Kalli verlässt das Krankenlager

      Kalli verlässt das Krankenlager

      Hier verbrachte Kalli tagsüber die Zeit nach seinem Unfall...ich direkt daneben und zur anderen Seite der Fernseher...er ist regelrecht fernsehsüchtig geworden 8o

      Mittlerweile ist er körperlich schon wieder ganz fit...nur das Futtern will weiter nicht klappen, so hab ich mich zumindest über folgendes gefreut:

      Nun, heute war er der Meinung das ist nichts mehr für ihn und nimmt wieder meinen Platz ein :)
      Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe, ich schwör´s euch. (Rainer Maria Rilke)
      Er guckt schon wieder recht frech der süße Lümmel^^

      Unsere sind auch sehr mäklig, sie futtern nur das nötigste. Probiere doch mal Trockenfutter... und ein paar Näpfe Wasser aufstellen, so das sie dran denken müssen.

      Durchs viele rumliegen verbraucht er natürlich auch viel weniger Energie, vielleicht hat das auch seinen Einfluss.

      LG

      Mornepa
      Liebe Grüße, MorNeo!
      Ja, frech gucken kann er wieder gut ;) Man sieht die Verletzung am linken Auge auch nur noch von Nahem. Voraussichtlich ist er dort blind, oder zumindest stark eingeschränkt, was ihm aber bisher keine Probleme bereitet...als er zum 1.Mal auf die Fensterbank gesprungen ist, ist er ordentlich an die Scheibe gedonnert, aber das passiert Katze ja nur einmal, dann gehen sie mit der neuen Situation um, was ich sehr erstaunlich finde 8)

      Das Trockenfutter ist ja unser Problem. Da er nass ja ignoriert, steht Trockenfutter immer bereit. Das bekommt er aber nicht geknackt und spuckt es wieder aus. So bleiben die Dreamies im Moment unsere Alternative, können aber keine Dauerlösung sein.

      Jaha, oder hihi, das Wasser...er nimmt was zu sich, (schließlich kontrolliere ich akribisch sein Gepieseltes), aber erst wenn er die erste Hälfte mit der Pfote hinausgehebelt und rundum verteilt hat...ich finde, so manche Unarten hätten seinem Gedächtnis weiter verborgen bleiben können. :rolleyes:

      Liebe Grüße
      Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe, ich schwör´s euch. (Rainer Maria Rilke)
      Irmgard, ich mag Deine Art, wie Du schreibst. Es hat sogar hier etwas positives und Deinen Humor verlierst Du dennoch nicht. :)

      Ein schönes Foto von Kalli! Er scheint sich bei Dir auf dem Sofa sehr wohl zu fühlen. Das ist doch schonmal ein gutes Zeichen... auch so wie er da liegt...

      Hast Du mal Thunfisch versucht oder ein Trockenfutter, dass kleinere Bröckchen hat, welches er notfalls auch ungeklärt schlucken könnte?
      Wäre auch nicht optimal, aber machen selbst meine manchmal... Besser, als nix zu essen.
      Hast Du ihn schon Huhn selbst gekocht? Isst meine gerade sehr gerne mit Reis und Möhre, weil sie einen Infekt hatte.
      Aber sicher hast Du auch das bereits versucht...

      Ich denke schon, dass die veränderte Sehkraft auf dem einen Auge ihn zu schaffen machen könnte, ihn verunsichert, vielleicht auch daher das Verhalten zu seinem Kumpel Mölli!?

      Jeder kleine Schritt, ist ein neuer Erfolg für Kalli! :birthday:

      Wie geht es Mölli denn mit der neuen Situation?
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi <3
      Ihr seid so lieb, danke danke :heart:

      Nicht das es mir was ausmacht, ich probiere gerne alles, aber die Nahrungsmittelkosten grenzen nun fast schon an den TA Kosten...aber zum Glück hab ich ja den schwarz-weißen Resteverzehrer...so war nicht alles für die Mülltonne ;)

      Mal sehen, ob ich noch alles auf die Reihe kriege, was ich probiert habe, also

      Trockenfutter verschiedener Anbieter...von leicht bestäubt mit Wasser bis hin zu ekeliger Matsche, sogar mit ner Kneifzange zerkleinert.

      Nassfutter...nur die Soße rausgequetscht (war mal sein absolutes Lieblingsessen) Stücke von kleingeschnitten, gematscht, püriert bis flüssig gemacht (lt. TA verstärkt warmes Wasser darin den Geruchssinn)

      Katzenmilch, Babyflocken, Katzenpudding, Leberwurst, Sahne, Joghurt, diverse Leckerlis, (die Verkäuferin im Fachladen fing tatsächlich an zu weinen, als ich ihr das alles geschildert habe und es gab einige Gratisproben) :)

      Gekochtes Huhn, Hühnerherzen, Leber (igitt nie wieder), Thunfisch, Lachs, Garnelen, Bratwurst, Hipp BabyBioNahrung

      Also, wenn ihr noch Ideen habt... :whistling:

      Mölli geht es nicht gut mit der Situation. Er ist viel alleine und kann die Ablehnung von Kalli nicht verstehen. Er läuft ständig im Kreis und maunzt. Da ich ihm aber auch gerecht werden möchte, nehme ich mir stundenweise die Zeit zum schmusen. Die genießt er auch, aber dann fängt alles von vorne an. Im Moment habe ich noch Urlaub und kann dem gerecht werden. Wenn ich wieder arbeite, sind die Beiden nachts 11 Stunden alleine und wie es jetzt aussieht, jeder für sich...und das muss sich wieder ändern...

      Ich glaube nicht, dass die Sehkraft daran was ausmacht, denn Kalli sieht ihn sehr wohl, sowas von Ignoranz hab ich noch nicht gesehen. Wobei das Ignorieren ja noch die harmlose Form (für mich) ist...die Andere ist drauf hauen und keine Grenze erkennen...da sieht er ihn ja auch gut...

      Nun hör ich mal auf und geh wieder eine Runde Schmusen :love:

      Liebe Grüße, wünsche euch eine gute Nacht und das eure Samtpfoten wohlbehalten bei euch schnurren :sleep:
      Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe, ich schwör´s euch. (Rainer Maria Rilke)

      bitte bitte alle Daumen und Pfoten drücken

      Ihr Lieben,

      bin gerade ganz traurig und in meinem Kopf laufen Horrorszenarien ab.

      Habe vor hin die Nachricht mit frage bekommen, ob Kalli vielleicht nicht mehr riechen kann. Das würde ja auch die völlige Ignoranz alllem Nassen gegenüber erklären. Das TroFu bzw die Dreamies machen ja Geräusche, zumal ich ständig mit dem Finger drin herumrühre um es ihm zu zeigen. Weiter würde es auch das Verhalten Mölli gegenüber erklären...ich bekam auch eine Erklärung über das Sozialverhalten von Katzen, sprich, wenn Mölli stupselt und Kalli seine Signale nicht riechen kann...

      Nach meine Beobachtungen der letzten Wochen würde das passen. Heute war die Situation sogar so, dass Kalli nicht nur unsicher war, Mölli ignoriert oder verkloppt hat, sondern richtig in Drohstellung mit angelegten Ohren und warnen ging.

      Wenn ich das in meinem Köpfchen nun weiterspinne...dann würden die Beiden nie wieder zueinanderfinden? Welche Lebensqualität hätte Kalli noch und was tu ich für Mölli?

      Es muss dringend Freitag werden, ich glaub, ich brauch beim TA mindestens einen Doppeltermin...

      Handicat mit auf nur 1 Auge sehen und einigen Gedächtnislücken, wäre dagegen ja noch Zucker...

      Gute Nacht, bin dann mal wech für heute :(
      Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe, ich schwör´s euch. (Rainer Maria Rilke)
      Hi,

      wir wünschen der Maus viel Glück, das mit dem Näschen alles in Ordnung ist, hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt! :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:


      Leider kennen wir uns mit solchen Themen so garnicht aus und können da auch keinen Rat geben, wir möchten aber auch nicht die Pferde mit Vermutungen scheu machen.


      Gute Besserung dem Kleinen!


      LG


      Die Morneo´s
      Liebe Grüße, MorNeo!
      Danke liebe mornemapas.

      Es tut ja schon gut, dass ich mich ausheulen darf und so die Sorge ein bisschen teilen kann.

      Im Moment ist es hier ganz friedlich...die Jungs gehen sich aus dem Weg. Vorher gab es sogar kurzfristig "alte Verbundenheit". Beim Füttern ist Kalli mit Mölli an den eigentlichen Futterplatz gestürmt und beide knabberten einträchtig nebeneinander...war so schön anzusehen. :love:
      Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe, ich schwör´s euch. (Rainer Maria Rilke)
      Kalli&Mölli,

      dazu sind wir doch da, nicht nur zum talken und rumblödeln, sondern auch zum gegenseitigen trösten und Kraft geben :love:


      Unsere beiden Racker sind sich auch nicht immer grün und prügeln sich, z.B. um den besten Platz auf dem Kratzbaum, oder wer bei uns die Nummer 1 ist usw., die finden immer ein Grund, das die Flusen fliegen^^
      Dann gibts aber auch wieder Phasen, wo sie sich dolle liebhaben und sich gegenseitig putzen und so.
      Das wird bestimmt schon wieder mit Kalli & Mölli :love:


      LG


      Mornepa
      Liebe Grüße, MorNeo!

      Tierarztbesuch

      Hallo Ihr Lieben,

      puh, bin 10 Felsbrocken leichter. :D

      So war unser Nachmittag...erst mal 2 Stunden vorm TA Futter und Wasser weg, wegen evtl Untersuchung in Narkose. Alle beide sehr unleitlich, böse Dosi. Dann hat Kalli natürlich Lunte gerochen, als der große Baldachin über den Korb sollte. War nix mit "ich hab ihnen mit Leckerchen antrainiert da rein zu gehen...meine armen sowieso schon angeschlagenen Nerven. Habe dann während der Autofahrt viele neue Tonleitern in Katzensprache gehört.

      Dann war es endlich soweit. Erst mal Bestürmung von der ganzen Praxiscrew (8 Personen), die meisten hatten Kalli nach seinem Unfall gesehen und wollten wissen, wie er sich gemacht hat. Überall helle Begeisterung und was lässt Kallimaus mit sich machen? Sich aus dem Korb nehmen und beschmusen ohne Ende...hab ihn nicht wiedererkannt...er der Randalekönig beim TA. :party: Und 1 Kilo zugenommen hat er auch. :lol2:

      Soweit, wie schon von mir vermutet, körperlich alles supi. Auch mit dem Auge waren sie sehr zufrieden. Dann mein Problem nochmal geschildert. Viele mögliche Erklärungen bekommen. Auch nochmal erklärt bekommen, dass die Zeit nach dem Trauma noch viel zu kurz her ist und alles erst noch einmal mit ZEIT geben zu versuchen.

      Dann gab es noch die doofe Impfspritze und Wurmkur und schnellstens nach Hause.

      Die allgemeine positive Bestärkung von allen Seiten, hat mir wieder Mut gemacht und gerade schlage ich virtuelle Purzelbäume. :lol2:

      Liebe Grüße und ein großes Dankeschön vom Kalli für´s Daumen drücken :heart:
      Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe, ich schwör´s euch. (Rainer Maria Rilke)

      Und heute der Mölli...

      Ja, der Kalli war sehr mutig und tapfer in den letzten Wochen. Hat viel gemeistert und überstanden. Da er am Freitag noch seine Impfung bekommen hat, musste ich heute mit Mölli auch zum TA...nur zum Impfen wohlgemerkt.

      Ach nee, was hab ich mich geschämt...6 Kg Angsthase...sind da ALLE Wände rauf und runter...die vielen Fläschchen mit Medizin die von der Anrichte geflogen sind. Sogar die Türe wurde abgeschlossen und die Helferin hatte eine blutige Hand... :S

      Da steht wohl ein Trostpflaster an... :brokenheart: ;)
      Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe, ich schwör´s euch. (Rainer Maria Rilke)
      Ja, hat dann ca nach 20 Minuten geklappt...dank des mutigen Zugriffs der Helferin. Ihre Hand war nur zufällig den Krallen im Weg. ;)

      Normalerweise kenne ich Mölli so, wie du Morpheus beschreibst. Warum er so ausgetickt ist? Vielleicht auch der Stress der letzten Wochen...

      Gestern gab es hier eine süße Situation. :heart:

      Kalli war ja richtiger Freigänger. Hatte so auch seine Feinde draußen. Größenwahnsinnig wie er war, hat er auch alle immer vertrieben, bis auf einen. Dieser Erzfeind saß gestern vor unserer Küchentür und guckte frech rein. Beide haben geschrien und sind geflüchtet. Da konnte man Kalli anmerken, dass er noch lange nicht der Alte ist. Saß da aufgebuschelt, aber ängstlich unter dem Tisch. Und Mölli (der keine Erzfeinde hat außer seiner Angst) hat ihm den Kopf abgeleckt und Kalli hat es zugelassen. Das war so süß anzusehen. Wieder etwas mehr Zusammengehörigkeitsgefühl. :love:

      Tja, der Erzfeind scheint Kalli auch zu vermissen. Öde Langeweile da draußen ohne Klopperei. :D
      Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe, ich schwör´s euch. (Rainer Maria Rilke)
      Wie süß von Mölli! Du schreibst immer so herrlich bildhaft, genial! :lol2: :lol2:

      Wenn Neo gestresst ist, was sehr selten vorkommt, geht Morpheus auch zu ihm hin und leckt ihm über den Kopf. Meistens ist Morpheus aber der Angsthase, der sich hinter seinem Burder versteckt. :)


      Schön, das sich Deine zwei Racker wieder annähern! :love:
      Liebe Grüße, MorNeo!
      Danke morneo :)

      Vielleicht hat das bildhafte beschreiben ja auch mit meinem Beruf zu tun. Da müssen wir ja auch alles so dokumentieren, dass es Monate später noch nachvollziehbar bleibt. Obwohl, wenn ich da überlege, manchmal sagen meine Kolleginnen mir, es würde auch etwas weniger bildhaft reichen. :whistling: ^^

      Was Kalli und Mölli anbelangt, ist es leider nicht viel besser geworden mit der Zusammenführung. Habe sie nachts noch immer getrennt. Da ist viel Ignoranz, die von Kalli ausgeht. Heute Morgen war er mal richtig gut drauf, aber dann gibt's direkt wieder Klopperei und das Dickerchen wird durch die Wohnung gejagt. Ich übe mich immer noch in Geduld...
      Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe, ich schwör´s euch. (Rainer Maria Rilke)
      Achje, das ist ein stetes auf und ab.
      Ich wünsch dir, daß die beiden sich bald wieder mögen und du etwas Ruhe bekommst.
      Aber ich denke, das wird mit der Zeit wieder. Bis alles verarbeitet ist und die Sicherheit wieder da ist: Alles ist gut!
      Ich drück die Daumen und wünsch euch alles Gute!
      :love:
      [color=#000000][/color][font='comic sans ms,cursive'][color=#FF0000][/color][/font] :love: Gabi, Krümel, Kimba, Cäsar im Herzen, Patenkatze Ria und die Aiderbichl-Katzen
      Hallo liebe Irmgard,

      lange habe ich mich hier nicht zu Wort gemeldet... :blumen:

      Freut mich zu hören, dass beim Tierarzt mit Deinen beiden soweit alles in Ordnung ist und mit dem Riechorgang scheinbar auch alles gut ist von Kalli! Aber dennoch siehst Du tagtäglich, dass eben nicht alles in Ordnung ist und findest die Gründe dafür nicht, kannst sie nicht greifen... das macht einen schon fertig, kann ich gut verstehen. :knuddl:

      Habe ja auch schonmal gesagt, dass ich Deine Art wie Du schreibst richtig toll finde und Deine Beiträge gerne lese und mir dafür Zeit nehme. Denn beim lesen Deiner Zeilen baut sich bei mir auch ein Bilderbuch im Kopf auf. Man kann sich das wirklich so gut vorstellen... wie Du erzählst, wie Kallis Erzfeind Gesicht an Gesicht an der Fensterscheibe hängt und sich anschauen und dann fluchtartig davon laufen. Mölli ihn dann tröstet. Süß! :love:

      Habt ihr denn einen schönen Heiligabend verbracht?
      Wie geht es Dir, Irmgard und Deinen beiden? Hoffe Du hast die Tage wenigstens frei und musst nicht arbeiten.

      Fühl Dich ganz lieb gedrückt und hab noch besinnliche Weihnachtstage!
      Liebe Grüße, Jazzy

      ...mit Tigerdame Lina, spanisches Glücksmädchen Marie & der kleinen frechen bezaubernden Saphi


      für immer im <3 und unvergessen Tildi <3
      Hallo Ihr Lieben, danke für eure Wünsche :heart:

      Weihnachten war ruhig und harmonisch, die Besucherralley ohne Stress geplant. ;)

      So habe ich mich bei meiner Tochter an meinen Enkeln unterm Baum erfreut. :lol2: Auch alles Andere war schön gleichmäßig über die Tage verteilt. Arbeiten brauchte ich nicht. Das mache ich dann ab Montag, bis ins neue Jahr hinein. :party:

      Kalli und Mölli hatten auch besinnliche Weihnachten. Leider ist nun klar, dass Kalli nicht riechen kann. Habe den Beiden ein Duftkissen geschenkt, für Kalli noch extra mit Katzenminzeöl beträufelt. Er hat das nicht wahrgenommen und an seinem Gesichtsausdruck konnte man völliges Unverständnis ablesen, als Mölli hier vollkommen high mit diesen Kissen über den Boden gerutscht ist. Dafür hat er sich sehr über die Angel gefreut. Ja, der Jagdtrieb ist schon enorm bei ihm, da kommen wir beide ins Schwitzen. Aber auch da muss ich aufpassen, denn er glaubt wirklich Beute ergattert zu haben und versucht die Plüschtigermaus zu fressen...

      Superschön ist, dass die Beiden seit ca 1 Woche wieder zusammen in ihrem Zimmer sind (juchu ich hab mein Bad wieder für mich). Nach meinen ersten beiden Nachtdiensten letzte Woche, war ich erst traurig...hatte den Eindruck, dass Kalli hier 11 Stunden auf meinem Stuhl gehockt und gewartet hat. Am dritten Morgen kam er mir an der Tür wach und maunzend entgegen. Das war der Tag, an dem Mölli ihn in den Clinch genommen hat und so lange abgeschlabbert hat, bis Kalli anfing zu schnurren und das zu geniessen. In meiner ersten freien Nacht dann der erfolgreiche Versuch, die Beiden wieder zusammen zu lassen und es war gut. :love:

      So ist es sehr abwechslungsreich. Ist sehr abhängig von Kallis Tagesform. Aber erst mal bin ich froh, dass es so ist, wie es ist mit den Beiden. :)
      Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe, ich schwör´s euch. (Rainer Maria Rilke)