Angepinnt Warum 2 Katzen besser sind als eine!

      Warum 2 Katzen besser sind als eine!

      Leute mit strikten Einzelgängern sollten sich bitte nicht angegriffen fühlen :)
      Normalerweise sind Katzen eben keine Einzelgänger, sondern werden durch Jahrelange Einzelhaltung zu solchen gemacht.

      Warum 2 Katzen (Kitten) unbedingt nötig sind:
      - Katzen sind Einzeljäger aber keine Einzelgänger, es sind sehr soziale Tiere und sie brauchen unbedingt einen Artgenossen
      -vor allem Kitten sollten immer einen Spiel und Kuschelkumpel haben :knuddl:
      -ein mensch oder ein anderes tier kann keinen katzenkumpel ersetzen

      Die bilderreihe darf mit gründen und bildern weiter geführt werden :)

      aber naja hier mal ein paar meiner gründe:

      weil zu zweit "abhängen" viiiiel cooler ist 8)


      weil sonnenbaden mit freunden, viel gemüüütlicher ist ;)


      weil zu zweit kuscheln soviel mehr spaß macht


      weil immer jemand da ist um auf einen aufzupassen :love:


      weil unfug machen zu zweit so toll ist 8)


      weil zu zweit verstecken spielen mehr sinn ergibt :D



      weil man zu zweit besser raufen kann :thumbsup:





      soooo habt ihr auch gründe? :love:
      es grüßt Sarah mit den Deep River´s Maine Coons


      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „fight-cat“ () aus folgendem Grund: fehlerteufel

      Gelöschter User 2 schrieb:

      Bist du auch in diesem Forum angemeldet? Klick mich Da bin ich auch unter dem selben Nick.
      Schöne Idee das hier auch zu übernehmen.

      fight-cat schrieb:

      Ja ja ich hab den titel aus einem "anderen" forum geklaut :lachen:

      ja aber seitdem ich in Jazzy´s tollem Forum bin, bin ich da nicht mehr so oft :D
      es grüßt Sarah mit den Deep River´s Maine Coons


      Ach Sarah, was für eine tolle Idee dieser Thread! :drück:
      Danke für das Kompliment! Freut mich!! :peinlich: :bussi:

      Einfach herrliche Fotos und die Geschichten dazu erst!! Einfach toll! :freuen:

      Ich will mehr mehr!!

      Ok, meine folgen auch noch... :whistling:
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi <3
      ich brich gleich nieder vor lauter Lachen... :muahaha:

      soviele Miezen und nur Dummheiten im Kopf.... :lachen: :lachen:

      mein Gott, wie ich die Zeit vermisse und meine beiden das gemacht haben...... :heulwink:


      tolle Fotos, tolle Katzen, tolle Stimmung und kein Gegenargument, zu zweit is es wirklich besser.... :daumen:

      ihr hattet mich mal gefragt, ob Cedric auch einen Spielgefährten hat oder einen bekommen wird....ich habe mich bisjetzt bedeckt gehalten, da ich gerade wegen diesem Thema im anderen Forum angefu***t wurde und das aber ziemlich heftigst.... :cursing: ich hatte den Thread eigentlich wegen eines ganz anderen Themas eröffnet und auf einmal, siehe da, hat man mir als Katzenfreund und langjährigen Katzenbesitzer auf einmal Egoismus, Engstirnigkeit und weiss der Teufel was noch alles an den Kopf geworfen, ich war....ziemlich durch den Wind deswegen und versuche daher meine Worte mit Bedacht zu wählen....denn eigentlich hatte ich versucht, klar und ohne persönlich anfeindend wirkend zu argumentieren, aber der Schuss ging dann einfach nach Hinten los... :schnief:

      bei uns is es nun mal so, dass mein Freund erstmal generell nach dem Tod meines Herzenskaters keine Tiere mehr wollte und ich ihn mit Ach und Weh wieder für eine Katze begeistern konnte, weil ich mir eben ein Leben nicht mehr ohne Schnurren, Treteln, Maunzen und zwischen den Beinen herumschlawänzeln nach langen 18 Jahren vorstellen konnte, ich dachte halt irgendwann, vielleicht ein paar Monate dann danach, noch ne zweite Mieze... :love: , das wäre doch perfekt und vielleicht wird es auch so...

      jetza hat es sich aber so ergeben, dass unser Dackel-Chia Mix "dazwischengerutscht" ist, der Knuddelbär ist schon mit Foto in der Galerie verewigt und ich werde mal abwarten, ob wir noch ne Mau dazunehmen können oder nicht, denn soviel Platz haben wir auch wieder nicht...sollte es aber nicht so sein, dann is es halt eben so...hoffentlich werd ich hier nicht auch geteert und gefedert wegen dieser Aussage.... :geknickt:

      ok, uff.....das wurde jetzt aber ein langer Text, hoffe ich hab euch nich all zu sehr damit gequält,

      lg SirCedricMama :nachti:
      Wenn man sich mit der Katze einlässt, riskiert man lediglich, bereichert zu werden(Sidonie-Gabriell Colette)
      hallo sircedricmama :)

      es ist natürlich deine freie entscheidung, aber was mich interessiert: ein Bengalzüchter gibt in einzelhaltung? Also Bengalen sind ja nahezu bekannt dafür das man sie kaum alleine halten kann ?( ?(

      Ich denke nach ein paar wochen wirst das ganz schnell merken :D :D wenn der kleine lümmel dir auf der nase rumtanzt, bengalen haben ja ordentlich pfeffer im popo :D :D :D :D
      es grüßt Sarah mit den Deep River´s Maine Coons


      nein, nein die Züchter haben schon gemeint, es wäre sinnvoll noch ein Kätzchen dazu zu nehmen, muss aber nicht gleich sein, muss auch keine Bengale sein, sie haben aber auch gemeint, dass sie mit einigen Bengalenbesitzern nach wie vor in Kontakt sind, die Babys von ihnen haben und davon sind auch ein oder zwei darunter, die in Einzelhaltung leben und da funktioniere es auch ganz gut....wer weiß, vielleicht sind da die Menschen rund um die Uhr daheim, keine Ahnung, ich hab ja jetzt schon von vielen gehört, dass Bengalen nicht nur sehr aufgeweckt sondern auch sehr anhänglich sein sollen ...ich glaub früher oder später, wuseln bei uns auch statt 8 beinen dann ......12 herum :D , ich seh das schon kommen.......

      Lg SirCedricMama
      Wenn man sich mit der Katze einlässt, riskiert man lediglich, bereichert zu werden(Sidonie-Gabriell Colette)
      ja das find ich prima das du das nicht ganz ausschließt :thumbsup:
      und na klar, warum sollte ein hauskätzchen kein guter spielpartner sein? muss ja kein bengale sein, die sind ja auch nicht gerade günstig 8|

      aber du wirst schon richtig entscheiden, schau dir einfach noch ein bisschen die kuschel und spiel bilder hier an :whistling: :whistling:
      es grüßt Sarah mit den Deep River´s Maine Coons


      Meine Josie kam auch erst allein zu mir. 3 Wochen später dann ihr Bruder. Zuerst dachte ich erst mal eine Katze, dann habe ich mich aber um gehört und anhand Josies Verhalten erkannt das ich so schnell wie möglich einen Gefährten für sie brauch. Ich hätte ihren Bruder auch gleich gerne mitgenommen, aber die Besitzerin hatte noch einen anderen Interessenten. Nach 3 Wochen zog dann bei mir ein und mir wurde schnell klar wie gut meine Entscheidung war. Ich denke jeder sollte einfach für sich entscheiden ob er ein Kitten allein groß zieht oder besser einen Partner dazu gibt und dann doppelte Freude hat. Ich für meinen Teil würde aber immer wieder zwei haben wollen.

      Gelöschter User 2 schrieb:

      Meine Josie kam auch erst allein zu mir. 3 Wochen später dann ihr Bruder. Zuerst dachte ich erst mal eine Katze, dann habe ich mich aber um gehört und anhand Josies Verhalten erkannt das ich so schnell wie möglich einen Gefährten für sie brauch. Ich hätte ihren Bruder auch gleich gerne mitgenommen, aber die Besitzerin hatte noch einen anderen Interessenten. Nach 3 Wochen zog dann bei mir ein und mir wurde schnell klar wie gut meine Entscheidung war. Ich denke jeder sollte einfach für sich entscheiden ob er ein Kitten allein groß zieht oder besser einen Partner dazu gibt und dann doppelte Freude hat. Ich für meinen Teil würde aber immer wieder zwei haben wollen.

      für mich war es auch das beste was ich machen konnte.Er zeigt mir jeden tag wie dankbar er mir ist das er jetzt einen neuen freund hat :)
      Ich würde auch niemals eine katze alleine halten nachdem ich sehe wie glücklich die beiden miteinander sind


      Liebe grüße von Vera, Chiko & Murphy



      http://greekliciouschannel.blogspot.com/