, 24 mal angesehen
      • thumbnail__20220218_005429.jpg

        178,13 kB, 930×1.280, 24 mal angesehen
      • collage-1631186652574.jpg

        623,16 kB, 1.440×1.921, 25 mal angesehen
      "... Du musst nur die Laufrichtung ändern, sagte die Katze zur Maus und fraß sie." Kafka
      ^^ hach und noch ein Bild mit Zuckerschockalarm ..
      hallo Bijou :thumbsup: das ist schön von Dir zu hören und du hast sicher ganz richtig auf dein Bauchgefühl gehört …
      erzähl doch ein busserl wie war die Zeit des heranwachsens ., inzwischen sind sie ja etwa ein Jahr ,
      hat sich Lara gut erholt und wie sind die beiden Charakterlich , süß wie sie zusammenkusvheln ..
      bitte zeig weiter Bilder .. Bilder .. Bilder :love:
      immer im Herzen meine Sternchen

      Hey! Schön, dass du dich wieder meldest! Ich finde es nach wie vor total klasse, dass du dir so viele Gedanken gemacht hast und unbedingt hinter die Fassade der Züchterin blicken wolltest. Am Ende ist es eben unser Bauchgefühl, das entscheidet und wie man bei den beiden bildschönen Zuckermäusen sehen kann, ist das auch gut so! Ich freue mich für euch ^^
      Herzlichen Dank, ich freue mich auch sehr, wieder hier zu sein!

      Ja, gerne werde ich an der Kuschelrunde teilnehmen :)

      Ich kann es kaum glauben: wie sehr die Zeit verstrichen ist, wie groß sie geworden sind! Lara ist ein absolutes Bettkätzchen, war schon von Beginn an sehr mutig - auch Fremden und Neuem gegenüber - gewesen und selbstbewusst, während Mischa eigensinniger als Lara, grundsätzlich misstrauisch ist und zu Beginn Neuem lieber auf Distanz begegnet, wobei er bereits beim zweiten Tierartzbesuch erheblich sicherer wirkte. Inzwischen bleibt er auch in den überwiegenden Fällen von Besuch sogar sehr entspannt, solange ich in seiner Nähe bin. Meine Mutter hatte bis zu ihrem Tod eine sehr intensive Beziehung zu ihm. Mischa ist der bislang sensibelste Kater, dem ich bislang begegnet bin. Das war bereits bei der ersten Begegnung in ihrem damaligen Zuhause mein Eindruck: es war sehr schön zu beobachten, wie er seiner Schwester beim Spielen mit der Katzenangel aufmerksam den Vortritt ließ, ohne uns jemals aus den Augen zu verlieren.

      Vor allem die ersten Monate hatte ich alle Hände zu tun, sie ausreichend zu beschäftigen, sie sind beide - wie natürlich für Kitten üblich - besonders aktiv und wollen entsprechend ausgepowert werden, vor allem Lara. Sie neigt noch immer dazu, sich im Spiel zu verausgaben, im Gegensatz zu Mischa, dem schneller die "Puste ausgeht". Inzwischen sind beide aber deutlich ruhiger geworden (abgesehen von ihren 5 Minuten, in denen sie gerne ein Schlachtfeld, ein Chaos hinterlassen ...). Ich hatte zu Beginn große Sorge hinsichtlich der Kabel. Aber beide zeigen bislang - zum Glück - kein Bissinteresse an dergleichen (wobei ich trotzdem vorsorglich niemals unbeaufsichtigt einen Stecker in der Steckdose lasse, man hat niemals eine Garantie, allein der Gedanke bereitet mir Angst). Sie erschrecken sich auch nicht vor dem Wandspiegel, interessanterweise haben sie sofort verstanden, dass es ihr Spiegelbild ist, welches sie darin sehen.
      Sowohl Lara als auch Mischa haben die Kastration gut überstanden. Mischa ist seit einigen Monaten sogar noch "verkuschelter" geworden: er genießt es offenbar sehr, am Bauch gekrault zu werden, weshalb er sich wohl permanent auf den Rücken legt und mich mit erwartungsvollen Blicken einlädt...

      Ich bin sehr dankbar dafür, dass beide bei mir sind. Vor allem die Ereignisse der letzen Monate haben mir vor Augen geführt, wie gut es ist, Lara und Mischa um mich zu haben.
      Bilder
      • thumbnail__20220516_134900.jpg

        266,34 kB, 1.016×1.280, 15 mal angesehen
      • thumbnail__20220516_161852.jpg

        217,77 kB, 821×1.280, 11 mal angesehen
      • thumbnail_DSC_4386.jpg

        183,56 kB, 720×1.280, 13 mal angesehen
      • thumbnail_DSC_4387.jpg

        196,59 kB, 720×1.280, 15 mal angesehen
      • thumbnail_DSC_4297.jpg

        223,09 kB, 720×1.280, 16 mal angesehen
      "... Du musst nur die Laufrichtung ändern, sagte die Katze zur Maus und fraß sie." Kafka
      ^^ das hast du alles sooo schön beschrieben da kann ich mir nun die beiden Herzchen
      richtig gut vorstellen <3
      Ist es nicht immerwährende erstaunlich wie unterschiedlich sogar Katzengeschwister sind ..
      nur äußerlich gleichen sie sich sehr , zumindest auf den Bildern schauen die Gesichtchen sich sehr gleich ..

      ich denk der dem du das Bauchi kraulst ist Mischa , und den beiden ersten Bildern ist Lara zu sehen ..
      ich liebe diese Blaue Farbe , mein Sternenkater Mohrle war ein Kartäuser mix , und Nuri dunkler Teil ist auch blau
      obwohl es auf Fotos meist schwarz wirkt .

      ich hoffe das du weiter erzählst und sicher ganz tolle Erfahrungen mit Paumi austauschen kannst denn deren beide Tüpfebüder sind etwa genauso alt wie deine , und bei Ellen63 ziehen am 1. Juni zwei 11 wochen alte Geschwister ein … wer sagt’s denn … wir sind ein total junges Forum :thumbsup:
      immer im Herzen meine Sternchen

      Merci beaucoup, sehr gerne werde ich weiterhin berichten - ich freue mich schon auf den gemeinsamen Austausch! <3

      Ja genau, auf den ersten beiden Fotos ist Lara zu sehen; auf den Fotos 3-5 nimmt Mischa genüsslich ein Sonnenbad und lässt es sich gut gehen, während ich ihn kraule...

      Russisch Blau Katzen werden wohl aufgrund der wunderschönen blau-grauen Farbe oft mit den aparten Karthäuserkatzen verwechselt. Und ihr Fell sieht nicht nur bildschön aus, sondern aufgrund des charakteristischen Doppelfells ist Laras und Mischas Fell super zart und flauschig weich geblieben!
      Liebe Renate, Dein Nuri ist auch ein Träumchen, ein Kater mit Charakter und besonderer Ausstrahlung!
      "... Du musst nur die Laufrichtung ändern, sagte die Katze zur Maus und fraß sie." Kafka

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Bijou“ ()