Neuer Wirkungskreis? Scheue Katzen

      WiLo schrieb:

      Ich denke, dass ist mehr Unsicherheit, deswegen ist sie ja hier und holt sich unseren Rat.

      Hattest du vorher schon Mal Katzen @Bijou?


      Ich tippe auch eher auf Unsicherheit, wie Sara.
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille:

      Hunde sind für Menschen,
      die als Götter verehrt werden wollen.
      Katzen sind für Menschen,
      die stark genug sind, um 5 Uhr Morgens
      von einem Gott geweckt zu werden,
      der auf ihrer Brust sitzt und ein Opfer verlangt !
      ^^
      Solche Verträge sind in Anwaltsdeutsch geschrieben, total egal!
      Wichtig ist einzig und allein',; willst du die Katzen haben, oder nicht.
      Das die beiden nicht sofort auf deinen Schoß springen, liegt wahrscheinlich an dir, die Tiere merken deine Unsicheheit und reagieren darauf.
      Hole sie zu dir und du wirst sehen, dass sie sich öffnen.
      Auch musst du nicht sofort alles an Ausrüstung haben,Toiletten, Näpfe und 'ne Angel reichen auch für die ersten Tage, der Rest folgt dann von alleine.

      Wenn die Kätzchen dann bei euch sind und sich erstmal verstecken, so ist das völlig normal.
      Katzen sind aber sehr neugierig und kommen schon von selber an.
      Ignoriere sie ein wenig und lebe dein normales Leben.
      Staubsaugen, Krach inne Küche und so weiter sind Geräusche an die sich die Grazien gewöhnen müssen.

      .....und Schwups sitzen sie bei euch auffe Couch.....Null Problemo!
      So und nu Los!

      LG Henry
      '' Die wenigsten Menschen sind es wert, dass man ihnen widerspricht!'' Zitat: Ernst Jünger
      @Bijou
      Du machst alles richtig, ich habe eher das Gefühl , daß die Züchterin Druck macht weil die beiden Damen keine Kitten mehr sind und schon im jetzigen Alter von über einem Jahr nicht leicht zu vermitteln sind ..Was sagte die Züchterin warum sie die Beiden nicht schon als Kitten vermitteln konnte ??



      der Abgabevertrag erscheint mir ganz dem Üblichen zu entsprechen , ist hal immer Amtssprache bei solchen Verträgen

      wie Henry schreibt , die beiden verstecken sich zunächst ganz sicher , Gebt ihnen zunächst einen Raum in dem auch zwei Klos stehen und nicht die ganze Wohnung , von da aus können sie nach und nach alle anderen Räume erkunden .. ich denke auch das innerhalb einer Woche alles den Damen gehört :thumbsup:
      liebe Grüße
      Renate mit Nuri


      immer im Herzen meine Sternchen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nurena“ ()

      Bei dem Vertrag würde ich mir auch keine allzu großen Sorgen machen. Selbst wenn du unterschreibst gibt es dennoch vereinzelte Passagen, die dann keine Gültigkeit haben, weil sie gegen das Gesetz verstoßen. Sollte eine der Katzen zum Beispiel krank sein (was wir natürlich nicht hoffen und wovon wir nicht ausgehen wollen), stimmt das mit dem „gekauft wie gesehen“ schon gar nicht mehr.

      Ich schließe mich da an: wenn dein Herz dir sagt, dass du diese Katzen möchtest, dann pfeif auf den Rest. Wobei es natürlich im Tierschutz immer wundervolle Tiere gibt, die sich auch über eine Chance freuen würden ;)

      Und ich muss da vehement widersprechen: ich finde es total gut, dass du dir Gedanken machst und Fragen stellst. So triffst du keine überstürzte Entscheidung, was gerade bei der Anschaffung von Tieren viel zu oft passiert ^^
      Hallo zusammen,

      ganz ehrlich und ja das klingt so hart wie es gemeint ist, Emily Dir würde ich als Züchter keine Tiere verkaufen. Das geht gar nicht was Du hier ablässt und die arme Bijou so blöde angehst!

      Bijou dass man 'seine' Tiere beim Züchter öfters besucht ist vollkommen normal.
      So bekommt man auch einen guten Draht zum Züchter bei dem man sich in der Folgezeit immer mal wieder Rat holen kann wenn was nicht passt.

      Wenn Dir diese Züchterin das nicht ermöglichen will, halte ich das für bedenklich. Auch die heftige Scheu der Katzen sollte eigentlich grad bei Zuchtkatzen nicht sein. Fremdeln ok, auch Vorsicht ok. Aber so scheu wie Du sie beschreibst, verstehe ich Deine Bedenken vollkommen.
      Du klingt zudem wie eine Anfängerin in Sachen Katzenhaltung und dann gleich solche Tiere, das ist eine enorme Aufgabe.

      Wenn Du das wirklich angehen willst, wirst Du daran wachsen und viel Geduld lernen.
      Wir hier werden Dir sicher mit Rat und Tat zur Seite stehen - auch bei Fütterung und Katzenmöbrln und Spielsachen.
      Viele Grüße,
      Das Kätzchen
      ‐--------‐-----------------------------------------------------------
      Wenn ein Fremder etwas Gutes für Dich tut,
      dann sieh ihm in die Augen und sage Danke.

      Nurena schrieb:

      Ich hoffe ,daß sie nicht all diese unsäglichen Auseinandersetzungen mitbekommen hat
      sie war seit Samstag nicht mehr hier katzenfreunde-online.de/index.…1735cba2cd9f90061ad2a119e
      das würde mich traurig machen ,


      Das wäre wirklich schade, wenn E. sie abgeschreckt hätte.
      Ich hoffe, sie schaut mal wieder rein. :/
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille:

      Hunde sind für Menschen,
      die als Götter verehrt werden wollen.
      Katzen sind für Menschen,
      die stark genug sind, um 5 Uhr Morgens
      von einem Gott geweckt zu werden,
      der auf ihrer Brust sitzt und ein Opfer verlangt !
      ^^