Fructo-Oligosaccharide, Mannan-Oligosaccharide

      Neu

      Hallo zusammen,

      Ich lese Deinae Beiträge, allein die Sinnhaftigkeit erschließt sich mir nicht.

      Hier ein entsprechrnder Beitrag der sich mit der Schädlichkeit von Zucker im Katzenfutter beschäftigt:
      petdoctors.at/katze/ernaehrung…ndige-zutat-oder-ungesund

      Mir persönlich ist es egal wie jemand seine Katze ernährt. Mit den positiven wie negativen Folgen muss er selber leben. Und im Fall der Negativen merkt er es dann halt am Geldbeutel beim TA und am Leiden seines Haustiers.

      Und auf Basis nix genaues weiss man also machen wir wider besseren Wissens weiter wie gehabt mag ich auch nicht diskutieren.
      Viele Grüße,
      Das Kätzchen
      ‐--------‐-----------------------------------------------------------
      Wenn ein Fremder etwas Gutes für Dich tut,
      dann sieh ihm in die Augen und sage Danke.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kedi“ ()

      Neu

      Ich will mich eigentlich hier raushalten .. nur zu deinem Besuch und Einblicke in Archäologischen Aservatenkammern würde mich deine Qualifikation schon interessieren
      Aber vielleicht kann auch Forine Maikind unsere Archäologin dazu etwas sagen ,
      Kedi du musst mehrere Leben haben , wenn ich all dein Fachwissen aufliste …
      liebe Grüße
      Renate mit Nuri


      immer im Herzen meine Sternchen

      Neu

      Hallo zusammen,

      belassen wir es dabei, dass jeder seine Katzen ernährt wie er es für richtig hält.

      Ich mache leider den Fehler zu oft in Absolutismen zu formulieren.

      Was meine Archäoverbindungen angeht, ich kenne entsprechende Anthropologen und habe über die Einblick und auch wie schon gesagt gelegentlich Zutritt. Und der ist jedesmal superspannend und sehr informativ.
      Mich erfüllt es immer mit grosser Ehrfurcht wenn ich z.B. ein gut erhaltenes Gewebe 'in Händen halte' und mich darüber unterhalten kann - wie es wohl gefertigt wurde, wie es gefärbt wurde etc.
      In manchen Fällen kann ich sogar helfen herauszufinden mit welcher Technik es gewebt wurde oder mit welchen Pflanzen gefärbt wurde.

      Und ich habe nicht mehrere Leben, ich interessiere mich nur recht vielseitig und lese viel. Habe ich schon immer. Wenn andere Feiern gehen etc., sitze ich meist daheim und stecke die Nase in Bücher.
      Viele Grüße,
      Das Kätzchen
      ‐--------‐-----------------------------------------------------------
      Wenn ein Fremder etwas Gutes für Dich tut,
      dann sieh ihm in die Augen und sage Danke.

      Neu

      @Kedi - Das merke ich, dass dir die Sinnhaftigkeit meiner Beiträge entgeht. Ich versuche mal die Kurzfassung:

      Niemand hier plädiert für Zucker und Getreide im Katzenfutter. Die im KaFu vorhandenen Mengen an Zucker sind nicht vergleichbar mit denen, die in Lebensmitteln für den Menschlichen Verzehr enthalten sind.

      Es gibt keinen nachweislichen Zusammenhang zwischen den geringen Zuckerdosen in KaFu und felinen Erkrankungen.

      Belege (echte wissenschaftliche) hierfür sind Beispielsweise im Anhang des Katzenfieber Blogs offen gelegt und aufgelistet.
      Wenn man da weitersurft findet man die Belege.


      Die Betreiberin dieser Seite bespricht kommerzielle Katzenfutter im übrigen sehr kritisch, stellt aber keine irreführenden Schlussfolgerungen, sondern klärt das auf, was aufzuklären geht.

      Auch wirbt sie nicht mit vermeintlich eigenen, fremden oder gar nicht vorhandenen Qualifikation.



      Auf der Seite der Petdoctors werden solche Belege nicht angeführt. Allein der schicke "Tierarztstempel" signalisiert Kompetenz. Wer sich dahinter verbirgt? Unklar. Stattdessen findet sich ganz oben ein Klickbutton zu deren Onlineshop und im Impressum ist als verantwortlicher Seitenbetreiber der Chef einer Oline-Präsenz-Werbefirma benannt.







      Der kritische Blick, den du mir blindlings absprichst, stellt sich nach meiner Wahrnehmung bei dir einfach als zu unkritisch und zu alarmistisch dar.
      Es grüßen Pablo, Miro und Dosine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Paumi“ ()

      Neu

      Noch eine kleine Anmerkung zu der Zutatenliste :
      Vielleicht weiß es hier der ein oder andere nicht. Eine Zutatenliste ist immer so gelistet, ausschlaggebend von den Mengen
      im Futter. Also im Beispiel von dem Foto von Kristin, wo der Zucker am Ende der Liste steht, bedeutet dies, das Zucker auch am minimalsten drinnen ist.
      Es grüßt Manu mit Kater Findus :catbrille:



      Neu

      huhu .. nun mußte ich doch fast lachen
      in unserer Heutigen Tageszeitung stand ein Bericht über die vor 30 Jahren im Gletscher gefundene , mumifizierte Leichte des ..Ötzis

      sie ist nachweislich 5400 Jahre alt
      Inzwischen wurde unter vielem anderen auch ihr Zahnstatus festgestellt , d
      der Mann war ca 45 Jahre alt und in sehr guter körperlicher verfassung

      hier mal ein Teil mit Bild des Artikels , wieso hatte der Karies und Paradentitis :whistling: ohhhhne Zucker .. ..die Frage geht an Kedi

      D65BCA8E-CAE9-403C-9777-0B692ECBAD7A.jpeg
      liebe Grüße
      Renate mit Nuri


      immer im Herzen meine Sternchen

      Neu

      Na vom Getreide zwischen den Zähnen. Oder von zu viel Honig. Und nie die Zähne geputzt. Ihgitt. :(

      Aber im Ernst. Ich wollte einfach wissen, was es mit diesen zwei Sacchariden in meinem hochwertigen TroFu auf sich hat und war baff erstaunt, dass es sich dabei um Ballaststoffe handelt.

      Und erleichtert.

      Auch über jede weitere wirklich belastbare Info zu diesem TroFu Thema, die ich in den letzten Tagen aufstöbere.

      Weil diese permanente innere Angst, ich könnte meine Liebsten wirklich damit krank füttern, weniger geworden ist.

      Und immer noch weiter weniger wird, je mehr ich zu all diesen Horrorvorstellungen recherchiere.

      Nicht, um Schrottfutter schön zu reden. Sondern, um mich auf dem Boden der Tatsachen besser auszukennen.

      Übrigens, bin ich auch erleichtert, wenn ich an all die Tierschutz Katzen denke, die Streuner, oder die, die - aus welchen Gründen auch immer - wirklich übel ernährt werden.

      Recherche könnte mein neues Hobby werden. Ist zwar anstrengend, aber spannend. Vielleicht poste ich das ein oder andere noch, wenn ich's nachvollziehbar hinbekomme. :)
      Es grüßen Pablo, Miro und Dosine :)

      Neu

      Hallo zusammen,

      Renate schon dran gedacht, dass Früchte Zucker enthalten? Auch Honig enthält Zucker.
      Komplett zuckerfrei kann sich kein Mensch ernähren.
      Nebenbei wird Parodontitis (daraus kann Parodontose entstehen) durch Ansteckung ausgelöst soweit ich das weiss. Mama lutscht den Schnuller ab und zack hat es das Kind.
      Viele Grüße,
      Das Kätzchen
      ‐--------‐-----------------------------------------------------------
      Wenn ein Fremder etwas Gutes für Dich tut,
      dann sieh ihm in die Augen und sage Danke.

      Neu

      Och Kedi, bitte! Parodontitis bei Säuglingen?! Das klingt schon sehr nach "BILD dir deine Meinung" Schlagzeile und steht vermutlich irgendwo im Netz auf Seite eins.

      Nebenbei: Parodontose entsteht nicht aus Parodontitis. Ersteres ist Umgangssprache, zweiteres die medizinische Bezeichnung für Zahnfleischentzündung, aber Hauptsache, du klärt uns hier alle mal so richtig auf. :(
      Es grüßen Pablo, Miro und Dosine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Paumi“ ()

      Neu

      Ich versuche mal, hier einen Link zu setzen, der mal fachlich, ohne Panikmache und belehrend erhobenen Zeigefinger dabei umfassend und nachvollziehbar über richtige Katzen Ernährung informiert.

      tierarzt-rueckert.de/blog/deta…nde=1489&Modul=3&ID=18223

      Die Idee mit den versteckten 10 % TroFu vom Gesamtfutter Rationen muss ich mal probieren. :)
      Es grüßen Pablo, Miro und Dosine :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Paumi“ ()

      Neu

      <3 vielen Lieben Dank Kristin ,
      ich habe den Bricht jetzt genau durchgelesen und manches gefunden ,was ich nicht wußte ,
      z.B. das durch Mangel an Taurin ein schweres Krankheitsbild erst 1987 entdeckt wurde ,..denn auch zu der Zeit und früher
      hatten wir immer Katzen die schon dosenfutter bekamen , allerdings hatten wir immer Freigänger die auch Mäusefänger
      waren .
      liebe Grüße
      Renate mit Nuri


      immer im Herzen meine Sternchen

      Neu

      Ja, Renate, ich lese diesen Artikel gerade zum x-ten Mal und finde immer noch neue Infos drin. Vor allem finde ich ihn total entlastend, weil der Tonfall so unaufgeregt ist und der Inhalt realistisch auf die Lebenswirklichkeit von Katzenhaltern bezogen.

      Und boah, allein der Satz, dass "wir noch nicht wissen", wie der Zusammenhang mit der Schilddrüsensache ist, ist so... hach, einfach so herrlich auf dem Boden der Tatsachen!

      Und ich werde den Artikel bestimmt noch öfter lesen. :) :) :)

      So langsam, nach gut einem Jahr, fällt der Katzenforen-"Info"-Stress von mir ab.

      Zwischenzeitig war ich, seit ich meine Pelzchaoten habe, wirklich fast schlaflos, ob es mich nicht überfordert, sie überhaupt einfach nur gesund zu erhalten, indem ich es halt so gut, wie mir nur irgend möglich mache. :(
      Es grüßen Pablo, Miro und Dosine :)